RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Felskletterin minimalen Druck berechnen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
whoagain



Anmeldungsdatum: 24.01.2024
Beiträge: 1

Beitrag whoagain Verfasst am: 24. Jan 2024 12:50    Titel: Felskletterin minimalen Druck berechnen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hey, ich stolpere an der folgenden Aufgabe:

Eine Felskletterin, m=55kg legt während eines Aufstiegs eine Pause in einem ?Kamin" ein, Dabei presst sie ihren Körper gegen die Spaltwände, die in einem Abstand von w=1m sind. Der Schwerpunkt befindet sich im horizontalen Abstand d=0,2m von der Wand an der die Schulter gepresst sind. Die Haftreibungszahl der Schuhe ist µ_1=1,1 die zwischen den Schultern und Wand µ_2=0,7. Zum Verschnaufen muss die Kletterin den horizontalen Druck auf die Wände minimieren. Dieses Minimum tritt auf, wenn die Füße und Schultern kurz vor dem Abgleiten stehen.
Wie groß ist der minimale horizontale Druck auf die Wände ?

Meine Ideen:
Ich habe folgenden Ansatz:

?Fx=0 0=N1-N2 => N1=N2

?Fy=0 0=F1+F2-mg

=> F1= µ_1*N ; F2= µ_2*N

=> N( µ_1+ µ_2)=mg => N=299,75N

Somit hätten wir die Normalkraft.
Für den Druck habe ich folgenden Ansatz:

P1=N / (w-d)^2 = 468,36 N/m^2

P2=N/ (d)^2 = 7493,75N/m^2

Hier bin ich mir leider unsicher.


Vielen Dank im Voraus! Fröhlich
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 5847

Beitrag Myon Verfasst am: 24. Jan 2024 14:10    Titel: Re: Felskletterin minimalen Druck berechnen Antworten mit Zitat

whoagain hat Folgendes geschrieben:
=> F1= µ_1*N ; F2= µ_2*N

Es gelten nur Ungleichungen; mu*N legt jeweils nur die maximale Haftreibungskraft fest. Das Verhältnis F1/F2 ist durch die Lage des Schwerpunkts gegeben.

PS: Im Aufgabentext sollte es besser heissen: "Dieses Minimum tritt auf, wenn die Füße oder Schultern kurz vor dem Abgleiten stehen."
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik