RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Ruß, Wasser und ein Abfluß
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Palmstroem



Anmeldungsdatum: 09.11.2015
Beiträge: 1

Beitrag Palmstroem Verfasst am: 09. Nov 2015 21:53    Titel: Ruß, Wasser und ein Abfluß Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich habe heute eine sehr merkwürdige Beobachtung gemacht, die ich mir als studierter Physiker nicht ganz erklären kann. Begonnen hat alles mit einer schlecht gewarteten Therme. Der Installateur hatte die großartige Idee den völlig verrußten Wärmetauscher auszubauen und in unserer Badewanne abzuduschen. Ergebnis: Eine eine Badewanne mit einem schon vorher schlechten Abfluss einige Zentimeter gefüllt mit Wasser darauf schwimmend einiger Ruß, der sich in Inselchen zusammengruppiert hat. (Nebst Unmengen an fliegenden Rußflankerln und 2h Komplettreinigung des Bades. Aber darum soll es hier nun nicht gehen.) Beim Abfluss hat sich ein kleiner Strudel gebildet, dort sind die Rußinselchen hingezogen worden und haben erwartungsgemäß in der Mitte eine größere rotierende Insel gebildet, die erst im Abfluss versunken ist als das Wasser im Abfluss verschwunden ist. Und jetzt hat's begonnen!
Also Ausgangssituation: Wasser im Pinzip abgelaufen, aber Badewannenboden natürlich noch dünn benetzt, Rußinsel im Zentrum des Wirbels auch bereits in den Abfluss abgetaucht. Plötzlich beginnen einzelne sehr kleine Rußinseln oder Partikel wieder aus dem Abfluss aufzusteigen und zwar schwimmend auf dem Rest der sehr dünnen Wasserschicht aber mit solcher Vehemenz, dass offenbar wieder etwas Wasser aus dem Abfluss nach oben mitgerissen wurde. Es bildeten sich 3 (wahrscheinlich 4 aber ich glaube 3 beobachtet zu haben) deutlich sichtbare Wirbel rund um den Abfluss. In einem Radius von 1-2cm hat sich's etwa mit 1 Umdrehung/Sekunde gedreht und diese Wirbel schienen immer mehr Ruß und Wasser aus dem Abfluss wieder emporzubringen. Sie haben sich ungeachtet der Kanten und Biegungen rund um den Abfluss ausgebildet mit einem Zentrum etwa 2 Zentimeter von der Abflusskante. Dabei hat sich auch eine Wasserschicht von einigen mm Stärke rund um den Abfluss ausgebildet, die sonst nicht zu beobachten ist. Auf dieser Wasserschicht sind die Rußteilchen rotiert.
Da mein eigentliches Ziel die Beseitigung des Rußes war, habe ich immer wieder mit kaltem Wasser nachgeduscht und so das Phänomen kurzzeitig zum Verschwinden gebracht, es hat sich jedoch immer wieder ausgebildet.
Erst durch den massiven Einsatz von Waschmittel konnte der Ruß schließlich beseitigt werden.

Meine Ideen:
Ich nehme an, dass der Wirbel des abfließenden Wassers vorerst stark genug war um Rußteilchen mit in den Abfluss zu reissen. Dort haben sie auf den üblichen Abflußverstopfungen (Haare) zunächst einen Zwischenhalt gefunden. Die große rotierende Rußinsel im Zentrum des Abflusswirbels hat sich dort zunächst abgesetzt.
Sobald nun die Abflussströmung nachgelassen hat, konnten am Rand befindliche Rußteilchen entlang der wasserbenetzen Abflusswand wieder nach oben schwimmen. Dabei haben sie möglicherweise eine Aufwärtsströmung oder zumindest eine Bremswirkung auf das von oben nachfließende Wasser ausgeübt sodaß sich rund um den Abfluß eine untypisch starke Restmenge an Wasser bilden konnte. Mein Eindruck war jedoch wirklich dass Wasser aus dem Abfluss wieder emporgestiegen ist (könnten aber auch nur die Rußpartikel gewesen sein). Das Kreiseln wurde dabei durch die Corioliskraft ausgelöst, oder dadurch, dass sich gewissermaßen am Abflussrohr aufwärts gerichtete Srömungen ausgebildet haben abwechselnd mit abwärts gerichteten. Also ähnlich Benard-Zellen.
Mich würde nun natürlich neben Euren Erklärungsversuchen interessieren ob ein ähnlicher Effekt schon einmal beobachtet wurde, oder ob ich diesem durchaus ungewöhnlichen Effekt gleich meinen Namen geben darf. ;-)
Der Effekt ist jedenfalls reproduzierbar. Man benötigt dafür MEINE Badewanne mit der entsprechenden Verstopfung, eine Therme, 2-3 Jahre um sie ordentlich verrußen zu lassen, einen wahnsinnigen Installateur, der auf die Idee kommt den Wärmetauscher in der Badewanne zu reinigen, 2h Zeit um das Bad anschließend komplett zu reinigen, etwas kaltes Wasser.
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 5911
Wohnort: jwd

Beitrag Mathefix Verfasst am: 10. Nov 2015 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Lösung des Problems ist noch die Angabe des Alters des Installateurs erforderlich.
Palmstroem II
Gast





Beitrag Palmstroem II Verfasst am: 10. Nov 2015 10:07    Titel: Geschätzt 39 Jahre, 4 Monate, 2 1/2 Wochen und 16 Stunden Antworten mit Zitat

könnten aber auch 43 Jahre, 7 Monate, 9 Tage und 4 Stunden sein.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik