RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Radioaktivität und Halbwertzeit
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Brillant



Anmeldungsdatum: 12.02.2013
Beiträge: 1952
Wohnort: Hessen

Beitrag Brillant Verfasst am: 20. Jul 2013 01:23    Titel: Radioaktivität und Halbwertzeit Antworten mit Zitat

Meine Frage:
In einer Diskussion vetrat ich die Ansicht, dass radioaktives Material mit großer Halbwertzeit pro Zeiteinheit geringer strahlt als Material, das schneller zerfällt.

Mit anderen Worten: Die Strahlung von sehr lang strahlendem Material ist "ungefährlicher". Ich glaube, man nennt es "Dosis"? Journalisten stellen es ja gerne andersherum dar, je länger das Material strahlt, desto gefährlicher.

Was ist richtig?

Meine Ideen:
Naja, wenn ich nur ab und zu einen Schuss abgebe, hält die Munition länger, aber ich treffe auch nicht so viele Hasen in einer Saison ;-) Und das soll dann für die Hasen gefährlicher sein?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8329

Beitrag jh8979 Verfasst am: 20. Jul 2013 03:35    Titel: Re: Radioaktivität und Halbwertzeit Antworten mit Zitat

Brillant hat Folgendes geschrieben:

In einer Diskussion vetrat ich die Ansicht, dass radioaktives Material mit großer Halbwertzeit pro Zeiteinheit geringer strahlt als Material, das schneller zerfällt.

Diese Aussage ist richtig, wenn Du mit "geringer" meinst "weniger Zerfälle pro Zeiteinheit"
Zitat:

Mit anderen Worten: Die Strahlung von sehr lang strahlendem Material ist "ungefährlicher". Ich glaube, man nennt es "Dosis"? Journalisten stellen es ja gerne andersherum dar, je länger das Material strahlt, desto gefährlicher.

Wie gefährlich radioaktive Strahlung für den Menschen ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Der Art der Strahlung (alpha, beta, gamma), der Energie der Strahlung, der Art und Weise wie man der Strahlung ausgesetzt ist (z.b. von aussen kommend, oder durch orale Aufnahme auch innen wirkend), der Halbwertszeit, etc. Darum lässt sich die Frage:
Zitat:

Was ist richtig?

Nicht so einfach beantworten und einfach an der Halbwertszeit festmachen.

Wenn z.B. ein Stoff eine Halbwertszeit von nur 5min hat, zerstrahlt er natuerlich sehr schnell.. wenn ich mich also fuer einige Stunden entferne, ist er recht ungefährlich wenn ich wiederkomm. Wenn ich ihn aber die ganze Zeit bei mir habe, erhalte ich eine höhere Strahlenbelastung als von der gleichen Menge eines Stoffes mit Halbwertszeit von 5 Jahren (bei gleicher Strahlungsart und Energie). Andererseits wäre beim zweiten Stoff nach einigen Stunden noch einsignifikanter Anteil vorhanden, d.h. sich vom Stoff zu entfernen für kurze Zeit funktioniert nicht.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik