RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Radioaktivität
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 18:23    Titel: Radioaktivität Antworten mit Zitat

Hallo...

ich war eineeeee woche krank und wir schreiben morgen eine Physik arbeit ich brauch hilfe bei diesen fragen:

1. was machen die Kernphysiker, um aus einem Element einn anderes zu machen?

2. welche Teilchen sich warum besondert gut für die Beschießung von Atomen eignen

3.was geschieht,wenn en gleich großes Teilchen, ein anderes anstößt,

4.welche Teilchen fast genauso groß woe die Neutronen sind,

5womit sich Atomkerne besonders gut spalten lassen,

6. was bei der Kernspaltung des Urans zusätzlich zu zwei kleineren Kernen noch frei wird

7. wie man den Vorgang der immer größer werdenden Zahl der frei werdenden und Kern spaltenden Neutronen nennt,

8. wo diese ungehinderte Reaktion benutzt wird,

9. was im Kernkraftwerk anders laufen muss als bei dier Atombombe,

10. was in welchen Kreisläufen des Kernkraftwerkes mit Druckwasserraktor geschieht,

11. welchen Nutzen die Radioaktivität haben kann,

12. wleche Möglichkeiten und Bedingungen der Endlagerung es gibt,

13. welche Risiken bei der Wiederaufarbeiterung der alten Brennstäbe bestehen,

14. warum Kernenergie für die Zukunft der mennschheit eine Gefahr darstellt


Bitttteee hilft mir Embarassed
TheBartman



Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 482

Beitrag TheBartman Verfasst am: 08. Dez 2009 19:03    Titel: Re: Radioaktivität Antworten mit Zitat

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

1. was machen die Kernphysiker, um aus einem Element einn anderes zu machen?


Kernspaltung oder Fusion

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

2. welche Teilchen sich warum besondert gut für die Beschießung von Atomen eignen


Ich tippe mal auf Neutronen, da keine Ladung.


Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

4.welche Teilchen fast genauso groß woe die Neutronen sind,


Bei Größe bin ich nicht sicher, aber Protonen haben eine ähnliche Masse.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

6. was bei der Kernspaltung des Urans zusätzlich zu zwei kleineren Kernen noch frei wird


Hier müsste ich selber googeln. Ich tippe mal auf Neutronen, Strahlung und Wärme.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

7. wie man den Vorgang der immer größer werdenden Zahl der frei werdenden und Kern spaltenden Neutronen nennt,


Die allseits beliebte Kettenreaktion...

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

8. wo diese ungehinderte Reaktion benutzt wird,


Ungehindert eigentlich nur in einer Spaltungsbombe.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

9. was im Kernkraftwerk anders laufen muss als bei dier Atombombe,


Zunächst wird hier die Anzahl der spaltenden Neutronen kontrolliert... idealerweise...

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

10. was in welchen Kreisläufen des Kernkraftwerkes mit Druckwasserraktor geschieht,


GidF ... Google ist dein Freund.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

11. welchen Nutzen die Radioaktivität haben kann,


Zu Radioaktivität fällt mir kein echter nutzen ein, außer vielleicht Markierungen. Strahlung hat aber durchaus seinen nutzen.
Röhrenfan



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 129

Beitrag Röhrenfan Verfasst am: 08. Dez 2009 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

> ich war eineeeee woche krank ...

Das ist bedauerlich. Dann hast du wahrscheinlich 2 Physikstunden versäumt. In 2 Schulstunden schafft man aber NIEMALS den Stoff, zu dem zu Fragen stellst...

Also schau mal in deinen Unterlagen nach, denn das meiste findest du dort. Außerdem hast du ein Buch, in dem es Antworten gibt. Und dann fragst du nach, wenn es noch Unklarheiten gibt.

Gruß, Röhrenfan

Edit: Sehe eben, dass du sogar Antwort bekommen hast... Na ja, richtig verdient ist es nicht.
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Danke schönnn ich hab mich ran versucht aber ihr könnt ja mal kontrolieren:



Physik Radioaktivität:

1. Sie beschiessen Elemente mit verschiedenen Teilchen
zB: Uran wird mit Neutronen beschossen um Barium und Krypton zu bekommen

2. Häufig sind das Neutronen, die wegen der fehlenden Elektrischen Ladung
leichter in den Atomkern eindringen koennen.

3. Es entsteht Energie

4. Die Protonen sind fast so groß wie die Neutronen.
NEUTRON: ~~ 1.674927x10^-27 kg PROTON : ~~ 1.672622x10^-27 kg

5. Mit Neutronen: Die Neutronen können größere Atomkerne spalten.
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab von 1-9 alles


10-14 brauch ich hilfee noch
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6748
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 08. Dez 2009 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst doch nicht sagen wollen, dass du zu derart allgemeinen Themen wie den Aufgaben 10-14 noch nie etwas gehört oder gelesen hast, das du hier mal hinschreiben könntest. Schreib mal zusammen was du zu den Punkten schon weisst. Niemand wird dir hier die Hausaufgaben ausarbeiten...Selbst nachdenken ist erlaubt! Thumbs up!
_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

ich schreib hier was ich weiß von 10-14 ok aber bitte hilft mir..

:

10. was in welchen Kreisläufen des Kernkraftwerkes mit Druckwasserraktor geschieht,

Soll das heißen ich soll den krauslauf beschreiben?

11. welchen Nutzen die Radioaktivität haben kann,
In der Medizin ?? X-Strahlen
12. wleche Möglichkeiten und Bedingungen der Endlagerung es gibt,
keine ahnung
13. welche Risiken bei der Wiederaufarbeiterung der alten Brennstäbe bestehen,
dass sie den geist vllt aufgeben ?
14. warum Kernenergie für die Zukunft der mennschheit eine Gefahr darstellt
immer mehr kernkraftwerke??
TheBartman



Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 482

Beitrag TheBartman Verfasst am: 08. Dez 2009 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

10. was in welchen Kreisläufen des Kernkraftwerkes mit Druckwasserraktor geschieht,

Soll das heißen ich soll den krauslauf beschreiben?


Ich vermute ja. Ich würde das Prinzip kurz erläutern.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

11. welchen Nutzen die Radioaktivität haben kann,
In der Medizin ?? X-Strahlen


X-Strahlen (Röntgen) ist keine Radioaktivität, sondern schlicht Strahlung. Ist nicht dasselbe.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

12. wleche Möglichkeiten und Bedingungen der Endlagerung es gibt,
keine ahnung


Ich als Niedersachse:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schachtanlage_Asse

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

13. welche Risiken bei der Wiederaufarbeiterung der alten Brennstäbe bestehen,
dass sie den geist vllt aufgeben ?


Als erstes würde mir Missbrauch im Sinne von "waffenfähig" einfallen, das ist aber bestimmt nicht gemeint.
Ich tippe mal auf Freisetzung von radioaktiven Stoffen. Umwelt? GEsundheit?

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

14. warum Kernenergie für die Zukunft der mennschheit eine Gefahr darstellt
immer mehr kernkraftwerke??


Welche Gefahr geht denn von Kernkraftwerken (und deren Abfälle) aus?
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

10.

Das versteh ich nicht echt übselst schwer diese aufgabe.

11.

Ich kann mir nur an das erinnern sonst weiß ich nichts und die X-Strahlen sind auch Radioaktivität, wozu soll man sonst Blei tragen beim röntgen?

12.

DAnke hab ich gelöst smile

13.

Hab ich auch halbwegs danke.

14.

Versteh ich wiederum nicht, also wieso sollte das eine gefahr dastellen?
Vielleicht das sowas wie in chernobyl wieder passiert?



Danke für deine hilfe ohne dich hätte ich garnichts verstnaden
TheBartman



Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 482

Beitrag TheBartman Verfasst am: 08. Dez 2009 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:
10.

Das versteh ich nicht echt übselst schwer diese aufgabe.


Was verstehst du denn nicht? Es gibt hauptsächlich zwei Reaktortypen. Druckwasser- und Siedewasserreaktoren.

Druckwasserreaktoren haben zwei Kreisläufe. Das bedeutet im Primärkreis wird das Wasser an den Brennstäben erhitzt. Über Wärmetauscher wird die Energie an den Sekundärkreis gegeben, der die Turbinen antreibt.
Das hat den großen Vorteil, dass kein kontaminiertes Wasser in das Turbinenhaus gelangt, aber den NAchteil, dass die Konstruktion teurer ist.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

11.

Ich kann mir nur an das erinnern sonst weiß ich nichts und die X-Strahlen sind auch Radioaktivität, wozu soll man sonst Blei tragen beim röntgen?


X-Strahlen sind Strahlen. Radioaktivität ist eine Eigenschaft, die man auch mit "strahlend" übersetzen könnte. Wenn man also von einem radioaktiven Stoff spricht, bedeutet dass, dieser Stoff sendet Strahlen aus (meist kurzwellige gamma-Strahlung oder Partikelstrahlung wie alpha und beta).
Genaugenommen gibt es keine "radioaktiven" Strahlen. Das wären ja strahlende Strahlen. Sehr wohl aber radioaktive Stoffe, also Stoffe die Strahlung abgeben.


Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

Versteh ich wiederum nicht, also wieso sollte das eine gefahr dastellen?
Vielleicht das sowas wie in chernobyl wieder passiert?


Na zum Beispiel. Tschernobyl, Three-Mile-Island, Kyschtym... Liste ist lang.
Aber KKWs bedeuten auch im Normalbetrieb eine Gefahr. Zum Beispiel kann man gamma-Strahlung nicht vollständig abschirmen, sondern nur mindern. Kernkraftwerke strahlen also.
Außerdem produzieren sie sogenannten "Atommüll" (man könnte auch KErnschrott sagen...), der irgendwo für eine seeeeeehr lange Zeit sicher lagern muss.
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

TheBartman hat Folgendes geschrieben:
Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:
10.

Das versteh ich nicht echt übselst schwer diese aufgabe.


Was verstehst du denn nicht? Es gibt hauptsächlich zwei Reaktortypen. Druckwasser- und Siedewasserreaktoren.

Druckwasserreaktoren haben zwei Kreisläufe. Das bedeutet im Primärkreis wird das Wasser an den Brennstäben erhitzt. Über Wärmetauscher wird die Energie an den Sekundärkreis gegeben, der die Turbinen antreibt.
Das hat den großen Vorteil, dass kein kontaminiertes Wasser in das Turbinenhaus gelangt, aber den NAchteil, dass die Konstruktion teurer ist.



Hmmmmmmm das ist komisch ich versteh 0 tut mir echt leid am besten die frage bleibt erstmal so ungeklärt ich lass mir morgen früh nochmal helfen von einem mitschüler für diese aufgabe.

Danke aber aufjedenfal für deine mühe!!!!!


Und bei 11.

Was soll da sonst für ein Nutzen hin ausser X-Strahlen..
Atombomben kann man ja kaum als gutem nutz stehen lassen oder?



14.

dankee schön jetzt hab ich es




mfg
TheBartman



Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 482

Beitrag TheBartman Verfasst am: 08. Dez 2009 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

Was soll da sonst für ein Nutzen hin ausser X-Strahlen..
Atombomben kann man ja kaum als gutem nutz stehen lassen oder?
mfg


Bei Atombomben geht es nicht primär um die Strahlung, das ist nur eine Nebenwirkung. (Es sei denn man möchte "schmutzige" Bomben haben.)

Hier noch ein Link
http://home.schule.at/teacher/hokl/Projekt_3/start5_3.htm
Zuullliiiia
Gast





Beitrag Zuullliiiia Verfasst am: 08. Dez 2009 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

TheBartman hat Folgendes geschrieben:
Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

Was soll da sonst für ein Nutzen hin ausser X-Strahlen..
Atombomben kann man ja kaum als gutem nutz stehen lassen oder?
mfg


Bei Atombomben geht es nicht primär um die Strahlung, das ist nur eine Nebenwirkung. (Es sei denn man möchte "schmutzige" Bomben haben.)




ahja danke

Wärst du so lieb und könntest nochmal durch meine Lösungen gehen?

1. Sie beschiessen Elemente mit verschiedenen Teilchen (KernSPALTUNG)
zB: Uran wird mit Neutronen beschossen um Barium und Krypton zu bekommen

2. Häufig sind das Neutronen, die wegen der fehlenden Elektrischen Ladung
leichter in den Atomkern eindringen koennen.

3. Es entsteht Energie

4. Die Protonen sind fast so groß wie die Neutronen.
NEUTRON: ~~ 1.674927x10^-27 kg PROTON : ~~ 1.672622x10^-27 kg

5. Mit Neutronen: Die Neutronen können größere Atomkerne spalten.

6. Strahlung und Wärme und (Barium krypton)? ,NEUTRONEN

7. Kettenreaktion wird es genannt

8. Eigentlich nur in einer Spaltungsbombe (Atombombenbau)

9. Zunächst wird hier die Anzahl der spaltenden Neutronen kontroliert.

10.

11. In der Medizin. Röntgenstrahlen.X-Strahlen.

12.Es eignen sich zB stillgelegte Salzbergwerke sie müssen stabil und trocken sein.
Wie zB: Die Schachtanlage Asse in Niedersachsen welches ein ehemaliges Salzbergwerk
war jetzt als Endlagerung für radioaktive Abfälle dient.

13. Freisetzung von radioaktiven Stoffen. Umwelt? GEsundheit?
Die Risiken sind die,das die Radioaktivität in Gas Form oder einer Wässrigen
lösung in die umwelt kommen kann

14.z.B Tschernobyl, Three-Mile-Island, Kyschtym.
Aber KKWs bedeuten auch im Normalbetrieb eine Gefahr. Zum Beispiel kann man gamma-Strahlung nicht vollständig abschirmen,
sondern nur mindern. Kernkraftwerke strahlen also.
Außerdem produzieren sie sogenannten "Atommüll" (man könnte auch KErnschrott sagen),
der irgendwo für eine seeeeeehr lange Zeit sicher lagern muss.
TheBartman



Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 482

Beitrag TheBartman Verfasst am: 08. Dez 2009 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

3. Es entsteht Energie


Mit der Frage kann ich nichts anfangen.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

5. Mit Neutronen: Die Neutronen können größere Atomkerne spalten.


größere Kerne als mit was?

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

11. In der Medizin. Röntgenstrahlen.X-Strahlen.


Wie gesagt...


Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

12.Es eignen sich zB stillgelegte Salzbergwerke sie müssen stabil und trocken sein.


Ob sie sich "eignen" ist so eine Sache. Sie werden aber benutzt.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

13. Freisetzung von radioaktiven Stoffen. Umwelt? GEsundheit?
Die Risiken sind die,das die Radioaktivität in Gas Form oder einer Wässrigen
lösung in die umwelt kommen kann


Die Form der Stoffe würde ich weglassen.

Zuullliiiia hat Folgendes geschrieben:

14.z.B Tschernobyl, Three-Mile-Island, Kyschtym.
Aber KKWs bedeuten auch im Normalbetrieb eine Gefahr. Zum Beispiel kann man gamma-Strahlung nicht vollständig abschirmen,
sondern nur mindern. Kernkraftwerke strahlen also.
Außerdem produzieren sie sogenannten "Atommüll" (man könnte auch KErnschrott sagen),
der irgendwo für eine seeeeeehr lange Zeit sicher lagern muss.


Hier solltest du nochmal umformulieren.

Es ist eine Frage des Niveaus, aber im Groben scheint es ok.
Dankle
Gast





Beitrag Dankle Verfasst am: 08. Dez 2009 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

danke schönnnn Big Laugh


ich hoffe das wird eine 1


ps: 10. klasse realschule natürlich fomulier ich alles dann anders in der arbeit das ist jetzt nur so grob alles aufgeschrieben
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 08. Dez 2009 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Interesse an sachlicher Information: http://www.kernenergie.de
-
Gast





Beitrag - Verfasst am: 09. Dez 2009 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Bei Interesse an sachlicher Information

Ich möchte hier keine Diskussion über die Kernenergie an sich beginnen, sondern eher eine allgemeine Anmerkung machen: Gerade auch bei einem so kontrovers diskutiertem Thema mit starkem wirtschaftlichen Interesse sollte man meines Erachtens nach vorsichtig sein, und sich anschauen wer da Informationen anbietet und mit welcher Intention. Dann erscheinen sachlich wirkende Informationen manchmal in anderem Licht. (Das gilt natürlich für beide Seiten.)
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 09. Dez 2009 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

- hat Folgendes geschrieben:
möchte hier keine Diskussion über die Kernenergie an sich beginnen

Genau das machst Du - sogar ad hominem.

Tschüß!
-
Gast





Beitrag - Verfasst am: 09. Dez 2009 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Genau das machst Du - sogar ad hominem.

Das "wer" bezog sich auf die von Dir verlinkte Seite, nicht auf Dich persönlich. Tut mir Leid falls das missverständlich formuliert war.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik