RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Masse wird gezogen - Aufgabe 1 - Seite 3
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 03. Feb 2012 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Also aus der Gleichung:


Folgt:

PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 03. Feb 2012 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
Also aus der Gleichung:


Folgt:



Krass danke, aber ich bekomme nicht die 2,09 m/s raus sonder 3,0.... s, komisch
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 03. Feb 2012 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

gehts etwa wieder um die Zylinderaufgabe?

die hatten wir doch schon gelöst...
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 03. Feb 2012 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
gehts etwa wieder um die Zylinderaufgabe?

die hatten wir doch schon gelöst...


ja es geht um die, naja hatten wir nicht richtig oder?
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 03. Feb 2012 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

doch doch ich hab die Lösung angeschrieben gehabt, musst du dir nur noch mal durchlesen
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 03. Feb 2012 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
doch doch ich hab die Lösung angeschrieben gehabt, musst du dir nur noch mal durchlesen


ok mom ich schau nach, so habs gefunden, nun wie löse ich das da auf?
Die formel von oben, hat unser Prof an die tafel geschrieben, ist die nicht anders als deine?

http://www.physikerboard.de/topic,26693,20,-schwerpunktgeschwindigkeit-einer-kugel-die-von-einer-fallend.html
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 03. Feb 2012 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

warte lass uns doch von vorn anfangen, poste mal die aufgabe nochmal hier rein, und dann den lösungsweg...
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 03. Feb 2012 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Also nochmal von vorne:

E_pot = E_kin + E_rot ( + 1/2 * J_s * w² )

m * g * h = 1/2 * m * v² + 1/2 * M * ( v/2 )² + 1/2 * J_s * ( v/2 / R )²



geegergegeg.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  52.99 KB
 Angeschaut:  6604 mal

geegergegeg.JPG


T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 03. Feb 2012 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt sehe ich es, mit der Formel rechnest du dir die Geschwindigkeit der Masse aus, aber die ist doppelt so hoch wie die Schwerpunktgeschwindigkeit, du musst dein Resultat also noch durch 2 teilen.

Habs nachgerechnet kommt auch richtig heraus.
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 03. Feb 2012 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
Jetzt sehe ich es, mit der Formel rechnest du dir die Geschwindigkeit der Masse aus, aber die ist doppelt so hoch wie die Schwerpunktgeschwindigkeit, du musst dein Resultat also noch durch 2 teilen.

Habs nachgerechnet kommt auch richtig heraus.


das weiß ich auch, bloß weiß ich nicht, wie ich die formel umstellen muss
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 04. Feb 2012 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wie umstellen?

Du musst doch nur das v ausrechnen, und durch 2 teilen.
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
Wie umstellen?

Du musst doch nur das v ausrechnen, und durch 2 teilen.


ja genau nach v umstellen, aber die klammern und so irritieren mich.
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

auf seite 9 oben habe ich dir geschrieben, wie du das v^2 ausklammerst, generell gilt aber nur zu beachten (a*b)^2=a^2*b^2 und (a/b)^2=a^2/b^2
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
auf seite 9 oben habe ich dir geschrieben, wie du das v^2 ausklammerst, generell gilt aber nur zu beachten (a*b)^2=a^2*b^2 und (a/b)^2=a^2/b^2


also alles was in der klammer steht durch mgh in der wurzel, oder?

hast du für J das J_s eingesetzt?
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

ja das J steht für Js und es müsste anders herum sein, mgh durch alles in der Klammer in der Wurzel
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
ja das J steht für Js und es müsste anders herum sein, mgh durch alles in der Klammer in der Wurzel


hab ich es anders gesagt? Big Laugh nun bei mir kommt 1,9 m/s raus...
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

@PhilippMa_91,

poste doch mal mithilfe von Latex deine Formel, dann können wir das überprüfen.

Gruß Planck1858

_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 04. Feb 2012 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

ich doof Hammer

das geht auf meine Kappe, ich habe bei der Formel bei dem Term mit J noch 1/2 als Faktor vergessen hinzuschreiben...

in der wurzel musst du also noch 0.225/4*0.15^2 mit 1/2 multiplizieren dann gehts auf, habs bei mir auf dem Zettel richtig gehabt, und immer damit gerechnet....

Sorry... Haue / Kloppe / Schläge
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
ich doof Hammer

das geht auf meine Kappe, ich habe bei der Formel bei dem Term mit J noch 1/2 als Faktor vergessen hinzuschreiben...

in der wurzel musst du also noch 0.225/4*0.15^2 mit 1/2 multiplizieren dann gehts auf, habs bei mir auf dem Zettel richtig gehabt, und immer damit gerechnet....

Sorry... Haue / Kloppe / Schläge


Ok Big Laugh wchwas ist doch nicht schlimm, kann auch mal den erfahrenen passeiren Augenzwinkern
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hat der hängende Körper dann auch die selbe geschwindigkeit?
T.rak92



Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 296

Beitrag T.rak92 Verfasst am: 04. Feb 2012 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Also die geschwindigkeit, die du dir mit der Formel ausrechnest ist die des hängenden Körpers, die schwerpunktgeschwindigkeit ist die Hälfte.
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

T.rak92 hat Folgendes geschrieben:
Also die geschwindigkeit, die du dir mit der Formel ausrechnest ist die des hängenden Körpers, die schwerpunktgeschwindigkeit ist die Hälfte.


ah ok, dann weiß ich das. falls nach v des Körpers gefragt ist : )
PhilippMa_91



Anmeldungsdatum: 28.01.2012
Beiträge: 110

Beitrag PhilippMa_91 Verfasst am: 04. Feb 2012 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Und as wäre doch die Formel für die Beschleunigung, oder?

Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik