RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Rotationsenergie
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Tim259



Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 30

Beitrag Tim259 Verfasst am: 27. Sep 2017 22:50    Titel: Rotationsenergie Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, mir wurde eine Hausaufgabe aufgegeben zum Thema Rotationsenergie gegeben die ich nach langem probieren selbst nicht geschafft habe.

Hier:

http://www.bilder-upload.eu/upload/49f490-1506545221.jpg


Gesucht sind die Massenträgheit J und die Menge der angewandten Energie in J oder Nm


Ich würde mich über eure Ansätze (evtl. Lösungen) freuen.

Meine Ideen:
Mein Ansatz:

http://www.bilder-upload.eu/upload/0b2186-1506545287.jpg


Ich Habe es mit dem Energieerhaltungssatz probiert, aber mir feht die Masse (m) um es mit dem was anfangen zu können...
Und nach m umstellen geht nicht da das Trägheitsmoment fehlt.

Also muss es eine Masse unabhängige Lösung geben....(auf die ich leider nicht komme traurig )
xb
Gast





Beitrag xb Verfasst am: 27. Sep 2017 23:43    Titel: Antworten mit Zitat



Man muss die Drehzahl (1650 min^-1) in die Winkelgeschwindigkeit omega umrechnen
Tim259



Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 30

Beitrag Tim259 Verfasst am: 28. Sep 2017 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

xb hat Folgendes geschrieben:


Man muss die Drehzahl (1650 min^-1) in die Winkelgeschwindigkeit omega umrechnen


Um....?

Soweit ich es richtig verstanden habe die Drezahl 1650^-1 in die formel der Kinetischen Rotationsenergie einsetzen um nach J (Trägheitsmoment) Umstellen zu können?
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14791

Beitrag GvC Verfasst am: 28. Sep 2017 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tim259 hat Folgendes geschrieben:
Soweit ich es richtig verstanden habe die Drezahl 1650^-1 in die formel der Kinetischen Rotationsenergie einsetzen um nach J (Trägheitsmoment) Umstellen zu können?


Vollkommen richtig. Woran hapert es denn jetzt?


mit


f ist gegeben. Einheiten beachten!
Tim259



Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 30

Beitrag Tim259 Verfasst am: 28. Sep 2017 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

GvC hat Folgendes geschrieben:
Tim259 hat Folgendes geschrieben:
Soweit ich es richtig verstanden habe die Drezahl 1650^-1 in die formel der Kinetischen Rotationsenergie einsetzen um nach J (Trägheitsmoment) Umstellen zu können?


Vollkommen richtig. Woran hapert es denn jetzt?


mit


f ist gegeben. Einheiten beachten!


Dass ich nicht auf das Ergebnis komme, trotz Einheiten.

Also:


http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c79fb4-1506606038.jpg




Hab den Kehrwert mal genommen und das s (sekunden),was ich umgerechnet habe, sollte sich wegkürzen.

Womit Kg*m^2 rauskommen sollte. Was aber mit der Lösung nicht übereinstimmt^^.

Ist nun das Ergebnis falsch oder meine Rechnung an sich...?
Irgendwas muss ich ja falsch machen...


Habe am Ende 2,48*10^17Kg*m^2 raus....


ps. Danke nochmal für die bisherigen Ansätze smile
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4271

Beitrag Myon Verfasst am: 28. Sep 2017 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die Umrechnung in Umdrehungen/Sekunde stimmt nicht. In einer Sekunde finden 60 mal weniger, nicht 60 mal mehr Umdrehungen statt als in einer Minute.
Tim259



Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 30

Beitrag Tim259 Verfasst am: 28. Sep 2017 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Myon hat Folgendes geschrieben:
Die Umrechnung in Umdrehungen/Sekunde stimmt nicht. In einer Sekunde finden 60 mal weniger, nicht 60 mal mehr Umdrehungen statt als in einer Minute.


Genau das wars, das ist mir nun etwas Peinlich.... Haue / Kloppe / Schläge.


DANKESehr smile


Ich mach mich nun an die Energie ran

Edit:

Irgendwelche Ansätze in Form von Formeln?
Ich verstehe absolut nicht was es mit diesen 10s und der abgesenkten drehzahl auf sich hat... grübelnd
xb
Gast





Beitrag xb Verfasst am: 28. Sep 2017 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Tim259 hat Folgendes geschrieben:

Irgendwelche Ansätze in Form von Formeln?

Energie_1 Minus Energie_2


Tim259 hat Folgendes geschrieben:

Ich verstehe absolut nicht was es mit diesen 10s und der abgesenkten drehzahl auf sich hat... ?

Zeit spielt für die Aufgabe keine Rolle
Damit könnte man das Drehmoment berechnen,das die Rotation verringert

Mit der abgesenkte Drehzahl kann man die Energie_2 berechnen
Tim259



Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 30

Beitrag Tim259 Verfasst am: 28. Sep 2017 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

xb hat Folgendes geschrieben:
Tim259 hat Folgendes geschrieben:

Irgendwelche Ansätze in Form von Formeln?

Energie_1 Minus Energie_2


Tim259 hat Folgendes geschrieben:

Ich verstehe absolut nicht was es mit diesen 10s und der abgesenkten drehzahl auf sich hat... ?

Zeit spielt für die Aufgabe keine Rolle
Damit könnte man das Drehmoment berechnen,das die Rotation verringert

Mit der abgesenkte Drehzahl kann man die Energie_2 berechnen


Habs nun rausbekommen durch deinen Ansatz !

Einfach die Kinetische energie die mit dem errechneten trägheits moment und der Drehzahl 1500min^-1 rechnen.

Und dann mit der gegeben Energie subtrahieren^^.

Hab das ergebnis nun, auch wenn es kleines bisschen abweicht.

Vielen Dank ! Prost
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik