RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Röntgenstrahlung K(alpha)-Strahlung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 19. März 2014 00:29    Titel: Röntgenstrahlung K(alpha)-Strahlung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Elektronen durchlaufen ein Potential von 5500V und treffen auf (²²Ti).
1. Sind die Elektronen in der Lage Ti(K(alpha))-Strahlung zu erzeugen? Rechnung!
2. Wellenlänge der energiereichsten Strahlung im Experiment.

Meine Ideen:
1. Bin mir nicht ganz sicher welche Formel ich hierbei verwenden muss...
2. Meiner Meinung nach:
E=e*U
E=h*f --> f=E/h=(e*U)/h
=c/f=(c*h)/(e*U)=225,43pm
stimmt das so?
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 19. März 2014 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Niemand eine Idee?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8305

Beitrag jh8979 Verfasst am: 19. März 2014 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

zu 2. Deine Idee ist richtig. Die Werte hab ich nicht nachgeprüft.

zu 1. Ich weiss auch nicht ganz was hier gross an Rechnung verlangt wird. Ich würde einfach die K-alpha Linie von Titan nachschlagen und gucken, ob die Elektronen genug Energie haben.
http://www.yourperiodictable.com/titanium.php
Vielleicht sollst Du die Energie aber auch selber ausrechnen/abschaetzen.
http://en.wikipedia.org/wiki/K-alpha
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 19. März 2014 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nachschlagen geht nicht, war wohl eine Klausuraufgabe...
Muss dann wohl irgendwie ausgerechnet werden.
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 21. März 2014 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Idee zu 1.:
Kann ich einfach sagen die Energie die die Elektronen benötigen um diese Strahlung zu erzeugen, muss mindestens so groß sein wie die Energie der freiwerdenden K-alpha Strahlung?






Das wäre die Energie der K-alpha Strahlung.

Energie der Elektronen (U=5500V):
E=e*U=8,811970679*10^-16 J

--> Die Elektronen sind in der Lage K-alpha Strahlung zu erzeugen.

Kann das stimmen?
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 21. März 2014 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre super wenn mir jemand zustimmen würde Big Laugh
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8305

Beitrag jh8979 Verfasst am: 21. März 2014 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ab Deine Zahlen nicht nachgeprüft, aber sieht gut aus.

Einfacher geht es übrigens wenn man die Energie in eV angibt, dann hat man die Energie der Elektronen sofort (5keV). Und Ti-K-alpha ist ungefähr bei 4.5keV, Deine Abschätzung ergibt 4.9keV (also gar nicht so weit weg).
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 21. März 2014 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön Thumbs up!
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 04. Apr 2014 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hab hier noch einen anderen Ansatz gefunden:
Ionisierungsenergie:
Dann steht da folgendes:
"deltaE=4936,8 (keine Ahnung wo das her ist?)

Da 5500V>4936,8V (also Eanregung<Eionisierung), folgt k(alpha)-Strahlung."

Kann jemand damit was anfangen?

4936,8V sind 3/4 von 6582,4V, wo kommt das her?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8305

Beitrag jh8979 Verfasst am: 04. Apr 2014 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

In vernünftigen Einheiten ist RH=13.6eV
http://en.wikipedia.org/wiki/Rydberg_constant

... vllt erkennst Du jetzt etwas Augenzwinkern

PS: Ansonsten -> 3/4 = 1 - 1/4
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 04. Apr 2014 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

jh8979 hat Folgendes geschrieben:
In vernünftigen Einheiten ist RH=13.6eV
http://en.wikipedia.org/wiki/Rydberg_constant

... vllt erkennst Du jetzt etwas Augenzwinkern

PS: Ansonsten -> 3/4 = 1 - 1/4


Sorry, ich glaub ich steh auf dem Schlauch?
Was willst du denn jetzt mit der Konstanten? Schläfer
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 04. Apr 2014 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

mir geht es um folgendes:

"deltaE=4936,8 (keine Ahnung wo das her ist?)

Da 5500V>4936,8V (also Eanregung<Eionisierung), folgt k(alpha)-Strahlung."
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8305

Beitrag jh8979 Verfasst am: 04. Apr 2014 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss schon worum es Dir geht. Vergleich das doch mal mit den Schritten in Deiner Rechnung...
Trailtrooper



Anmeldungsdatum: 11.02.2014
Beiträge: 33

Beitrag Trailtrooper Verfasst am: 04. Apr 2014 01:34    Titel: Antworten mit Zitat

jh8979 hat Folgendes geschrieben:
Ich weiss schon worum es Dir geht. Vergleich das doch mal mit den Schritten in Deiner Rechnung...


Achso Thumbs up!
Die Gleichung heißt eigentlich:

E für n=1 : 6582,4eV
E für n=2 : 1645,6eV
ergibt deltaE=4936,8eV Lehrer

Also der Energieunterschied der beiden Schalen beträgt 4936,8eV und die beschleunigten Elektronen besitzen eine Energie von 5500eV deshalb entsteht die k(alpha)-Strahlung (und die Energie der Elektronen ist nicht groß genug um das Atom zu ionisieren).

Danke! Tanzen
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8305

Beitrag jh8979 Verfasst am: 04. Apr 2014 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

Thumbs up!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik