RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Könnte man unsere Sonne zerstören?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Todesstern
Gast





Beitrag Todesstern Verfasst am: 18. Jun 2011 12:45    Titel: Könnte man unsere Sonne zerstören? Antworten mit Zitat

Wenn man ein Material hätte, daß 99 % der gesamten elektromagnetischen Strahlung der Sonne zurückreflektieren könnte und man dieses nun in einem für die Kühlung des Materials ausreichendem Abstand kugelförmig um die Sonne bauen würde, so daß die Elektromagnetische Strahlung in die Sonne zurückreflektiert werden würde.
Würde dann die Sonne explodieren?


Immerhin müßte die Temperatur in der Sonne dann ja deutlich ansteigen und der Fusionsprozess schneller ablaufen.
Wie lange würde es dann dauern, bis die Sonne keinen Fusionsbrennstoff mehr hätte?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 10808

Beitrag franz Verfasst am: 20. Jun 2011 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wie willst Du den Spiegel von der Sonne fernhalten?
134340



Anmeldungsdatum: 27.05.2011
Beiträge: 85
Wohnort: Raccoon City

Beitrag 134340 Verfasst am: 21. Jun 2011 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Immerhin müßte die Temperatur in der Sonne dann ja deutlich ansteigen und der Fusionsprozess schneller ablaufen.
Wie lange würde es dann dauern, bis die Sonne keinen Fusionsbrennstoff mehr hätte?


Ich denke dass kann man so gut wie garnicht berechnen.

Ich denke die Reaktionen in der Sonne würde dann einfach schneller ablaufen und somit würde sich die Lebensdauer der Sonne drastisch verkürzen. Zudem hängt das auch viel mi den Bestandteilen der Sonne sowie ihrer größe zusammen, da ich davon ausgehe du meinst unsere Sonne, würde ich sagen: der Kern der Sonne erwärmt sich extrem schnell und wird viel heißer als sonst. Demnach läuft die Fusion schneller und die Expansion auch, also wird die Sonne sich irgendwann soweit ausgedehnt haben, dass sie die "Spiegelsphäre" erreicht.

Wo wir schon mal bei dem Thema sind, wäre eine Sphäre mit Solarkollektoren nicht viel nutzbringender? Dadurch könnte man die gesamte Strahlungsenergie der Sonne auffangen.

Aber die Frage von franz stellt ein echtes Problem dar
Zitat:
Wie willst Du den Spiegel von der Sonne fernhalten?
[/quote]
_________________
N = R * Fp * Ne * Fl * Fi * Fc * L
Todesstern
Gast





Beitrag Todesstern Verfasst am: 22. Jun 2011 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Wie willst Du den Spiegel von der Sonne fernhalten?


Nun, ich dachte, wenn man den Spiegel kugelförmig rund um die Sonne baut, dann würde der Strahlendruck der Sonne in alle Richtungen etwa gleich stark drücken, weswegen der Spiegel seine Position behält.
Ansonsten halt ganz normal, in dem man ihn in einem Orbit hält und für kleinere Änderungen entsprechende Triebwerke nutzt.

Aber das ist jetzt auch nur eine nebensächliche Frage, in erster Linie will ich ja wissen, ob man die Temperatur der Sonne durch das Zurückreflektieren der elektromagnetischen Strahlung erhöhen und den Fusionsprozess beschleunigen kann.
Wie das nun technisch im Detail gemacht wird oder ob das überhaupt geht, das ist eher nebensächlich.
Todesstern
Gast





Beitrag Todesstern Verfasst am: 22. Jun 2011 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

134340 hat Folgendes geschrieben:

Ich denke die Reaktionen in der Sonne würde dann einfach schneller ablaufen und somit würde sich die Lebensdauer der Sonne drastisch verkürzen. Zudem hängt das auch viel mi den Bestandteilen der Sonne sowie ihrer größe zusammen, da ich davon ausgehe du meinst unsere Sonne, würde ich sagen: der Kern der Sonne erwärmt sich extrem schnell und wird viel heißer als sonst. Demnach läuft die Fusion schneller und die Expansion auch, also wird die Sonne sich irgendwann soweit ausgedehnt haben, dass sie die "Spiegelsphäre" erreicht.


Gut, und würde es dann gehen, wenn man die Spiegelsphäre in einem ausreichenden Abstand platziert?
Bezüglich der Frage, welcher Stern meine ich ja, unsere Sonne.
Hätte ich einen anderen Stern gemeint, dann hätte ich nicht Sonne, sondern Stern gesagt.
134340



Anmeldungsdatum: 27.05.2011
Beiträge: 85
Wohnort: Raccoon City

Beitrag 134340 Verfasst am: 28. Jun 2011 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Und ja, man könnte den Stern so aufheizen, dass er Explodiert. Wenn sein inneres sich eben viel schneller erwärmt, als sein außeres, dann müßte ein beachtlicher temperatur Unterschieden entstehen. Demzufolge würde er dann explodieren.
_________________
N = R * Fp * Ne * Fl * Fi * Fc * L
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 2371

Beitrag DrStupid Verfasst am: 28. Jun 2011 14:54    Titel: Re: Könnte man unsere Sonne zerstören? Antworten mit Zitat

Todesstern hat Folgendes geschrieben:
Wenn man ein Material hätte, daß 99 % der gesamten elektromagnetischen Strahlung der Sonne zurückreflektieren könnte und man dieses nun in einem für die Kühlung des Materials ausreichendem Abstand kugelförmig um die Sonne bauen würde, so daß die Elektromagnetische Strahlung in die Sonne zurückreflektiert werden würde.
Würde dann die Sonne explodieren?


Nein. Der Stern würde sich aufblähen und der Druck in seinem Kern sinken, bis die Fusionsleistung auf 1% des ursprünglichen Wertes abgenomen hat (bzw. bis ein neuer stationärer Zustand erreicht wird).
Karotte
Gast





Beitrag Karotte Verfasst am: 28. Jun 2011 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Der einzige Mensch der die Sonne zerstören könnte und der mir bekannt ist, ist Planck1885. Würden seine Formeln und Theorien Realität, würde die Sonne gemäß F = m * a auseinanderfliegen und inversiv mit der Erde kopulieren. Dann ergäbe die Destruktionsacceleration gemäß a = v/t einen exorbitant perversiven Atompilz, dessen Ausmaße das ganze Universum ins Chaos stürzen und oin kurzer Zeit für immer vernichten würden.

mfg
Todesstern
Gast





Beitrag Todesstern Verfasst am: 29. Jun 2011 04:11    Titel: Re: Könnte man unsere Sonne zerstören? Antworten mit Zitat

DrStupid hat Folgendes geschrieben:

Nein. Der Stern würde sich aufblähen und der Druck in seinem Kern sinken, bis die Fusionsleistung auf 1% des ursprünglichen Wertes abgenomen hat (bzw. bis ein neuer stationärer Zustand erreicht wird).


Hm, das ist eine völlig neue Richtung die hier noch gar nicht erwähnt wurde, danke für den Einwand.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik