RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Serienschaltung Batterie Ladungsträger
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Ratnehmer
Gast





Beitrag Ratnehmer Verfasst am: 06. Dez 2019 02:01    Titel: Serienschaltung Batterie Ladungsträger Antworten mit Zitat

Meine Frage:

Hallo,


ich musste eben darüber nachdenken, wie man eine Serienschaltung zweier Batterien anschaulich mit dem Bild von Ladungsträgern beschreiben könnte.

Gemeint ist, dass wenn ich eine elektrische Schaltung betrachte, die aus einer Serienschaltung zweier Batterien und eines Verbrauchers besteht (siehe "Skizze"), dann addieren sich die Spannungen der Batterien auf.


____ + U1 -______ + U2 -______| R |_________
|______________________________________|



Aus Sicht der beteiligten Potentialdifferenzen macht dies Sinn, denn die Spannungsdifferenz zwischen Pluspol und Minuspol der ERSTEN Batterie ist . Der Minuspol der ERSTEN und der Pluspol der ZWEITEN Batterie sind verbunden, liegen daher auf demselben Potential. Dazu kommt die Spannungsdifferenz zwischen Pluspol und Minuspol der ZWEITEN Batterie, insgesamt ergibt sich also eine Spannungsdifferenz zwischen Pluspol der ERSTEN Batterie und Minuspol der ZWEITEN Batterie von .

Ich betrachte das Ganze nun aber aus Sicht der Ladungsträger, die - wenn man das so vereinfacht formulieren kann - als Elektronenüberschuss an den Minuspol der beiden Batterien veranschaulichbar sind. Wie kann man hier die Addition der beiden Spannung anschaulich machen? Denn zwischen Pluspol ERSTER Batterie und Minuspol ZWEITER Batterie ist die Differenz der Ladungsträger ja die gleiche wie zwischen den einzelnen Batterien, eine Gesamtspannung gleich der Einzelspannungen wäre hier doch zu erwarten.

Wie kann man sich dies anschaulich machen, bzw. wo ist der Denkfehler?

Ich bitte um Rat.

Grüße,

Ratnehmer

Meine Ideen:
...
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 691

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 06. Dez 2019 07:20    Titel: Antworten mit Zitat

Oben ist alles richtig erklärt. Im zweiten Teil ist ein Mischmasch aus dem schon gesagten. Bei einer Serienschalrung fliessen die Ladungsträger (Elektronen) durch beide Batterien. Jede Batterie hat ein gewisses Potential. Am Pluspol 2 und Minuspol 1 kompensiert sichh das und setzt dadurch am Pluspol 1 zu Minuspol 2 fdas Potential drauf.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik