RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Schwingung einer Scheibe allgemein ausdrücken.
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
MMchen60



Anmeldungsdatum: 31.01.2021
Beiträge: 207
Wohnort: Heilbronn

Beitrag MMchen60 Verfasst am: 27. Jun 2022 09:05    Titel: Schwingung einer Scheibe allgemein ausdrücken. Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forumsgemeinde,
könntet ihr mir bitte mal bei der angehängten Aufgabe behilflich sein? Was mir klar ist, dass es eine überlagerte Sinusschwingung ist, einmal die Schwingung des Massepunktes der Scheibe um den Punkt D und zum zweiten die Schwingung des Zylinders um den Punkt D. Kann man die Einzelschwingungen als Schwingungen eines Fadenpendels betrachten? Oder muss da wegen der Runden Scheibe eventuell noch ein Trägheitsmoment dazu?
Danke für Antwort



physikerboard.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  physikerboard.png
 Dateigröße:  42.91 KB
 Heruntergeladen:  88 mal

Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 5849

Beitrag Myon Verfasst am: 27. Jun 2022 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Als "überlagerte Sinusschwingung" würde ich das nicht bezeichnen. Es handelt sich um ein einzelnes Physikalisches Pendel, das harmonisch schwingt. Vielleicht sieht Du einmal dort nach.
Zu berechnen ist das Trägheitsmoment des gesamten Körpers bezüglich der Achse durch D und der Massenmittelpunkt. Das Trägheitsmoment ist die Summe der einzelnen Bestandteile. Also die Trägheitsmomente der beiden Scheiben jeweils bezüglich der Achse durch D berechnen. Dazu kann der Satz von Steiner verwendet werden.
roycy



Anmeldungsdatum: 05.05.2021
Beiträge: 961

Beitrag roycy Verfasst am: 27. Jun 2022 10:04    Titel: Re: Schwingung einer Scheibe allgemein ausdrücken. Antworten mit Zitat

MMchen60 hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe Forumsgemeinde,
Schwingung des Zylinders um den Punkt D. Kann man die Einzelschwingungen als Schwingungen eines Fadenpendels betrachten? Oder muss da wegen der Runden Scheibe eventuell noch ein Trägheitsmoment dazu?
Danke für Antwort


Der kleine Körper ist "montiert", also fest verbunden.
Es handelt sich um ein Körperpendel ohne 2 Einzelschwingungen.
MMchen60



Anmeldungsdatum: 31.01.2021
Beiträge: 207
Wohnort: Heilbronn

Beitrag MMchen60 Verfasst am: 28. Jun 2022 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Myon hat Folgendes geschrieben:
einzelnes Physikalisches Pendel, das harmonisch schwingt. Vielleicht sieht Du einmal dort nach.

Hallo danke, habe ich gemacht und als Formel gefunden:
.
Habe jetzt das Flächenträgheitsmoment ausgerechnet und d bestimmt, habe dann aber Probleme mit den Einheiten, denn als Einheit kommt nicht Sekunde heraus, denn
gibt ja nicht s. Muss hier eventuell mit dem Massenträgheitsmoment gearbeitet werden?
roycy



Anmeldungsdatum: 05.05.2021
Beiträge: 961

Beitrag roycy Verfasst am: 28. Jun 2022 12:06    Titel: Schwingung einer Scheibe Antworten mit Zitat

MMchen60 hat Folgendes geschrieben:
Myon hat Folgendes geschrieben:
einzelnes Physikalisches Pendel, das harmonisch schwingt. Vielleicht sieht Du einmal dort nach.


gibt ja nicht s. Muss hier eventuell mit dem Massenträgheitsmoment gearbeitet werden?


Du mußt mit dem MTM rechnen.
MMchen60



Anmeldungsdatum: 31.01.2021
Beiträge: 207
Wohnort: Heilbronn

Beitrag MMchen60 Verfasst am: 28. Jun 2022 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

roycy hat Folgendes geschrieben:

Du musst mit dem MTM rechnen.

OK, danke, ja jetzt klappt's.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik