RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Potential eines polarisierten Zylinders
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
ET



Anmeldungsdatum: 24.04.2023
Beiträge: 2

Beitrag ET Verfasst am: 24. Apr 2023 08:12    Titel: Potential eines polarisierten Zylinders Antworten mit Zitat

Servus,

ich würde gerne das elektrische Potential innerhalb und außerhalb eines unendlich langen Zylinders mit dem Radius R berechnen. Der Zylinder besitzt sowohl eine Volumenladungsdichte als auch eine Oberflächenladungsdichte.

Bislang wurde ich nur mit einfachen Ladungsverteilungen konfrontiert, bei denen ich Symmetrieargumente oder das Gauß'sche Gesetz anwenden konnte.

Wie löse ich diese Integrale bzw. welche Vorgehensweise ist bei einer solchen Aufgabe empfehlenswert? Ist die Poisson-Gleichung ein geeigneter Lösungsansatz? Wenn ja, wie stelle ich diese auf und gehe dabei vor?

Beste Grüße
ET



Polarisierter_Zylinder.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Polarisierter_Zylinder.jpg
 Dateigröße:  236.6 KB
 Heruntergeladen:  69 mal

jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8568

Beitrag jh8979 Verfasst am: 26. Apr 2023 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Das zweite Intehral kannst Du ja einfach lösen. Das ist ja dasselbe als wäre es nur ein homogen geladener Zylinder.

Beim ersten fällt mir gerade nichts besseres ein als Brut-Force: r und r' sind konstant. Für |r-r'| den Kosinussatz benutzen. Variablen umbennen chi-chi' = alpha. und dann gucken, ob man damit weiterkommt...
ET



Anmeldungsdatum: 24.04.2023
Beiträge: 2

Beitrag ET Verfasst am: 27. Apr 2023 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast vollkommen recht, das zweite Integral entspricht dem Potential eines homogen geladenen Zylinders. Es bereitet demnach keine Schwierigkeiten. Das erste Integral ist quasi der Casus knacksus.

Im Grunde genommen suche ich ja das Potential innerhalb und außerhalb eines unendlich langen Zylinders, auf dessen Oberfläche sich eine gegebene Ladungsdichte befindet.

Ich habe dafür zunächst die Laplace Gleichung in Zylinderkoordinaten durch Separation der Variablen gelöst und dieses Ergebnis dann für meine Problemstellung herangezogen.
Am Ende habe ich jedoch 4 Unbekannte und nur zwei Gleichungen. Übersehe ich da etwas oder kann ich den Weg über die Laplace Gleichung nicht gehen?



Laplace_Gleichung.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Laplace_Gleichung.png
 Dateigröße:  174.65 KB
 Heruntergeladen:  37 mal

Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik