RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Schweredruck in Flüssigkeiten
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
chell
Gast





Beitrag chell Verfasst am: 12. Feb 2006 09:15    Titel: Schweredruck in Flüssigkeiten Antworten mit Zitat

Hallo,

habe hier folgende Aufgabe: "Bei einem ungeübten Gelegenheitstaucher kann ein Wasserdruck von rund 180 000 Pa bereits zu gefährlichen Orientierungsstörungen führen. Wie tief sollte dieser Mensch deshalb im Meereswasser höchstens tauchen?"

Ich habe mir dann erst einmal herausgeschrieben, was gegeben und was gesucht ist:

geg: ges: h

p= 180 000 Pa
g = 10N/kg
rho= 1,02 Kg/dm^3

Für den Schweredruck gilt ja folgendes: p = h*rho*g

Diese Formel muss ich nun nach h umstellen:

<=>p/rho =h*g | :g
<=> p/rho/g = h
<=>(p*g)/rho = h

Aber wenn ich es nach dieser Formel ausrechne, kürzen sich die Einheiten nicht weg, wie sie sollten.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus!

chell
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6979
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 12. Feb 2006 09:35    Titel: Antworten mit Zitat



!!! Umformung !!! Falscher Doppelbruch !

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
chell
Gast





Beitrag chell Verfasst am: 12. Feb 2006 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Also ist das Ergebnis: 17647,05 dm?

Vielen Dank im Voraus
Nikolas
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1873
Wohnort: Freiburg im Brsg.

Beitrag Nikolas Verfasst am: 12. Feb 2006 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das könnte stimmen. Tiefer als 1,7 KILOMETER sollte man als Gelegenheitstaucher sicher nicht gehen...

(Schau dir mal alle Einheiten an)

_________________
Nikolas, the mod formerly known as Toxman.
Erwarte das Beste und sei auf das Schlimmste vorbereitet.
chell
Gast





Beitrag chell Verfasst am: 12. Feb 2006 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin mir wegen des Ergebnisses ein wenig unsicher. Könntest du das eventuell überprüfen, das wäre wirklich sehr nett von dir.

Vielen Dank im Vorraus

chell
para
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 2874
Wohnort: Dresden

Beitrag para Verfasst am: 12. Feb 2006 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wie Tox mit seiner leicht versteckt ironischen Bemerkung schon deutlich machen wollte: schau dir mal die Einheiten an - dein Ergebnis weicht um den Faktor 1000 von dem eigentlichen Wert ab. Woran könnte das liegen?
_________________
Formeln mit LaTeX
chell
Gast





Beitrag chell Verfasst am: 12. Feb 2006 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, aber ich verstehe gerade irgendwie gar nichts mehr...

Ich habe mir die Einheiten angeschaut, wenn man sie wegkürzt bleibt bei mir Dezimeter, kurz dm übrig.

chell
as_string
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 5569
Wohnort: Heidelberg

Beitrag as_string Verfasst am: 12. Feb 2006 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Was machst Du denn mit der Einheit Pa (Pascal)?

Gruß
Marco
Gast






Beitrag Gast Verfasst am: 12. Feb 2006 12:58    Titel: Antworten mit Zitat



Wenn du also alle Größen mit ihren gegebenen Einheiten einsetzt, kommst du am Ende auf die Einheit dm³/m². Das lässt sich aber nicht einfach zu dm kürzen! Vielmehr gilt:

chell
Gast





Beitrag chell Verfasst am: 12. Feb 2006 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Also ist das Ergebnis 17 m?


chell
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6979
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 12. Feb 2006 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Als (Sonntags-)Hobbytaucher kann ich bestätigen dass das sinnvoll ist. Ich selbst war noch nicht wesentlich tiefer... smile
_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 12. Feb 2006 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ergebnis ist in der Tat rund 18 m, wie du es nun herausbekommen hast, wenn nur die Wassersäule den Druck erzeugt.

Weil aber oben noch die Luftatmosphäre mit rund 1 bar= ca. 100000 Pa zusätzlich drückt, wird der Druck von 180000 Pa bereits in rund 8 m Wassertiefe erreicht.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik