RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zerfall eines neutralen Pions
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
leon123



Anmeldungsdatum: 23.11.2023
Beiträge: 1

Beitrag leon123 Verfasst am: 23. Nov 2023 15:47    Titel: Zerfall eines neutralen Pions Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich möchte die invariante Masse der beiden Photonen gg im Zerfall des neutralen Pions pi0 -> gg berechnen. Normalerweise berechnet sich die Invariante Masse ja gemäß folgender Formel:
Minv = \sqrt{(E1 + E2)^DD2 - (\vec{p1}+ \vec{p2})^2)}
Da Photonen nun aber bekanntlich masselos sind würde sich hierrüber ja null ergeben oder? wie berechne ich nun die invariante masse Mgg?

Meine Ideen:
Kann es sein dass die Formel trotzdem stimmt da E und p nur betragsmäßig gleich sind
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18545

Beitrag TomS Verfasst am: 23. Nov 2023 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Forum!

Bitte die Formeln korrekt setzen.




Die invariante Masse heißt invariante Masse, weil sie in einem derartigen Prozess invariant ist.

Prost

D.h. die invariante Masse des Pions vor dem Zerfall ist identisch zur invarianten Masse des Systems aus beiden Photonen nach dem Zerfall, und demnach ungleich null.

Die invariante Masse der einzelnen Photonen ist dagegen null.

Lass' mal zunächst die Wurzel weg und berechne das Quadrat der invarianten Masse.

Wg. Energie und Impulserhaltung ist





Damit sieht man sofort, dass sich die invariante Masse nicht ändern kann.

Wenn du sämtliche Quadrate berechnest, kannst du für i=1,2



verwenden.

Der Rest fällt jedoch nicht weg.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik