RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Elektrisches Feld einer Flächenladung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
TryingToUnderstandIt



Anmeldungsdatum: 23.05.2022
Beiträge: 58

Beitrag TryingToUnderstandIt Verfasst am: 28. Jul 2023 11:20    Titel: Elektrisches Feld einer Flächenladung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo an alle,

Ich habe hier eine Aufgabe, bei der ich gerne um Feedback bitten würde, ob mein Ansatz bzw. Lösungsweg richtig ist. Die Aufgabe geht wie folgt:

Berechnen Sie das Feld einer unendlich ausgedehnten geladenen Platte mit homogener Flächenladungsdichte ?. Betrachten Sie hierzu die Kraft, die eine Probeladung q im Abstand a von der Platte aufgrund der Ladung dQ (s. Bild)
erfährt und integrieren Sie entsprechend, um die Gesamtkraft der Flächenladung auf die Probeladung zu erhalten. Bestimmen Sie daraus des elektrische Feld im Abstand a.


Meine Ideen:
Mein Lösungsansatz geht wie folgt:

Zuerst habe ich, wie in der Aufgabenstellung gefordert, die Kraft berechnet:

Es gilt Mit und



Für das Elektrische Feld habe ich dann einfach benutzt

Ich bedanke mich schonmal für jedes Feedback und wenn nötig Verbesserungen Big Laugh



Aufgabe.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  16.39 KB
 Angeschaut:  5276 mal

Aufgabe.png


jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8584

Beitrag jh8979 Verfasst am: 28. Jul 2023 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

r bezeichnet doch den Abstand zwischen q und dQ und der ist doch nicht gleich a.
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2902
Wohnort: München

Beitrag isi1 Verfasst am: 23. Okt 2023 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

TryingToUnderstandIt hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Ich habe hier eine Aufgabe, bei der ich gerne um Feedback bitten würde
Zur Kontrolle kannst doch einfach das Feld eines ausgedehten Plattenkondensators nehmen, bei dem ja auch alle elektrischen Feldlinien senkrecht zur geladenen Platte verlaufen, denn Randeffekte gibt es ja bei unendlich ausgedehnten Patten nicht.

Die Ladung des Plattenkondensators Q_p ist


Die Feldstärke des Plattenkondensators ist damit



Und die Kraft F_ges auf die Probeladung q1 ist

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik