RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Kondensator - zwei parallele Kupferstäbe
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
tom31



Anmeldungsdatum: 26.08.2022
Beiträge: 1

Beitrag tom31 Verfasst am: 26. Aug 2022 23:15    Titel: Kondensator - zwei parallele Kupferstäbe Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe ein Problem bei einem Experiment.
Ich habe einen Kochtopf mit 1.5l Wasser und soll bestimmen um wieviel sich der Wasserpegel erhöht, wenn ich etwas in den Kochtopf gebe.
Das soll über eine kapazitive Fülsltandsmessung (mit dem AD7745) funktionieren und dazu habe ich zwei pralelle Kupferstäbe die sich in Acrylglas befinden als Kondensator gewählt.

Der "leere" Kondensator hat eine Kapazität von ~2,6pF und bei 1,5l Wasser sollten es ~90pF sein.
Das seltsame ist nun, dass die Kapazität mit dem Füllstand sinkt anstatt zu steigen.
Bei 1,0l Wasser im Topf bekomme ich 1,9pF und bei 1,5l dann 1,6pF !!!

Als Messgerät habe ich eine HM8118 LCR Messbrücke verwendet.
Zum Vergleich habe ich dann noch einen Zylinderkondensator aus Kupfer verwendet und da sehe ich das zu erwartende Verhalten in der Tendenz (und auch in der Größenordnung, obwohl es nicht ganz exakt ist, da der Zylinderkondensator nicht isoliert ist).

Was ich nun nicht verstehe, warum sich die beiden paralellen Kupferstäbe derart anders verhalten als der Zylinderkondensator.
Was übersehe ich hier?
Würde mich sehr über eine Diskussion freuen.
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 3081

Beitrag ML Verfasst am: 27. Aug 2022 11:53    Titel: Re: Kondensator - zwei paralelle Kupferstäbe Antworten mit Zitat

Hallo,

das lässt sich aus der Ferne nur ganz schwer herausfinden. Ich vermute aber angesichts Deiner Beschreibung, dass das Problem im Vorhandensein der Leitungen besteht. Wenige pF sind schon recht klein. Sie lassen sich über lange Leitungen mit hohen Induktivitäten schlecht messen, da die kapazitiven und induktiven Eigenschaften der Kabel überwiegen.

Hast Du mit dem Gerät vor der Messung einen Leerlauf- bzw. Kurzschlussabgleich durchgeführt?

Im Bedienerhandbuch steht dazu etwas auf S. 9.
https://www.rohde-schwarz.com/de/handbuch/hm8118-lcr-messbruecke-bedienhandbuch-handbuecher-gb1_78701-156992.html

Viele Grüße
Michael
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6784

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 27. Aug 2022 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Außerdem lese ich im Datenblatt:
Zitat:
The AD7745/AD7746 capacitance input range is ±4 pF


Was er bei höheren zu messenden Kapazitäten macht, weiß ich nicht.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik