RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Harmonischer Oszillator - Rechenaufgabe
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 20:54    Titel: Harmonischer Oszillator - Rechenaufgabe Antworten mit Zitat

Hallo,

Nachdem ich mich nun geschlagenen vier Stunden mit dieser Aufgabe beschäftigt habe, bzw versucht habe, iirgendwas zustanden zu bringen, hab ich mich entschlossen mich hier anzumelden und nach Hilfe zu fragen. Ich hab nämlich absolut keinen Schimmer, nicht mal wie ich anfangen soll. Dabei hab ich schon alles mögliche mir darüber durchgelesen =(
Ich möchte keine Komplett Lösung oder sowas, ich möchte nur einen Denkanstoß, einen Tipp wie ich anfangen könnte oder sowas. Bitte ich bin echt total verzweifelt und weiß nicht mehr weiter :/

DANKE an jede Hilfe



image.jpeg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  image.jpeg
 Dateigröße:  113.92 KB
 Heruntergeladen:  312 mal

jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

"Einfach" die angegebene Wellenfunktion einsetzen und dann gucken für welches beta diese Gleichung erfüllt ist... Ich bin gerade etwas verwirrt, was Du die letzten vier Stunden getan hast (no offense) ...
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

No offense taken xD Hab mir primär die Theorie mal genauer angeguckt..Schrödigner Gleihung etc..MeinProblem ist immer ich versteh einfach null was ich machen soll.

Ihr müsst wissen, dass ich absolut gar kein Vertändnis für Physik hab. Hab mich bisher so durchgeboxt, aber das ist jetzt zu viel für mich.

Nun ja, aber wirklich danke für deine Antwort erstmal =)

Sorry, dass ich jetzt wieder frage, aber was meinst du mit: für welches Beta diese Gleichung erfüllt ist ? Wie erkenne ich das ?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:

Sorry, dass ich jetzt wieder frage, aber was meinst du mit: für welches Beta diese Gleichung erfüllt ist ? Wie erkenne ich das ?

Indem Du selber rechnest:
jh8979 hat Folgendes geschrieben:
"Einfach" die angegebene Wellenfunktion einsetzen ....

Die Aufgabe erfordert Null Physikverständnis oder Wissen über die Schroedinger-Gleichung:
Da ist eine Differentialgleichung für eine Funktion gegeben und Du sollst einen Ansatz einsetzen und den Parameter beta bestimmen, so dass diese Gleichung erfuellt ist. Das einzige was Du hier können musst ist, Funktionen ab`uleiten und Gleichungen ein wenig umzuformen.

PS: Wenn Du die letzten vier Stunden verbracht hast, Dich über die Schroedinger-Gleichung und Quantenmechanik zu informieren, dann hast Du sie immerhin sinnvoll genutzt smile
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ausversehen doppelt Post

Ja ich denke das wissen kann ich noch gebrauchen haha

Danke sehr ich mach das jetzt mal
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo hallo .. Ich melde mich wieder xDD

Auf was da Risiko hin mich wieder zu blamieren erklär ich erstmal nur was ich gesucht habe..
Also. Es handelt sich ja um eine DLG zweiter Ordnung.
Ich hab zunächst die erste Ableitung gebildet, dann die zweite.

Nach diesem Schema: http://statistik.wu-wien.ac.at/~leydold/MOK/HTML/node185.html

Ist das der korrekte Weg?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:

Ist das der korrekte Weg?

Wenn Du es richtig machst schon ...
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hab das folgendermaßen gelöst


image.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  image.png
 Dateigröße:  399.82 KB
 Heruntergeladen:  171 mal

jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:
Hab das folgendermaßen gelöst
Was hast Du da gelöst??

PS: Was hat das mit dem Problem zu tun ....
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Gleichung wird erfüllt, wenn sie gleich null ist. Und ich sollte zeigen dass die Gleichung für die Funktion erfüllt wird ? :S
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

??
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

unglücklich??
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

In der Tat ...
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich weiß nicht weiter :/
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry... die Aufgabenstellung ist so eindeutig, viel eindeutiger geht es nicht.....da steht was Du machen sollst...

PS:: Oder anders ausgedrückt: Wenn Du diese Aufgabenstellung nicht verstehst, wirst Du ein Physikstudium nicht bestehen.... das ist kein Scherz!
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich studier kein Physik,ich studier Chemie.

Und physikalische Chemie....gehört nicht zu meinem besten Fach
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:
Ich studier kein Physik,ich studier Chemie.

Und physikalische Chemie....gehört nicht zu meinem besten Fach

Auch da wirst Du elementare Mathematik können müssen...
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ja kann ich auf, aber ich verstehe immer nicht was genau ich machen soll. Die grundlegenden Rechnungen an sich kann ich ja..Öhrs ich zwar wieder vergessen weils länger her ist , aber ich erinnere mich dann ja wieder
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:
Die grundlegenden Rechnungen an sich kann ich ja..

Offensichtlich nicht .. was hier von Dir verlangt wird ist wirklich trivial und nicht schwierig ...
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Was genau wird hier denn verlangt. Lösen einer differential Gleichung zweiter Ordnung ?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:
Was genau wird hier denn verlangt. Lösen einer differential Gleichung zweiter Ordnung ?

Ich komm mir irgendwie verascht vor ...
http://www.physikerboard.de/download.php?id=9605
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 24. Mai 2016 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verasch dich nicht,ich setz die fkt ein, und weiter?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Mai 2016 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:
Ich verasch dich nicht

Das ist dann recht traurig für Dich ... Da steht ziemlich genau das Du machen sollst, und ich hab es Dir nochmal gesagt ...
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11583

Beitrag franz Verfasst am: 25. Mai 2016 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke schon, daß man als Anfänger hier etwas "zu knuspern" hat,
also, Nophysics, es geht erstmal nicht um die Lösung der DGL

- Bilde die erste und zweite Ableitung von psi(x)
- Setze die zweite A. in die Schrödingergleichung ein
- Ein Faktor tritt bei allen Gliedern auf: Kürzen
- Die Gleichung soll für beliebige x gelten,
deshalb: Klammere x dadrin aus und
- denk über diese Klammer nach ....
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 25. Mai 2016 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal, Franz, vielen Dank für deine Hilfe.

Das stellt rechentechnisch erstmal keinen Problem dar. Woher weiß man, dass man hier die zweite Ableitung einsetzen soll?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8399

Beitrag jh8979 Verfasst am: 25. Mai 2016 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nophysics hat Folgendes geschrieben:
Woher weiß man, dass man hier die zweite Ableitung einsetzen soll?

Na, da nähern wir uns doch dem Problem. Du hättest ja auch von vornherein sagen können, dass Du schlicht die mathematische Notation, die in der Aufgabe benutzt wird, nicht verstehst. Sprich: Das Du die Gleichung die da steht nicht verstehst.

1. Die Ableitung einer Funktion kann auf verschiedene Weise dargestellt werden. Übliche Weisen fier die erste Ableitung sind oder oder oder . Diese sind alle gleich und bezeichnen die erste Ableitung.
2. Ganz analog mit der zweiten Ableitung: oder , etc
3. Wenn jetzt Ableitungen und die Funktion in einer Gleichung als Summe vorkommen, z.B. , dann wird das oft suggestiv geschrieben als . Das ist wieder genau dasselbe wie die erste Gleichung.

Hat das jetzt schon Dein Problem gelöst?
Nophysics



Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 16

Beitrag Nophysics Verfasst am: 26. Mai 2016 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Achso!

Das ist schon mal ein sehr wertvoller Hinweis , danke !
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges