RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
molares Volumen (den Rechenschritt erklären)
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre
Autor Nachricht
frage1



Anmeldungsdatum: 20.02.2021
Beiträge: 569
Wohnort: bayern

Beitrag frage1 Verfasst am: 08. Apr 2023 12:31    Titel: molares Volumen (den Rechenschritt erklären) Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

Könnt ihr mir erklären, wie man von der 1. Zeile auf die 2. Zeile x1b1 +x2b2 gekommen ist? Ich kann diesen Schritt überhaupt nicht nachvollziehen. Könnte BITTE jemand einen Blick werfen und mir eine kurze Rückmeldung geben?
Ich poste noch die gesamte Aufgabenstellung, damit ihr meine Frage besser nachvollziehen könnt. Mir geht es hier aber nur um diesen Zwischenschritt da. Wie ist man auf RT/p + x1b1 + x2b2 gekommen??

Ich wäre wirklich sehr froh, wenn ich eine Antwort bekommen könnte!



7C603D94-8B1E-43C2-A0B6-398C39E65F95.jpeg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  7C603D94-8B1E-43C2-A0B6-398C39E65F95.jpeg
 Dateigröße:  29.71 KB
 Heruntergeladen:  52 mal



Zuletzt bearbeitet von frage1 am 08. Apr 2023 15:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 2019

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 08. Apr 2023 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Man setzt einfach x1 = n1/(n1+n2) und x2 = n2/(n1+n2).

Viele Grüße,
Nils

_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1555

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 08. Apr 2023 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Man nennt das auch Molenbrüche.x1 = n1/(n1 + n2) für x2 entsprechend und die Summe der Molenbrüche x1 + ×2 = 1
frage1



Anmeldungsdatum: 20.02.2021
Beiträge: 569
Wohnort: bayern

Beitrag frage1 Verfasst am: 08. Apr 2023 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Achsooo, alles klar. Ich dachte, dass das irgendeine Herleitung ist.
Vielen Dank für eure Rückmeldungen smile
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre