RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Flussüberquerung Winkel?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
InatorInc



Anmeldungsdatum: 06.12.2022
Beiträge: 6

Beitrag InatorInc Verfasst am: 01. März 2023 23:32    Titel: Flussüberquerung Winkel? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hi,

ich komme bei folgendem Problem nicht weiter:

Hab die Aufgabe als Bild angehängt. Es geht um die b) und die c)

Meine Ideen:
Bei der b) habe ich habe als erstes die Zeit mit t=60/(1*sin(50))=78.3s berechnet. Dann in X=0.9*cos(50)*t eingesetzt, also X=45.3m. Das ist laut meinem Tutor allerdings falsch. Aber Wieso?

Bei der c) habe ich versucht mit t= Y/Vs die Bahnkurve für X aufzustellen und gleich 0 zusetzten. Hat aber nicht funktioniert.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!



Screenshot (22).png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Screenshot (22).png
 Dateigröße:  307.65 KB
 Heruntergeladen:  63 mal

roycy



Anmeldungsdatum: 05.05.2021
Beiträge: 961

Beitrag roycy Verfasst am: 02. März 2023 10:34    Titel: Re: Flussüberquerung Winkel? Antworten mit Zitat

InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Hi,


Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!

Die Geschwindigkeiten kannst du doch maßstäblich als Kraftpfeile darstellen. Damit hättest du schon so ca. 50% der Lösung vor Augen. Weshalb stellst du dich so hilflos an?
MBastieK



Anmeldungsdatum: 06.10.2012
Beiträge: 916
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitrag MBastieK Verfasst am: 02. März 2023 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Bei der c) habe ich versucht mit t= Y/Vs die Bahnkurve für X aufzustellen und gleich 0 zusetzten. Hat aber nicht funktioniert.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!

Bei c) vermute ich, dass die Aufgabe einen Winkel sucht, bei der der Cosinus 0.9 wird.

Willkommen im Forum.
Grüsse
InatorInc



Anmeldungsdatum: 06.12.2022
Beiträge: 6

Beitrag InatorInc Verfasst am: 02. März 2023 18:15    Titel: Re: Flussüberquerung Winkel? Antworten mit Zitat

roycy hat Folgendes geschrieben:
InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Hi,


Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!

Die Geschwindigkeiten kannst du doch maßstäblich als Kraftpfeile darstellen. Damit hättest du schon so ca. 50% der Lösung vor Augen. Weshalb stellst du dich so hilflos an?


In wie fern stelle ich mich denn bitte schön hilflos an? Ich hab Lösungen die falsch sind und ich verstehe nicht warum. Die Geschwindigkeiten kann man NICHT wie ein Kräfteparallelogramm behandeln, da Bewegungsrichtungen unabhängig von einander sind. Daher verstehe ich auch nicht, wieso mein Ansatz bei der b) falsch ist.
MBastieK



Anmeldungsdatum: 06.10.2012
Beiträge: 916
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitrag MBastieK Verfasst am: 02. März 2023 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Bei der b) habe ich habe als erstes die Zeit mit t=60/(1*sin(50))=78.3s berechnet. Dann in X=0.9*cos(50)*t eingesetzt, also X=45.3m. Das ist laut meinem Tutor allerdings falsch. Aber Wieso?

Hier mal das vermeintlich Falsche in Latex-Darstellung:


mit


d.h.



Grüsse


Zuletzt bearbeitet von MBastieK am 02. März 2023 19:35, insgesamt einmal bearbeitet
MBastieK



Anmeldungsdatum: 06.10.2012
Beiträge: 916
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitrag MBastieK Verfasst am: 02. März 2023 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Bei der b) habe ich habe als erstes die Zeit mit t=60/(1*sin(50))=78.3s berechnet. Dann in X=0.9*cos(50)*t eingesetzt, also X=45.3m. Das ist laut meinem Tutor allerdings falsch. Aber Wieso?

Wenn die 60 in der ersten Formel die 60 Meter sein sollen, dann kommen Sie willkürlich von Metern zu Sekunden, was der Einheiten-Gleichheit widerspricht.

Grüsse
InatorInc



Anmeldungsdatum: 06.12.2022
Beiträge: 6

Beitrag InatorInc Verfasst am: 02. März 2023 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

MBastieK hat Folgendes geschrieben:
InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Bei der b) habe ich habe als erstes die Zeit mit t=60/(1*sin(50))=78.3s berechnet. Dann in X=0.9*cos(50)*t eingesetzt, also X=45.3m. Das ist laut meinem Tutor allerdings falsch. Aber Wieso?

Hier mal das vermeintlich Falsche in Latex-Darstellung:


mit


d.h.



Grüsse



Danke für die Aufmerksamkeit! Die 60 sind in m, aber der sinus ist die Geschwindigkeit, also kommen Sekunden raus. Also 60m/sin(50)m/s.
MBastieK



Anmeldungsdatum: 06.10.2012
Beiträge: 916
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitrag MBastieK Verfasst am: 02. März 2023 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Danke für die Aufmerksamkeit! Die 60 sind in m, aber der sinus ist die Geschwindigkeit, also kommen Sekunden raus. Also 60m/sin(50)m/s.


Ah, ok. Deswegen die 1, die ich entfernt habe.

Grüsse
MBastieK



Anmeldungsdatum: 06.10.2012
Beiträge: 916
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitrag MBastieK Verfasst am: 02. März 2023 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Der Schwimmer tut durch seine Schwimmleistung der Abdrift-Geschiwndigkeit durch die Fluss-Geschwindigkeit entgegenwirken.
Deswegen muss in der 2ten Formel die Geschwindigkeit des Schwimmers in irgendeiner Form additiv hinzugefügt werden, wobei additiv auch 'minus' bedeuten kann.
Und es wird ja eh nach der resultierenden Geschwindigkeit gefragt.

Grüsse
roycy



Anmeldungsdatum: 05.05.2021
Beiträge: 961

Beitrag roycy Verfasst am: 02. März 2023 22:41    Titel: Re: Flussüberquerung Winkel? Antworten mit Zitat

[quote="InatorInc"]
roycy hat Folgendes geschrieben:
InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Hi,


Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!

Die Geschwindigkeiten kannst du doch maßstäblich als Kraftpfeile darstellen. Damit hättest du schon so ca. 50% der Lösung vor Augen. Weshalb stellst du dich so hilflos an?


In wie fern stelle ich mich denn bitte schön hilflos an? Ich hab Lösungen die falsch sind und ich verstehe nicht warum.

Na, wenn die eine Lösung falsch ist, mußt du halt einen anderen Weg versuchen. Das könnte eine Skizze mit den (Geschwindigkeits ) -Vektoren sein.
Ich habe bei b eine Abdrift von 20,15 m in Bezug auf das direkt rechtwinklig gegenüberliegende Ufer heraus- weiß aber nicht, ob dieser Bezugspunkt in der Aufgabe tatsächlich gemeint ist.
Qubit



Anmeldungsdatum: 17.10.2019
Beiträge: 823

Beitrag Qubit Verfasst am: 03. März 2023 03:44    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, man betrachte dazu die Hodographen, also die Geschwindigkeitsvektoren im Koordinatensystem:



a)




b)





c)
roycy



Anmeldungsdatum: 05.05.2021
Beiträge: 961

Beitrag roycy Verfasst am: 03. März 2023 09:52    Titel: Schwimmer Antworten mit Zitat

Qubit hat Folgendes geschrieben:
Naja, man betrachte dazu die Hodographen, also die Geschwindigkeitsvektoren im Koordinatensystem:



Geht auch etwas einfacher.



20230303_Image_00448.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  20230303_Image_00448.pdf
 Dateigröße:  94.82 KB
 Heruntergeladen:  51 mal

MBastieK



Anmeldungsdatum: 06.10.2012
Beiträge: 916
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitrag MBastieK Verfasst am: 03. März 2023 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
InatorInc hat Folgendes geschrieben:
Das ist laut meinem Tutor allerdings falsch. Aber Wieso?

Die falsche Formel:


müsste lauten:


bzw. mit der expliziten Geschwindigkeit der Schwimmers:



Grüsse
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik