RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Radioaktivität zwischen Gegenständen "übertragbar"
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Chrishh123
Gast





Beitrag Chrishh123 Verfasst am: 15. März 2016 17:49    Titel: Radioaktivität zwischen Gegenständen "übertragbar" Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo zusammen,

ich habe von Physik NULL Ahnung, deswegen erscheint euch meine Frage vielleicht ein wenig blöd Smile

Ich bin ein großer Retro-Spiele-Fan. Das hei0t alle Konsolen von vor 1995 haben es mir angetan. Alles unter 32 Bit ist reizvoll Smile
Seit einiger Zeit kaufe ich mir auch einige Spiele aus Japan, da diese günstiger sind, oder in Europa/USA niemals veröffentlicht wurden.

Und ich bin ein totaler Hypochonder und ein eher ängstlicher Mensch. Daher macht euch bitte nicht über meine Angst lustig, aber ich frage mich, ob man - vor dem Hintergrund des Atomunfalls in Fukushima - sich mit solchen Importen aus Japan eventuell verstrahlte Gegenstände "ins Haus holt".

Nun habe ich aber überhaupt keine Ahnung wie ein Gegenstand strahlen kann. Wenn ich in der Schule richtig aufgepasst habe, dann ist Radioaktivität das gleiche wie "Zerfall von Atomkernen". Soweit korrekt?

Ist es dann überhaupt möglich, dass ein Gegenstand, wie zum Beispiel eine Spieleverpackung aus Pappe oder ein Spiel-Modul aus Plastik, selber anfängst zu strahlen, wenn es zuvor in einer verstrahlten Umgebung war?

Wenn ich mir das im Internet richtig durchgelesen habe, dann ist das Problem von diesen Atom-Katastrophen die Aufnahme von Radioaktivität in lebende Organismen. Das heißt die Pflanzen, Tiere und das Erdreich nehmen die Radioaktiven Stoffe (Atome?) in sich auf und dort lagern die sich an. Ein Gegenstand kann aber keine Radioaktivität aufnehmen und strahlt daher nicht selbstständig. Ist das korrekt?

Was genau heißt dann aber "verstrahlt"? Können nur lebende Organismen verstrahlt werden, oder jeder Gegenstand? Auch ein Fernseher, ein Auto oder ein Tisch?


Meine Ideen:

Ich hoffe ihr könnt mich aufklären!
Besten Dank!
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 15. März 2016 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Radioaktivität hat nichts mit Japan zu tun, die gibt es seit Milliarden von Jahren, überall. Beispielsweise in Deinem Körper: Dadrin sind unter anderem Kaliumatome (Knochen, Organe), von denen einige einen radioaktiven Kern haben (der unter Aussendung ionisierender Strahlung zerfällt).

Rate mal, wieviele solcher Kernzerfälle Dein Körper auslöst (wie oft es quasi "knattert" unter völlig normalen Umständen): 1 mal, 10 mal, 100 mal oder 1000 mal - PRO SEKUNDE, wohlgemerkt.
Chrishh123
Gast





Beitrag Chrishh123 Verfasst am: 15. März 2016 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Klar.. dass es die natürliche Strahlung gibt ist bekannt smile Mir ging es um die zusätzliche, schädliche Strahlung, die durch eine Atomkatastrophe eventuell auf einem Gegenstand sein könnte.
Ist das so überhaupt korrekt? "Auf" einem Gegenstand? In ihm drin? Du siehst.. ich hab null Ahnung smile

Aber die generelle Frage: Kann ein zuvor nicht-strahlender Gegenstand zu einem (schädlich) strahlenden Gegenstand werden? (von der "normalen" Strahlung mal abgesehen)
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 15. März 2016 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab in Japan keine Atomkatastrophe, sondern eine furchtbare Naturkatastrophe (Tsunami, Überschwemmungen) mit zehntausenden Toten. Interessiert in Deutschland niemand. Der Havarie des Kernkraftwerkes fielen wg Bestrahlung null Leute zum Opfer. Gestorben sind jedoch Hunderte - infolge der völlig planlosen, von rotgrünen Atom-Ängsten getriebene Evakuierungsmaßnahmen (Abschaltung von Intensivstationen; Transport Schwerkranker usw.).

Verpackungspapier aus Japan .......................
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8184

Beitrag jh8979 Verfasst am: 15. März 2016 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Es gab in Japan keine Atomkatastrophe, sondern eine furchtbare Naturkatastrophe (Tsunami, Überschwemmungen) mit zehntausenden Toten. Interessiert in Deutschland niemand. Der Havarie des Kernkraftwerkes fielen wg Bestrahlung null Leute zum Opfer.

Das keiner der Arbeiter und Anwohner (zum Glück) unmittelbar dran gestorben ist, heisst ja nicht dass es harmlos war.
Zitat:
Gestorben sind jedoch Hunderte - infolge der völlig planlosen, von rotgrünen Atom-Ängsten getriebene Evakuierungsmaßnahmen (Abschaltung von Intensivstationen; Transport Schwerkranker usw.).

Rotgrüne Japaner? Oder hab ich hier in Deutschland was verpasst?

Ich würde sagen, diese Diskussion führst Du besser in anderen Foren, die sich nicht mit Physik befassen.
yellowfur
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 801

Beitrag yellowfur Verfasst am: 16. März 2016 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Jedenfalls brauchst du dir keine Sorgen zu machen, dass irgendwelche aus Japan importierten Spiele verstrahlt sein könnten. Erstens werden diese Spiele (soweit ich weiß) eher in anderen Regionen Japans hergestellt und zweitens hat man vor Ort alles Nötige getan, damit niemand durch Strahlung erkrankt. Soweit ich mich erinnere, gelangte ein wenig kontaminiertes Wasser ins Meer, aber auch da darf man sich nicht verrückt machen lassen.

Und um deine zweite Frage zu beantworten, natürlich können sowohl Lebewesen als auch Objekte "verstrahlt" werden. Es gibt Alpha, Beta und Gammastrahlung. Am gefährlichsten ist es, wenn man stark radioaktive Elemente verschluckt (wieso sollte sowas aber passieren, wenn nicht grade Lebensmittel verstrahlt sind), denn dann schädigt die Strahlung von innen heraus die inneren Organe - das ist bei Alphateilchen am schlimmsten, denn die sind relativ groß, gewissermaßen wie der Elefant im Porzellanladen. Die anderen Strahlungsarten haben eine größere Reichweite. Die Details kannst du dir hier durchlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Radioaktivit%C3%A4t

Aber du brauchst dir da wirklich keine Sorgen zu machen smile

_________________
Wenn du einen Traum hast, dann folge ihm. Wer weiß, wo er dich hinführen könnte.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik