RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Geos kleine Troll Ecker (*way* off-topic)
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 12. März 2014 15:38    Titel: Geos kleine Troll Ecker (*way* off-topic) Antworten mit Zitat

[jh8979: abgespalten von: http://www.physikerboard.de/ptopic,216064.html#216064]

Tom.S
Was ist sehr gut?

Die Frage war (ist)

"Wo liegt der Unterschied zwischen Eigenzeiten oder Koordinatenzeiten von A und B?

Zeigen sie unterschiedliche Zeiten oder die gleiche?

Wenn unterschiedliche dann wie (um den Verkürzungsfaktor....?) und warum? "

PS:Mit "Verkürzungsfaktor" ist Lorentz oder Gamma-Faktor gemeint, also Gammafaktor=?
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 12. März 2014 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag:
Angesichts der Geschehnisse (permanente Löschung) der vergangenen Tage kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Präfekt der Glaubenskongregation oder die Missionare der heiligen Inquisition hier nur die mystische und religiöse Deutung des mathematischen Formalismus der Quantentheorie bzw. Relativitätstheorie dulden und jegliche Interpretation der mathematischen Formeln und experimentellen Beobachtungen, die basierend auf den materiellen (physikalischen, stofflichen) Hintergrund der Physik die Formel und Beobachtungen anschaulich erklären will, sofort gelöscht wird, damit die unwissende Herde! und unfreie Geister ja nicht verführt werden und den Glauben an mystischen, nicht verstehbaren, zufälligen und unlogischen Quantenwelt verlieren und denken, dass die Physik tatsächlich nur von der Materielle (Physische, stoffliche) Welt spricht, wo nicht den geringsten Unterschied zwischen klassischer und Quantenmechanik besteht, was Anschaulichkeit und Gesetzmäßigkeit anbelangt

Aus diesem Grund ist es fast unmöglich eine faire Diskussion zu führen, denn bei jedem Anzeichen von mechanischer (physikalische, stoffliche, materielle) Erklärung der Mechanik (Quantenmechanik oder klassische Mechanik) wird der Beitrag sofort gelöscht

Deshalb verlange ich Zusicherung seitens der Moderatoren, dass meine Argumente nicht gelöscht werden, damit ich beweisen kann, dass der Loretztransfomationen eine absolute Zeit zugrunde liegt bzw. Quantenmechanik genau so Gesetzmäßig, anschaulich und mechanisch funktioniert wie die klassische Mechanik und ein Elektron z.B. kein Kobold, keine Elfe oder geistige Wesenheit ist, sondern ein stoffliches Ding wie ein Zahnrad z.B

Also Herr Tom.S und andere Machthaber!
Können Sie mir versprechen, dass Sie meine Beiträge nicht löschen und den Lesern überlassen über die Richtigkeit meiner Argumente zu urteilen? oder meinen Sie, dass die Schafe! einen Hirte brauchen?.
Felix86



Anmeldungsdatum: 26.11.2013
Beiträge: 189

Beitrag Felix86 Verfasst am: 12. März 2014 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Mach doch deinen eigenen Thread im Offtopic-Bereich auf, nenn ihn "meine kleine Troll Ecke" und da kannst du dann alles mögliche rauf und runter beweisen. Aber nerv nicht immer in anderen Threads rum.
Jayk



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1450

Beitrag Jayk Verfasst am: 12. März 2014 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

[jh8979: Ich hab das hier mal aus Fairness Gründen gelöscht... irgendwie wird der Ton hier rauer]
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8586

Beitrag jh8979 Verfasst am: 12. März 2014 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:

Also Herr Tom.S und andere Machthaber!
Können Sie mir versprechen, dass Sie meine Beiträge nicht löschen und den Lesern überlassen über die Richtigkeit meiner Argumente zu urteilen? oder meinen Sie, dass die Schafe! einen Hirte brauchen?.

Ich kann Dir versprechen, dass ich jeden Deiner zukünftigen Threads als Spam löschen werde, sofern er wie bisher nur blosse Behauptungen enthält, die jeder zu akzeptieren hat, weil er sonst wahnsinnig ist, die auch nicht bewiesen oder begründet werden und in hoechst fragwürdiger Wortwahl vorgetragen werden ("Machthaber" ist dafür auch ein Beispiel) und im ironischen Satz münden "wie ich zeigen/beweisen werde" (was aber nie geschieht).

Solltest Du aber ausnahmsweise wirklich mal an einer ernsten Diskussion interessiert sein und Behauptungen, die Du aufstellst auch zumindest ansatzweise begründen (oder gar beweisen), und das ganze in einem zivilisierten Ton hinkriegst, dann könnte in der Tat eine ansatzweise interessante Diskussion entstehen.

Da Dir das letztere aber bisher trotz vielfacher Aufforderung nicht gelungen ist, bezweifel ich irgendwie, dass sich diesmal etwas ändert.

PS: Wenn ich oder ein andere Moderator einen Thread von Dir löscht, dann kannst Du davon ausgehen, dass dies einen Grund hatte. Den Thread dann 4-5 mal erneut zu posten in der Hoffnung, dass es jetzt ok ist, ist ziemlich dreist.
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 12. März 2014 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wir warten dann, um zu sehen ob ein Physiker verschiedene Koordinatensysteme einführen kann, in denen die Eigenzeiten (Koordinatenzeiten) für ein ruhendes Teilchen nicht identisch sind, womit die Existenz einer absoluten Zeit widerlegt wäre

@Tom.S
wollen Sie die Frage (Gamma-Faktor= ?) nicht beantworten ? dann diskutieren wir über Dirac-Gleichungen und deren Lösungen für ein ruhendes Teilchen
-------------------------------------------
Ansonsten ist es für jedes Physikforum eine große Ehre meine wissenschaftliche Entdeckungen zu veröffentlicht, denn damit beginnt eine neue Ära in der Wissenschaftsgeschichte, wenn nicht in der Menschheitsgeschichte, denn ich habe alle wesentlichen Jahrtausende alte offenen Fragen der.Physikgeschichte unbestreitbar beantwortet, was nur einmal in der Geschichte geschehen kann


Zuletzt bearbeitet von geometrischephysik am 12. März 2014 21:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nobundo



Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 168

Beitrag Nobundo Verfasst am: 12. März 2014 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

@geometrischephysik

Ich hab da noch einen Weblink für dich zu dem Thema das du hier gerade ansprichst. Der dürfte dich eigentlich sehr interessieren.

http://insti.physics.sunysb.edu/~siegel/quack.html Thumbs up!
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 12. März 2014 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal.
Wenn es nicht möglich ist Koordinatensysteme einzuführen, in denen die Eigenzeiten eines ruhenden Teilchens nicht die gleiche Zeit anzeigen und die Eigenzeiten in alle Koordinatensysteme gleich schnell vergehen, was spricht dann dagegen, dass diese Zeit als absolute Zeit zu bezeichnen oder kann Jemand ein Koordinatensystem aufspannen, in dem die Eigenzeit eines ruhenden Teilchens nicht identisch mit aller anderen Eigenzeiten in anderen Koordinatensysteme ist?
Nobundo



Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 168

Beitrag Nobundo Verfasst am: 13. März 2014 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:
Nochmal.
Wenn es nicht möglich ist Koordinatensysteme einzuführen, in denen die Eigenzeiten eines ruhenden Teilchens nicht die gleiche Zeit anzeigen und die Eigenzeiten in alle Koordinatensysteme gleich schnell vergehen, was spricht dann dagegen, dass diese Zeit als absolute Zeit zu bezeichnen


Natürlich ist die Eigenzeit eines bestimmten Bezugssystems oder Teilchens eine absolute Größe, in dem Sinne das sie invariant unter Koordinatenwechsel ist. Aber es gibt eben nunmal kein ausgezeichnetes Bezugssystem in der Spez. Rel.theorie anhand dessen eine absolute Zeit so wie du sie willst definiert werden könnte. Denn relativ zueinander bewegte Teilchen haben jeweils ihre eigenen Eigenzeiten und diese vergehen i.A. aus der Sicht von keinem der beiden synchron.
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 05:23    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt eben nun mal kein ausgezeichnetes Bezugssystem. Alle sind gleichwertig Überall zeigen die Uhren die gleiche Zeit (Eigenzeit) an
Oder ist jemand der Meinung, dass die Protonen (als Uhren) unterschiedliche Zeiten anzeigen


Zuletzt bearbeitet von geometrischephysik am 13. März 2014 05:48, insgesamt einmal bearbeitet
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 05:37    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist Zeitmessung?

Zeitmessung bedeutet nicht, die Geschwindigkeit einer Entität Namens „Zeit“ zu messen, was natürlich pure Phantasie und ein sinnloser Gedanke im wahrsten Sinne des Wortes ist, denn die Geschwindigkeit bedeutet ja eine (räumliche) Änderungsrate pro Zeiteinheit Worauf soll den die Änderungsrate der Zeit selbst beziehen? Was für einen Sinn soll die Änderungsrate der Zeit pro Zeiteinheit haben?

Mann kann doch nicht behaupten, dass die Zeit sich in einer Zeiteinheit so und so viel bewegt Was soll diese Bewegung heißen? Wie kann diese Bewegung festgestellt werden? Wie soll diese Bewegung gemessen werden? Mit einem himmlisches gerät, das die Zeiteinheiten zählt? Braucht die Zeit eine Zeit, um vom Punkt A zum Punkt B zu gelangen?

Die Zeitmessung bedeutet nicht die Geschwindigkeit (Schnelligkeit) der Zeit zu bestimmen, weil die Schnelligkeit (Geschwindigkeit) der Zeit bezogen auf sich selbst (relativ zu sich selbst) überhaupt keinen Sinn hat, abgesehen davon, dass die Zeit nicht etwas bewegliches sein kann, weil Zeit ein geistiges Konstrukt und nicht etwas materielles ist

Die Zeitmessung in Physik bedeutet, eine konstante Geschwindigkeit (Bewegung) im Universum zu finden (wählen), um diese als Maßeinheit der Geschwindigkeit (Schnelligkeit einer Bewegung) zu verwenden
Eine Maßeinheit für die Zeit ist nicht bestimmbar Was als Maßeinheit für die Zeit aufgefasst wird, stellt sich als Maßeinheit für die Geschwindigkeit heraus, wenn man der Sache auf den Grund geht und darüber nachdenkt, was eine Sekunde (irgendeine Zeiteinheit) aussagt.
Hierbei ist völlig irrelevant ob dabei die Umlaufdauer der Erde um die Sonne oder die Atomschwingungen für die Bestimmung der Zeiteinheit (Sekunde) verwendet wird, denn in beiden Fällen wird ein materielles Objekt gewählt, dessen Bewegung möglichst konstante Geschwindigkeit aufweist, um dann jede andere Bewegung, deren Geschwindigkeit bestimmt (gemessen) werden soll, mit dieser (gewählten) Geschwindigkeit zu vergleichen (in Relation zu setzen)Wie ersichtlich wird in der Wirklichkeit nicht zuerst die Zeit und Raumeinheit theoretisch definiert oder experimentell gemessen (bestimmt), um dann die Geschwindigkeit irgendeiner Bewegung zu messen, sondern genau umgekehrt Es wird zunächst eine vorhandene (möglichst stabile und konstante) Geschwindigkeit gewählt und basierend auf diese Geschwindigkeit werden dann Raum und Zeiteinheit definiert
Was in Physik als Zeitmessung aufgefasst wird ist nur der Vergleich zwischen unterschiedliche Geschwindigkeiten, wobei irgendeine konstante Geschwindigkeit als Referenzgeschwindigkeit gewählt wird

-Die Geschwindigkeit bedeutet zeitliche Änderung einer Störung, genauer zeitliche Änderungsrate des Ortes eines Objektes Die Geschwindigkeit der Zeit bedeutet dann die zeitliche Änderung der Zeit! , was mit absoluter Sicherheit den Unsinn in wahrsten Sinne des Wortes darstellt, denn was soll denn bedeuten wenn man sagt, eine Sekunde läuft (geht, vergeht, ) eine Sekunde pro Sekunde oder eine Sekunde läuft halbe! Sekunde pro Sekunde?

-Die Geschwindigkeit der Zeit messen zu wollen, ist genau so irrsinnig, wie der Versuch, die Geschwindigkeit einer Zahl (22 z.B.) oder eines Begriffs (Schlauheit z.B.) oder einer geistigen Wesenheit (Engel zB.) zu messen
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Verdeutlichung der Unsinnigkeit der gängigen Interpretation der Relativität der Zeit in LT

Wir stellen uns eine Million Beobachter, die sich mit konstanter, jedoch unterschiedliche Geschwindigkeit parallel zueinander und zu x-Achse eines Koordinatensystems bewegen Sie sollen mit der Zeitmessung in dem Moment beginnen, wo sie die y-Achse dieses Koordinatensystems passieren Genau in diesem Moment soll auch ein Mensch geboren werden, der im Koordinatensystem ruht Nach einer bestimmten Zeitspanne,(z.B. nachdem die Erde 1712 mal um seine eigene Achse gedreht hat), sollen alle ihre Uhren anhalten.

Jetzt werden alle gefragt, wie viel Zeit ist vergangen?
Laut RT bekommen wir eine Million unterschiedliche Angaben für die verstrichene Zeit d.h. für das Alter des Menschen, der mit dem Beginn der Zeitmessung geboren wurde, und alle sollen auch laut RT Recht haben

Das ist doch purer Unsinn Die verstrichene Zeit ist eine absolute Zeitspanne Dieser Mensch war so lange auf der Welt, die der Dauer der 1712 Drehung der Erde um seine Achse entspricht Das Alter dieses Menschen oder die Dauer der 1712 Drehungen der Erde, hat nichts mit der Anzahl der Schwingungen der Uhren dieser Million Beobachter zu tun
Die unterschiedliche Anzahl der Schwingungen der Uhren kann viele Gründe haben, z.B Unterschiedliche Bauart der Uhren,( Unterschiedliche Atomsorten), Unterschiedliche relative Geschwindigkeit zueinander, unterschiedliche Raumdichte (Gravitationspotential),Nicht richtig funktionierende Uhren und vieles mehr Diese ändern doch nicht die tatsächliche (absolute) Dauer eines Ereignisses
Also, erstens kann ein geistiges Konstrukt wie die Zeit nicht für die unterschiedliche Geschwindigkeit der materielle Objekte verantwortlich gemacht werden, zweitens ist für die Bestimmung der Dauer der 1712 der Drehung der Erde um seine Achse völlig belanglos, wie viele Schwingungen diese oder jene Uhr vollführt hat Diese Zeitspanne ist eine absolute Dauer eines Ereignisses und zwar für das ganze Universum
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8586

Beitrag jh8979 Verfasst am: 13. März 2014 07:29    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem nun wirklich geklärt wäre, dass Du die SRT nichtmal ansatzweise verstanden hast, wäre es schoen wenn Du diejenigen, die wirklich interessiert und fundiert über die Relativitätstheorie diskutieren wollen in diesem Thread, nicht weiter mit seitenlangen Posts behelligst.

Danke.
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Seitenlange Posts ist für Laien wie Sie gedacht, die die Dirac-Gleichungen z.B. nicht kennen
Für anderen wie Herr Tom.S , sah so aus und ich warte immer noch auf seine Antwort
--------------------------------------------------------

Die Frage war (ist) 
"Wo liegt der Unterschied zwischen Eigenzeiten oder Koordinatenzeiten von A und B? 
Zeigen sie unterschiedliche Zeiten oder die gleiche? 
Wenn unterschiedliche dann wie (um den Verkürzungsfaktor....?) und warum?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8586

Beitrag jh8979 Verfasst am: 13. März 2014 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:
Seitenlange Posts ist für Laien wie Sie gedacht,

Sehr gut, dann bitte ich jetzt hiermit im Namen aller Laien hier, damit aufzuhören. Das stört die vernünftige Diskussion die hier gerade stattfand erheblich.

(Und ja, ich bin mir der Ironie bewusst, dass meine Beschwerde das hier gerade auch tut, darum belassen wir es jetzt dabei.)
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Als Laie haben Sie wirklich nicht das Recht hier zu stören, wo ich zum ersten mal in der Physikgeschichte die Bedeutung der Eigenzeit, Ruhemasse und Ruheenergie vortrage.
Da soll jemand sprechen, der etwas sachliches dazu zu sagen hat
Können Sie ein Gegenargument vorlegen?Wenn nicht dann bleiben Sie ruhig

###################
Eistein-Dirac-Lorentz und E=mc²
Frage
Welche Physikalische Bedeutung haben die Ruheenergie,Ruhemasse und Eigenzeit in E=mc²?

Antwort:
Die Dirac-Gleichungen, Lorentztransforamationen, Vierergeschwindigkeit bzw. die gesamte Grundlage des mathematischen Formalismus der QM beweisen, dass
Die Eigenzeit, Ruheenergie und äquivalent dazu die Ruhemasse sich letztlich nur auf die Schwingungsfrequenz des ruhenden Teilchens beziehen bzw. diese angeben
Die Ruheenergie ist keine Zahl, die von einem Teilchen auf eine mystische und geheimnisvolle Ebene mit dem Teilchen verbunden ist, sondern sie muss ständig durch irgendeine Art Bewegung erhalten bleiben Diese Bewegung ist die konstante Eigendrehung (Spin) des Teilchens, was weder Einstein selbst noch ein anderer Physiker bis heute erkennen könnte

http://wwwitp.physik.tu-berlin.de/brandes/qm2011.pdf

(Seite 17)
bassiks



Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beiträge: 194

Beitrag bassiks Verfasst am: 13. März 2014 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

1.)

Zitat:
Die Ruheenergie ist keine Zahl, die von einem Teilchen auf eine mystische und geheimnisvolle Ebene mit dem Teilchen verbunden ist, sondern sie muss ständig durch irgendeine Art Bewegung erhalten bleiben Diese Bewegung ist die konstante Eigendrehung (Spin) des Teilchens, was weder Einstein selbst noch ein anderer Physiker bis heute erkennen könnte


http://de.wikipedia.org/wiki/Higgs-Boson
Spin 0 aber Masse ==> Was du schreibst ist totaler Unsinn.

2.) Ich freue mich dass in diesem Thread noch eine sinnvolle Diskussion zustande gekommen ist und bitte daher die Moderatoren die störenden Posts von geometrischephysik zu löschen damit man der Diskussion hier auch folgen kann.

Mein Post kann dann natürlich auch gelöscht werden.
Seelachs



Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 31

Beitrag Seelachs Verfasst am: 13. März 2014 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte folgende Antwort verfasst, während der Thread gelöscht wurde. Wenn ich mir schon die Mühe gemacht habe ...
Kann von mir aus auch weg, wenn das hier alles gelöscht wird. Wobei ich es nicht schlimm finde, wenn sowas durchgelassen wird und dann halt bestenfalls geschlossen, wenn man merkt, dass der OP uneinsichtig ist.

Zitat:
Nein.

1. Schwingungsfrequenz des ruhenden Teilchens. Du meinst damit die Fequenz der Materiewelle? Die ist nicht dasselbe wie der Spin. Dem kann obendrein nur ein Drehimpuls aber keine Frequenz zugeordnet werden. Das mit der "Eigendrehung" ist nur eine populärwissenschaftliche Formulierung zum Zwecke der Anschaulichkeit.

2. Die Quantenmechanik ist per se keine relativistische Theorie. Wenn du aber relativistische QM betrachtest, so ist einem "ruhenden" Teilchen, also einer stationäre Lösung z.B. der Dirac-Gleichung sowohl eine Ruhenergie zuzusprechen, als auch eine "kinetische Energie", die über die Dispersionsrelation dem Wellenvektor/dem Impuls bzw. der "Schwingungsfrequenz" wie du es unzureichenderweise nennst, zu entnehmen ist.

3. Die Ruheenergie ist nicht mystisch mit dem Teilchen verbunden, sondern eine logisch völlig konsistente Folgerung der Lorentz-Invarianz der relativistischen (Quanten-)Mechanik.


Edit:
Zitat:
Als Laie haben Sie wirklich nicht das Recht hier zu stören, wo ich zum ersten mal in der Physikgeschichte die Bedeutung der Eigenzeit, Ruhemasse und Ruheenergie vortrage.

Ups. Doch ein Troll. Das habe ich nicht gelesen! Hammer
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8586

Beitrag jh8979 Verfasst am: 13. März 2014 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Seelachs hat Folgendes geschrieben:

Kann von mir aus auch weg, wenn das hier alles gelöscht wird. Wobei ich es nicht schlimm finde, wenn sowas durchgelassen wird und dann halt bestenfalls geschlossen, wenn man merkt, dass der OP uneinsichtig ist.
...
Edit:
Zitat:
Als Laie haben Sie wirklich nicht das Recht hier zu stören, wo ich zum ersten mal in der Physikgeschichte die Bedeutung der Eigenzeit, Ruhemasse und Ruheenergie vortrage.

Ups. Doch ein Troll. Das habe ich nicht gelesen! Hammer

Sorry, dass Du Dir die Mühe gemacht hast. Wenn Du die letzten 2 Wochen hier erlebt hättest, hättest Du Dir das gespart smile

Jetzt nochmal öffentlich und nicht nur in PN:
Ich werde weiterhin jeden neuen Thread von geometrischephysik löschen, der keinerlei vernünftigen Diskussionsbeitrag bietet und mehr oder weniger wortwörtlich so schon hier und in anderen Threads zig-fach aufgetaucht ist.

Wie ich auch schon mehrfach erwähnt hab, darf gerne über alle möglichen (auch abwegigen) Ideen diskutiert werden. Aber das geschieht bis jetzt ganz offensichtlich nicht (und nein, nicht weil ich es lösche, das Löschen fing erst an, als die Beiträge/Threads schlicht immer kopiert worden, weil niemand geantwortet hat).
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Also hier werden meine Beiträge nicht gelöscht oder wie?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8586

Beitrag jh8979 Verfasst am: 13. März 2014 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:
Also hier werden meine Beiträge nicht gelöscht oder wie?

Ich hab es Dir schon zig-mal erklärt, u.a. in diesem Thread
jh8979 hat Folgendes geschrieben:

Ich kann Dir versprechen, dass ich jeden Deiner zukünftigen Threads als Spam löschen werde, sofern er wie bisher nur blosse Behauptungen enthält, die jeder zu akzeptieren hat, weil er sonst wahnsinnig ist, die auch nicht bewiesen oder begründet werden und in hoechst fragwürdiger Wortwahl vorgetragen werden ("Machthaber" ist dafür auch ein Beispiel) und im ironischen Satz münden "wie ich zeigen/beweisen werde" (was aber nie geschieht).

Solltest Du aber ausnahmsweise wirklich mal an einer ernsten Diskussion interessiert sein und Behauptungen, die Du aufstellst auch zumindest ansatzweise begründen (oder gar beweisen), und das ganze in einem zivilisierten Ton hinkriegst, dann könnte in der Tat eine ansatzweise interessante Diskussion entstehen.

Da Dir das letztere aber bisher trotz vielfacher Aufforderung nicht gelungen ist, bezweifel ich irgendwie, dass sich diesmal etwas ändert.

PS: Wenn ich oder ein andere Moderator einen Thread von Dir löscht, dann kannst Du davon ausgehen, dass dies einen Grund hatte. Den Thread dann 4-5 mal erneut zu posten in der Hoffnung, dass es jetzt ok ist, ist ziemlich dreist.

und auch schon vorher
jh8979 hat Folgendes geschrieben:

Ich werde diesen Thread bald sperren, wenn nicht mehrere Sachen passieren:
1. Du zeigst Dich in der Lage mit weniger Schaum vorm Mund und mit mehr Respekt Deinen Mitmenschen und Mitphysikern und ihren (möglichen) Leistungen und Gedanken gegenüber auszudrücken,
2. Das hier bleibt kein Selbstgespräch Deinerseits,
indem Du:
3. anfängst auch wirklich mal was zu beweisen oder zumindest halbwegs kohärent zu argumentieren anstatt einfach Behauptungen aufzustellen die "jeder erkennen muss, da er ansonsten wahnsinnig ist".

Es gibt noch etliche andere Gründe, die mich zum Schliessen dieses Threads bringen könnten, aber diese drei stellen gerade das absolute Minimum da, dass in den nächsten paar antworten hier erreichte werden muss, um eine Schliessung zu verhindern.

You have been warned. No Spam here

Dass Du immer noch nicht in der Lage zu sein scheinst, dies zu beherrschen und etwas vernünftig zu erklären, sollte Dir zu denken geben...
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

[jh8979: Wegen Beleidigung gelöscht.]
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist Ruheenergie?

Meine Antwort
http://www.clausschekonstanten.de/z-artikel/Energie.pdf
Seelachs



Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 31

Beitrag Seelachs Verfasst am: 13. März 2014 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Warum verschwendest du so einen riesigen Anteil deiner Lebenszeit, den du stattdessen damit hättest verbringen können, ein wenig echte Physik zu lernen?
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 13. März 2014 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will der Welt echte Physik lehren d.h die Gesetzmäßigkeiten der Physikalischen (stofflichen, materiellen) Welt, in der die Materieteilchen selbstverständlich einen materiellen Körper haben, dessen Struktur durch ihre vier unveränderbare Eigenschaften, (Spin, Ruhemasse, Elektr.Ladung und Parität) beschrieben wird.
Ich will der Welt beweisen, dass die geltende Interpretation der Quantentheorie im Reich der Phantasie gehört Physik spricht über physische Welt
Was ich sage ist
-mathematisch untermauert (Dirac-Gleichungen)
-Logisch verständlich
-Experimentell nachweisbar
-bildlich vorstellbar (anschaulich)

Wenn Sie daran Zweifel haben, fangen wir von einem ruhenden Teilchen aus, (was wir in einem anderen Thread machen) und sehen zunächst was Energie, Spin, Wellenlänge, und Parität bedeuten, dann prüfen wir nach ob diese Beschreibung überall passt oder irgendwo Unstimmigkeit oder gar Widersprüche auftauchen, oder Fragen, die nicht beantwortet werden können

Was ich sage muss
-In sich logisch konsistent sein
-Mathematisch beschreibbar sein
-Mit den experimentellen Beobachtungen übereinstimmen
-Anschaulich (bildlich darstellbar) sein
-Die gesamte Physik umfassen und nicht einen Teilbereich

Jetzt möchte ich Sie bitten, sachlich zu bleiben, denn unter diese (s. Fünf aufgezählte) Bedingungen wäre sehr leicht zu zeigen, dass was ich sage nicht stimmt Hier sind viele, die mitlesen und sind in der Lage zu beurteilen ob ich standhalten kann
Denn selbst Analphabeten müssen das, was ich erkläre verstehen, weil ich nicht wie alle bisherige Wissenschaftler der Geschichte nicht sage, dass

-Die Experimente zeigen, dass es so ist z.B. ein Elektron hat diese Energie oder diese Ladung aber ich kann nicht sagen, was diese sind

-Die Logik zwingt einen Menschen, diese zu akzeptieren, aber ich kann weder auf mathematische Formeln noch auf Experimentelle Ergebnisse zurückgreifen, die diese oder jene Theorie beweisen Meine Beweise müssen nur unter logischem Aspekt betrachtet werden

-Die mathematische Beschreibung stimmt mit dem Überein, was in Experimenten beobachtet wird, aber ich kann es weder bildlich noch logisch erklären .Es reicht doch ,dass die Experimente durch diese oder jene Formel beschrieben werden, also die mathematische Ergebnisse stimmen mit den experimentellen Ergebnisse überein

Was ich sage muss wie gesagt alle o.a. Kriterien erfüllen Ich bin der erste und einzige Mensch auf der Welt, der imstande ist das zu tun


Zuletzt bearbeitet von geometrischephysik am 13. März 2014 23:47, insgesamt einmal bearbeitet
kingcools



Anmeldungsdatum: 16.01.2011
Beiträge: 700

Beitrag kingcools Verfasst am: 13. März 2014 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Lern erstmal Mathe, dann kannst du ja weitersehen.
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 14. März 2014 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

du findest dich cool mein kind ,nicht wahr?
kingcools



Anmeldungsdatum: 16.01.2011
Beiträge: 700

Beitrag kingcools Verfasst am: 14. März 2014 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:
du findest dich cool mein kind ,nicht wahr?


Ein wenig, aber es wundert mich immer wieder, dass Menschen ohne Mathematikfertigkeiten bzw. fundiertes Wissen in dieser Disziplin tatsächlich glauben irgendeine Aussage über komplexe Physikthemen zu tätigen.
Damit meine ich übrigens dich. Du hast einfach gar keine Ahnung wovon du sprichst und reagierst abnorm auf Reaktionen auf deine Posts (damit meine ich die ellenlangen Posts als Reaktion in denen du dich eigentlich nur sinnlos wiederholst ohne etwas zu sagen).
Mehr Demut vor der Leistung und Inteligenz hervorragender Physiker würde dir gut tun.
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 14. März 2014 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

-smile
positive



Anmeldungsdatum: 06.12.2013
Beiträge: 494

Beitrag positive Verfasst am: 14. März 2014 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:
-smile

Also, falls du dich jetzt so langsam fragst wieso die Diskussionen mehr oder weniger bizarr enden, da erlaube ich mir, dir einen unverbindlichen Tipp zu geben, und ich bin kein Physik-Fan.
Wenn du physikalische Gesetzmäßigkeiten, Theorien, Formeln, o.ä. widerlegen möchtest, dann muss du eigentlich nur 2 Voraussetzungen (außer Glück) erfüllen:
1. Du MUSST in einer Disziplin selber ein Experte sein oder zumindest soviel Ahnung davon haben, dass du dort auf dem Level immer locker mithalten kannst.
2. Du MUSST auch die entsprechende "Sprache" benutzen, sonst versteht dich keiner. In dem Fall Mathe und Physik.

Frage dich zuerst (ehrlich), ob du auf einem Gebiet bzw. in einer Disziplin soviel Wissen besitzt. Falls die Antwort für dich JA ist, dann siehe Punkt 2. Falls NEIN, dann musst du zuerst herausfinden welche Fähigkeiten du hast, was du am besten kannst bevor du ernsthaft etwas sagst oder tust.

Falls du aber nur ein bisschen "rumspinnen" willst dann vergiß alles was ich gesagt habe. ;-)
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 14. März 2014 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist Vierergeschwindigkeit?

Meine Feststellung:

Diese Geschwindigkeit (Schwingungsgeschwindigkeit) entspricht der Lichtgeschwindigkeit, die in LT als Vierergeschwindigkeit bezeichnet wird. d.h. jedes Teilchen bewegt sich (Schwingt) in sich mit Lichtgeschwindigkeit (Link S.u.)


http://th.physik.uni-frankfurt.de/~maruhn/Mechanik1/WS24.pdf

„das Teilchen “bewegt” sich also im Minkowski-Raum mit Lichtgeschwindigkeit in die
Zukunft!“

http://wwwthep.physik.uni-mainz.de/~stefanw/download/script_art.pdf

seite 12

"Die Verirergeschwindigkeit lässt sich daher geometrisch als Einheitsvektor auffassen, die der Weltlinie des Teilchens tangiert"

#######################################
Hat Jemand was daggen zu sagen?
as_string
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 5790
Wohnort: Heidelberg

Beitrag as_string Verfasst am: 14. März 2014 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast Deinen Blödsinn jetzt schon zum ich weiß nicht wieviel-ten Mal abgelassen. Es reicht! Wir haben alle schon lange kapiert, dass Du nur schwafelst!

Lass es einfach sein! Wir wollen den Quatsch nicht hören und das haben wir Dir auch schon häufig gesagt.

Gruß
Marco
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 14. März 2014 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

-smile
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 15. März 2014 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

@Tom.S
Wenn Sie und ihre Freund trollen wollen, dann hier

##############

Autor Nachricht
Nobundo

Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 14. März 2014 23:36 Titel: Antworten mit Zitat
TomS hat Folgendes geschrieben:
„Monsieur, es ist a + bn/n = x, also existiert Gott; antworten Sie!”


hmm ich bin eigentlich nicht gläubig aber jetzt wo ich deine Argumentation sehe muss ich zugeben du hast Recht. Gott existiert tatsächlich das muss jeder nich irrsinnige oder wahnsinnige Mensch nun zweifelsfrei einsehen.

Namenloser324
Gast
#################
übrigens
a+bn/n=y, also existiert kein Gott

Machen Sie sich und das Forum nicht lächerlich, hier können wir alle richtig trollen spielen, nicht aber im Unterforum Quantenphysik
oder wollen Sie jeden Preis zahlen, also das ganze Forum in einem Trollhaus zu verwandeln, damit nicht über meine unbestreitbare Antworten auf die offenen Fragen der Physikgeschichte gesprochen wird

Also was kann ihrer Meinung nach die Ursache der Ruheenergie sein,
Spin? Gott? die Trollen? Erzengel?Wechselwirkung mit einem physikalischen Feld? haben Sie eine Idee, eine Vermutung?
Oder dürfen nur die Hirten davon wissen und nicht die Schafe?und deshalb diese Trollei


Zuletzt bearbeitet von geometrischephysik am 15. März 2014 00:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nobundo



Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 168

Beitrag Nobundo Verfasst am: 15. März 2014 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:

oder wollen Sie jeden Preis zahlen, also das ganze Forum in einem Trollhaus zu verwandeln, damit nicht über meine unbestreitbare Antworten auf die offenen Fragen der Physikgeschichte nicht gesprochen wird


Ich glaube du verstehst unter "unbestreitbar" irgendwie was anderes als der Rest der Welt.

PS: dasselbe gilt für "Beweis"
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 15. März 2014 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Gegen das, woran Sie glauben ist nichts zu sagen, es sei denn Sie sagen was Sie noch für die Unbestreitbarkeit einer Feststellung (eines Beweises) benötigen außer

1-Mathematische Beschreibung des Sachverhaltes
2-logische und widerspruchsfreie Beschreibung
3-Übereinstimmung der Lösung mathematischen Formeln mit der experimentellen Ergebnisse
4-Anschauliche Darstellung

PS: Gegen Glaubensbekenntnisse ist kein Kraut gewachsen z.B. ich glaube, dass Sie ein niedlicher und lustiger Troll sind Was können Sie dagegen sagen, solange ich nicht erkläre warum ich daran glaube?

Haben Sie auch sachlich was dazu (Ursache der Ruheenergie) zu sagen?
oder ist Trollen tatsächlich der wahre Beweggrund?
Nobundo



Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 168

Beitrag Nobundo Verfasst am: 15. März 2014 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

geometrischephysik hat Folgendes geschrieben:
Gegen das, woran Sie glauben ist nichts zu sagen, es sei denn Sie sagen was Sie noch für die Unbestreitbarkeit einer Feststellung (eines Beweises) benötigen außer

1-Mathematische Beschreibung des Sachverhaltes
2-logische und widerspruchsfreie Beschreibung
3-Übereinstimmung der Lösung mathematischen Formeln mit der experimentellen Ergebnisse
4-Anschauliche Darstellung


Ich habe ja tatsächlich mal das PDF deiner super Theorie überflogen, sowie einige deiner seitenlangen Posts hier im Forum gelesen und kann nur sagen:

zu 1: Du hast von Mathematik absolut keine Ahnung (tut mir Leid falls das jetzt hart klingt, aber es ist einfach so)

zu 2: Deine Argmuentation ergeben absolut keinen logischen Sinn und wenn man doch mal grob erahnen kann was du einem sagen möchtest, dann widersprechen sich deine Aussagen an allen Ecken und Enden

zu 3: Deine angebliche Theorie liefert doch überhaupt gar keine konkreten Ergebnisse oder Vorhersagen die experimentell überprüft werden könnten, sondern nur hohle Behauptung, also wovon redest du bitte?

zu 4: Du meinst deine Darstellung des Elektrons as Ying-Yang förmige Zwiebel oder sowas? Ja das ist ein großes Plus für deine Theorie.
as_string
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 5790
Wohnort: Heidelberg

Beitrag as_string Verfasst am: 15. März 2014 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nobundo hat Folgendes geschrieben:
zu 4: Du meinst deine Darstellung des Elektrons as Ying-Yang förmige Zwiebel oder sowas? Ja das ist ein großes Plus für deine Theorie.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man besser deutlich dazu schreiben soll, wenn eine Aussage ironisch oder sarkastisch gemeint war. Sonst wird sie gerade so verstanden, wie sie ins eigene Konzept passt...

Gruß
Marco
Jayk



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1450

Beitrag Jayk Verfasst am: 15. März 2014 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

as_string hat Folgendes geschrieben:
Nobundo hat Folgendes geschrieben:
zu 4: Du meinst deine Darstellung des Elektrons as Ying-Yang förmige Zwiebel oder sowas? Ja das ist ein großes Plus für deine Theorie.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man besser deutlich dazu schreiben soll, wenn eine Aussage ironisch oder sarkastisch gemeint war. Sonst wird sie gerade so verstanden, wie sie ins eigene Konzept passt...


Ja, aber viel lustiger ist es, wenn man diesen Effekt nicht nur vorhersagen, sondern tatsächlich beobachten kann. Big Laugh
geometrischephysik



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 291

Beitrag geometrischephysik Verfasst am: 15. März 2014 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

################################
Zitat:

Haben Sie auch sachlich was dazu (Ursache der Ruheenergie) zu sagen?
oder ist Trollen tatsächlich der wahre Beweggrund?
--------------------
2-Die Geschwindigkeit dieser Bewegung entspricht der Lichtgeschwindigkeit
Beweise habe ich geliefert, die hier nur aufgezählt werden

a-Betrag der Nullkomponente (ct)
b-E=mc²=h*f (f=c/l)
c-Lösung der Dirac-Gkeichungen (v=c)
d-Geschwindigkeitsoperator (v=c)
e-Vierergeschwindigkeit (v=c)

#################################
also wenigstens eine Idee, eine Vermutung
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic