RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Diagramm halblogarithmisch
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Physik?



Anmeldungsdatum: 30.09.2007
Beiträge: 6

Beitrag Physik? Verfasst am: 04. Okt 2007 19:17    Titel: Diagramm halblogarithmisch Antworten mit Zitat

Hallo,

ich soll ein halblogarithmisches Diagramm erstellen... und zwar habe ich folgende Werte:

die 10 soll immer heissen z.b. 10^-8

Widerstand
9,677*10-8
2,41*10-8
1,38*10-8
9,67*10-9
4,83*10-9
2,42*10-9
1,20*10-9
9,677*10-10
4,83*10-10
3,87*10-10

kHz

0,2
0,8
1,4
2
4
8
16
20
40
50


und soll das nun eintragen in so ein logarithmenpapier d.h. eine Achse logarithmisch und eine normal, gut nun habe ich natürlich die Widerstandswerte auf die Logarithmische Achse aufgetragen... mein Assi meinte jedoch ich sollte genau anders rum also die kHz auf die log.achse Macht das Sinn? Ich mein die andren -Werte sind ja alle so mit 10^-X

und wie kriege ich das jetzt hin? wie soll ich die 10^X werte da gescheit auf eine normale achse auftragen??

hoffe mir kann jmd helfen
schnudel



Anmeldungsdatum: 04.10.2007
Beiträge: 56

Beitrag schnudel Verfasst am: 04. Okt 2007 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Einfach logarithmisch auftragen, heisst, eine achse logarithmisch zu wählen, die andere normal. Welche Achse log ist, kann man so nicht sagen, meistens wird es aber bei jener Grösse Sinn machen, deren Wertebereich einen grösseren Zehnerpotenzbereich überdeckt. Das ist bei dir die Frequenz.

Nun kannst du entweder "einfachlog" Papier nehmen, oder, wenn es das nicht gibt, trägst du auf der x-Achse zu jedem Frequenzwert f den Logarithmus des Wertes als Entfernung vom Ursprung auf (log f), schreibst aber die originale Zahl dazu (f). Wenn das zu klein oder zu gross wird, kannst du den Maßstab noch mit einer Zahl multiplizieren:

Also:

auftragen: k log(f)
hinschreiben: f
magneto42



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 854

Beitrag magneto42 Verfasst am: 04. Okt 2007 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Physik?

(Auch wenn Schnudl in der Zwischenzweit schon gut geantwortet hat, möchte ich meinen Beitrag dennoch bringen, weil ich mir mit der Graphik jetzt Mühe gegeben habe und sie nicht wegwerfen möchte)

Ich möchte auf eine dritte Alternative aufmerksam machen, nämlich der doppelt-logarithmischen Auftragung. Siehe die Angehängte Graphik. Ansonsten würde ich Deinem Assistenten zustimmen, da mit der Abszisse in logarithmischer Auftragung eine Exponentialkurve entsteht.



LogLog.PNG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  9.21 KB
 Angeschaut:  37366 mal

LogLog.PNG


Physik?



Anmeldungsdatum: 30.09.2007
Beiträge: 6

Beitrag Physik? Verfasst am: 04. Okt 2007 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

also ich habe vor mir 4fach logpapier d.h. 4 so abschschnitte mit 1,2,3,...10

dort hätte ich jetzt die 200Hz beim ersten abschnitt bei 2 hingeschrieben und die 800 bei 8 die 1400 jedoch dann im nexten log abschnitt bzw. von der 10 halt 0,4 weiter... oder???

mein problem ist nur, wie kann ich diese vielen unterschiedliche 10^-XX auf die y-achse gescheit auftragen? was für ein maß soll ich da nehmen? unglücklich


@magneton das wäre natürlich die beste art aber ich solls leider halblog. machen ;unglücklich
magneto42



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 854

Beitrag magneto42 Verfasst am: 04. Okt 2007 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin heute spendabel. Schau Dir die nachfolgende Graphik an Augenzwinkern.


LogLin.PNG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  10.94 KB
 Angeschaut:  37346 mal

LogLin.PNG


Physik?



Anmeldungsdatum: 30.09.2007
Beiträge: 6

Beitrag Physik? Verfasst am: 04. Okt 2007 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

hei vielen dank aber das auf der y achse sind ja jetzt alles 10^-7 werte? wo sind die werte mit 10^-10 etc. das ist ja das was ich net blicke wie ich das machen kann wenn es verschiedene potenzen sind? oder hab ich grad nen extremen denkfehler? Hammer


update:

ok lol stimmt ja klar ich kann ja alles umrechnen in 10^-7 aber gut es ist etwas schwer 0,009xxx auf mein papier zu bringen?? :-(

ps. mit was plottest du das eigentlich? nach excel sind das mir net auis?
magneto42



Anmeldungsdatum: 24.06.2007
Beiträge: 854

Beitrag magneto42 Verfasst am: 04. Okt 2007 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du genau hinschaust ist der Maximalwert, ist schon . Der Rest quetscht sich halt immer weiter der Abszisse an. Schau die Datenbeschriftung im nächsten Bild an.

Ich benutzte für Datendarstellungen gerne Xact. War schon zu uralt Atari-Zeiten ein hervorragendes Programm...



LogLin2.PNG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  13.93 KB
 Angeschaut:  37326 mal

LogLin2.PNG


Physik?



Anmeldungsdatum: 30.09.2007
Beiträge: 6

Beitrag Physik? Verfasst am: 04. Okt 2007 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

hei vielen dank dir smile habs nun hinbekommen selbst mit dem 10-^7 Big Laugh

ahja xact ok da is mir selbst die studentenversion für ein "schnäppchen" von 299EUR zu teuer unglücklich(


gibts ne vergleichbare freeware?unglücklich

lg
v
t.t.



Anmeldungsdatum: 04.10.2007
Beiträge: 113
Wohnort: Konstanz

Beitrag t.t. Verfasst am: 05. Okt 2007 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst ja mal Gnuplot probieren, das ist ganz umsonst
http://www.gnuplot.info/
Ich weiß zwar nicht ob das mit Xact vergleichbar ist, aber man kann trotzdem schöne Digramme mit erstellen und als Bild/Vektorgraphik exportieren.
Eine kleine Einführung in Gnuplot gibts hier
Gruß
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik