RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Freier Fall und Schwerelosigkeit
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Rüdiger
Gast





Beitrag Rüdiger Verfasst am: 17. Jan 2022 11:26    Titel: Freier Fall und Schwerelosigkeit Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,
ich denke gerade darüber nach warum ein frei fallender Körper auf der Erde trotz der Schwerelosigkeit in Richtung des Erdmittelpunktes fällt.

Meine Ideen:
Die Gewichtskraft wirkt auf den Körper nach unten in Richtung des Erdmittelpunktes und gleichzeitig wirkt vom frei fallenden Körper aus seine Trägheitskraft in die entgegengesetzte Richtung. Jedoch kann man eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung erkennen. Könnt ihr mich bitte erleuchten?
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4703

Beitrag Myon Verfasst am: 17. Jan 2022 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Auf eine sich im freien Fall befindende Person wirkt bei Vernachlässigung des Luftwiderstands nur die Gravitationskraft. Die Person fühlt sich "schwerelos", da auf jeden Teil des Körpers pro Masse die gleiche Kraft wirkt (sieht man von Gezeitenkräften ab) und im Körper keine Spannungen auftreten.

Zuletzt bearbeitet von Myon am 17. Jan 2022 11:50, insgesamt einmal bearbeitet
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 3971

Beitrag DrStupid Verfasst am: 17. Jan 2022 11:44    Titel: Re: Freier Fall und Schwerelosigkeit Antworten mit Zitat

Rüdiger hat Folgendes geschrieben:
Die Gewichtskraft wirkt auf den Körper nach unten in Richtung des Erdmittelpunktes und gleichzeitig wirkt vom frei fallenden Körper aus seine Trägheitskraft in die entgegengesetzte Richtung. Jedoch kann man eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung erkennen. Könnt ihr mich bitte erleuchten?


Das kommt darauf an, was Du mit "Trägheitskraft" meinst:

In der Physik wirken Trägheitskräfte nur in beschleunigten Bezugssystemen. In Inertialsystemen gibt es sie nicht. Da wirkt auf den Körper nur die Gewichtskraft und beschleunigt ihn nach unten. In einem mit dem Körper mitbeschleunigten Bezugssystem wirkt zusätzlich zur Gewichtskraft eine Trägheitskraft mit gleichem Betrag nach oben und der Körper ist nicht beschleunigt.

In der technischen Mechanik wird gern von einer D’Alembertschen Trägheitskraft gesprochen, die sich im Inertialsystem zusammen mit den Wechselwirkungskräften zu Null addiert. Das heißt aber nicht, dass der Körper nicht beschleunigt ist. Ganz im Gegenteil - die D’Alembertschen Trägheitskraft entspricht -m·a, wobei a die Beschleunigung des Körpers ist. Sie tritt also nur auf, wenn der Körper beschleunigt wird.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik