RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Radioaktivität Stahlung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Physiker0102



Anmeldungsdatum: 27.12.2016
Beiträge: 3

Beitrag Physiker0102 Verfasst am: 27. Dez 2016 21:08    Titel: Radioaktivität Stahlung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, ich hab ein Fage: Ich war mit meiner Klasse in einem Schülerlabor. Dort haben wir mit radioaktiven Starhlerstiften gearbeitet. Ich hab für 2 Sekunden auf meinem Hemd diese Strahlung abbekommen. Nun ist meine Fahe, ob diese Stelle, die angestrahlt wurde auch strahlt, das heißt dass ich wenn ich diese berühre meine Hand verstrahlt ist und wenn ich dieses Hemmd in meinen Schrank lege, alle meine anderen Kleider auch verstrahlt sind. Wenn ich zum beispiel dann mit diesen Kleidern esse und meine Kleider berühre und dann mein Eseen, ich Radioaktivität in mir aufnehme. Das macht mir große Sorgen bitte schnelle Antwortt

Meine Ideen:
Ich selbst glaube, dass alle meine Kleider verstrahlt sind und auch mein Essen, da die Strahlen ja Teilcehn aussenden.
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4170

Beitrag Myon Verfasst am: 27. Dez 2016 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das ist absolut nicht so, jede Angst vor Strahlung ist völlig unbegründet.

Du trägst kein radioaktives Material bei Dir, somit ist auch nichts da, was Strahlung emittiert. Die Strahlung kann nicht irgendwie "gespeichert" werden und weiterstrahlen. Die Teilchen, die ausgesendet werden (neben elektromagnetischer Strahlung Elektronen, Positronen und Alpha-Teilchen), strahlen selbst keine weitere Strahlung aus.

Überhaupt brauchst Du Dir keinerlei Sorgen zu machen. Die Proben sind nur schwach radioaktiv und registriert, und die Labors werden sogar periodisch von amtlichen Stellen überprüft, ob alle Sicherheitsstandards bez. Lagerung etc. der Proben eingehalten werden.
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 29. Dez 2016 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Darf ich zu dem alten Thema noch meinen Senf beisteuern?

Normal entwickelte Kinder sind neugierig, unternehmungslustig und sehr lernfähig. Da gibt es von Natur aus noch keine Angst vor irgendwas. Sowas kommt später: im Mittelalter durch Religion / Kirche / Prügel, heute durch andere, politisch-ideologische Faktoren.

Meiner Ansicht nach handelt es sich beim Klima / Atom / Gen - Geschwurbel schon lange nicht mehr um eine fachlich / wissenschaftlich / faktenorientierte Diskussionen, sondern bloß noch um dreckige Politik und genau dort wird es auch eine Lösung geben (optimistische Variante).
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik