RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Morse Potential
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Apo



Anmeldungsdatum: 22.04.2017
Beiträge: 61

Beitrag Apo Verfasst am: 03. Jul 2020 19:59    Titel: Morse Potential Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier mal wieder eine Aufgabe, bei der ich einfach nicht voran komme:
Wir betrachten das Morse Potential zur Beschreibung der Schwingungen in einem zwei-atomigen Molekül

wobei R der Abstand zwischen den zwei Atomkernen ist.
Die Energieniveaus zur Vibrationsquantenzahl im Morse Potential lauten

Wie viele Schwingungs-Energieniveaus passen in das Energieintervall im Morse-Potential?

Bei einer vorherigen Teilaufgabe habe ich den Abstand benachbarter Energieniveaus bereits auf

bestimmt. Ich bin mir aber nicht sicher, in wie fern mir dieser Abstand bei meiner jetzigen Aufgabe weiterhilft.
Meine letzte Idee war, mir irgendwie klar zu machen, wie denn die "Funktion" aussieht. Bisher bin ich nur zu dem Schluss gelangt, dass die Funktion im angegebenen Intervall monoton steigend ist und dass sie ihr Maximum bei E=0 hat...
Weil keine Werte für D_e, m etc gegeben sind, weiß ich echt nicht was ich machen soll... auch die Schnittpunkte der Funktion E_v mit E = 0 und E=-D_e zu berechnen, bringt mich wohl nicht weiter, da ich diese nicht runden kann auf für v zulässige Werte.
Ich wäre dankbar über jeden Ansatz smile
xb2
Gast





Beitrag xb2 Verfasst am: 04. Jul 2020 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Apo hat Folgendes geschrieben:


Wie viele Schwingungs-Energieniveaus passen in das Energieintervall im Morse-Potential?


Naheliegend ist, dass man berechnet
Es könnte sein,dass sich an der Stelle v dann auch noch ein Hochpunkt befindet
Apo



Anmeldungsdatum: 22.04.2017
Beiträge: 61

Beitrag Apo Verfasst am: 04. Jul 2020 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Für erhalte ich und für hab ich . Natürlich könnte ich die beiden Werte mit Gauß-Klammern auch runden, aber wäre es auch irgendwie möglich explizit eine Anzahl auszurechnen?
xb2
Gast





Beitrag xb2 Verfasst am: 04. Jul 2020 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Apo hat Folgendes geschrieben:
Für erhalte ich

Das müsste hinkommen. Und die erwähnte Gaußklammer wäre sinnvoll


Apo hat Folgendes geschrieben:
und für hab ich .

Das scheint mir sinnlos. Weil Ev für v=0 bereits größer ist als -D


Apo hat Folgendes geschrieben:
aber wäre es auch irgendwie möglich explizit eine Anzahl auszurechnen?

Wenn mit explizit ein konkreter Zahlenwert gemeint ist dann muss man die entsprechenden Werte für ein Molekül heraussuchen
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik