RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Abschwächung von Röntgenstrahlung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
bOnnie1602



Anmeldungsdatum: 24.03.2023
Beiträge: 3

Beitrag bOnnie1602 Verfasst am: 29. März 2023 09:43    Titel: Abschwächung von Röntgenstrahlung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Eine Aluminiumschicht der Dicke 1,6 cm schwächt Röntgenstrahlung mit einer Energie von 100 keV um den Faktor 4 ab. Wie dick muss die Aluminiumschicht sein, um eine Abschwächung um den Faktor 8 zu erreichen?

A) 12,8cm
B) 6,4cm
C) 4,8cm
D) 3,2cm
E) 2,4cm

Meine Ideen:
Also ich weiß das es exponentiell abgeschwächt wird. Was mir nicht so klar ist warum die Lösung 2,4cm richtig ist. Das heißt man müsste 1,6cm * 1,5 rechnen, aber wieso ist es ausgerechnet 1,5 und wie verhält sich die Zahl wenn man den Faktor von 2 (1,6cm) auf den Faktor von 16 (6,4cm) erhöht?

Viele Dank schonmal für eure Hilfe!
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 7279

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 29. März 2023 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ziemlich genau dasselbe wie bei Deiner letzten Frage, und auch wieder ohne Formeln und Rechner:

Faktor 4 bedeutet zwei Halbwertsdicken. Also ist eine Halbwertsdicke 0,8cm.

Faktor 8 bedeutet drei Halbwertsdicken. Also 0,8cm mal drei.

Viele Grüße
Steffen
as_string
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 5789
Wohnort: Heidelberg

Beitrag as_string Verfasst am: 29. März 2023 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn nach 1,6cm auf ein Viertel verringert ist, ist die Halbwertsdicke ja offensichtlich 0,8cm (also 8mm).
Zweimal halbieren ist dann die 1,6cm und dreimal halbieren ist dann ein Achtel und offenbar 3*0,8cm=2,4cm.

Gruß
Marco
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik