RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Richtung der Zeit mit Maxwells Dämon
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre
Autor Nachricht
RoterMars
Gast





Beitrag RoterMars Verfasst am: 12. Apr 2021 18:08    Titel: Richtung der Zeit mit Maxwells Dämon Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich hätte eine Frage zur Fließrichtung der Zeit, da alle Grundsätze der Physik sich grundsächlich ja nicht um die Fließrichtung der Zeit kümmern, z.B. die Relativitätstheorie würde auch funktionieren, wenn die zeit rückwärts fließt. So ist ja das einzige Grundgesetz, bei dem der Fluss der Zeit berücksichtigt wird das 2. thermodynamische Gesetz, das Wärme immer von Warm nach Kalt fließt. Allerdings gibt es dann ja das Gedankenexperiment von Maxwells Dämon, was eben genau die Absolutheit dieses Gesetzes in Frage stellt, und darstellt, dass auch etwas von Warm zu Kalt fließen könnte. Das würde dann aber doch auch Auswirkungen auf die Zeit haben (oder?), da es doch wie oben genannt das Gesetz ist, was die Zeit berücksichtigt.

Meine Ideen:
-
Corbi



Anmeldungsdatum: 17.07.2018
Beiträge: 243

Beitrag Corbi Verfasst am: 12. Apr 2021 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

tatsächlich ist der zweite Hauptsatz der Thermodynamik nicht das einzige Gesetz, das die Zeitumkehrinvarianz bricht, siehe:

https://www.youtube.com/watch?v=yArprk0q9eE&t=132s
https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitumkehr_(Physik)#Quantenphysik

Der zweite Hauptsatz der Thermodynamik ist nach heutigem Stand der Physik mit fast hundertprozentiger Gewissheit nur statistischer Natur. Es ist also kein grundlegendes Gesetz sondern ein Emergenzphänomen. Wenn der zweite Hauptsatz also hin und wieder mal verletzt wird, bedeutet das nicht, dass das irgendwelche Konsequenzen für das Verhalten der Zeit hat.

_________________
Die Natur beginnt eben nicht mit Elementen, so wie wir genötigt sind mit Elementen zu beginnen - Ernst Mach
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre