RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Ortsgleichung anhand dieses Graphens aufstellen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 09:59    Titel: Ortsgleichung anhand dieses Graphens aufstellen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo zusammen,
ich muss diese Aufgabe hier erledigen, jedoch wurde mir nie erklärt, wie ich eine solche Ortsgleichung aufstelle und alles was ich dazu im Internet gefunden habe hat mir nicht beosonders weitergehfolgen. Es geht lediglich um die Ortsgleichung. Den Rest der Aufgabe bekomme ich hin smile

Es würde mich sehr freuen, wenn mir das jemand erklären könnte.

Vielen Dank im Voraus,
Thorbjörn

Meine Ideen:
Ich habe leider überhaupt keine Idee. Deshalb wende ich mich an dieses Forum.



Bildschirmfoto 2021-03-02 um 10.00.33.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Bildschirmfoto 2021-03-02 um 10.00.33.png
 Dateigröße:  657.61 KB
 Heruntergeladen:  61 mal



Zuletzt bearbeitet von Physics102 am 02. März 2021 10:07, insgesamt einmal bearbeitet
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6282

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 02. März 2021 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Physikerboard!

Das Diagramm zeigt ja eine phasenverschobene Sinusschwingung. Kennst Du die allgemeine Gleichung dazu?

Viele Grüße
Steffen
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Steffen Bühler hat Folgendes geschrieben:
Willkommen im Physikerboard!

Das Diagramm zeigt ja eine phasenverschobene Sinusschwingung. Kennst Du die allgemeine Gleichung dazu?

Viele Grüße
Steffen


Vielen Dank für die schnelle Antwort. Big Laugh Meinst du damit 𝑦(𝑡)=𝑦̂ ⋅sin(𝜔⋅𝑡) ? Wenn ja, die kenne ich.
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6282

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 02. März 2021 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Fast. Die Phasenverschiebung kommt, wie gesagt, noch dazu, es geht also um



Gut. Nun kannst Du zum Beispiel direkt ablesen. Mach doch mal.
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Steffen Bühler hat Folgendes geschrieben:
Fast. Die Phasenverschiebung kommt, wie gesagt, noch dazu, es geht also um



Gut. Nun kannst Du zum Beispiel direkt ablesen. Mach doch mal.


Das wäre dann 7,5cm.
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6282

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 02. März 2021 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Du brauchst mich nicht immer komplett zu zitieren, ich weiß, was ich geschrieben habe. smile

Prima, das haben wir dann schon mal. Nun zu . Any ideas?
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

T = 0,7s

Also ω= 8,976


Zuletzt bearbeitet von Physics102 am 02. März 2021 10:22, insgesamt einmal bearbeitet
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6282

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 02. März 2021 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

T stimmt. Nimm die von mir genannte Gleichung am besten her und keinen gerundeten Zahlenwert für die Kreisfrequenz. Außerdem fehlt die Einheit.

Gut, bleibt die Phasenverschiebung. Entweder setzt Du also nun die Variablen mit irgendeinem Wertepaar ein und bestimmst .

Oder Du schaust scharf hin und findest heraus, dass Du stattdessen in diesem Fall eine verschobene Sinusschwingung vor Dir hast, die mit dem Maximum bei Null startet. Und das ist ein...
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt bin ich leider überfragt...
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6282

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 02. März 2021 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Aha. Und wobei? Beim Wertepaar-Einsetzen oder bei einer Schwingung, die mit dem Maximum losgeht? Und was genau ist jeweils unklar?
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Einen beim Einsetzen der Wertepaare. Ist ω dann ein x-Wert? Ich dachte immer, der wäre dann für die gesamte Funktion einheitlich.

Wir haben uns noch nicht genauer mit den Sinusfunktionen beschäftigt. Corona hat da viel durcheinander gebracht. Ich habe ja nicht mal erkannt, dass es sich um eine verschobene Funktion handelt. Daher weiß ich leider nicht wie man sowas dann bezeichent, wenn sie bei 0 ihre maximale Amplitude schon erreicht hat.
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6282

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 02. März 2021 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Gut, dann machen wir das mit den Wertepaaren, dann kannst Du es auch, wenn der Sinus irgendwie verschoben ist und nicht wie hier einfach zum Cosinus...

Nein, die Horizontalachse ist hier die Zeit , die Vertikalachse die Auslenkung . Wobei wir, um der Aufgabe gerecht zu werden, stattdessen gleich besser schreiben werden, es geht also um



Du hast ja schon zwei Parameter korrekt bestimmt, dann setzen wir die gleich ein:



Und nun eben ein beliebiges Wertepaar, also irgendein und das dazugehörige . Am einfachsten fände ich das bei , aber das ist Geschmackssache.

Und dann einsetzen und die Gleichung nach auflösen. Geht, oder?
Physics102



Anmeldungsdatum: 02.03.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Flensburg

Beitrag Physics102 Verfasst am: 02. März 2021 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen, vielen Dank. Ich habe es jetzt verstanden. War ja echt nicht so schwer, habe nur viel zu kompliziert gedacht.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. smile

- Thorbjörn
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik