RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Schaltung mit Widerständen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
JennyB



Anmeldungsdatum: 21.05.2022
Beiträge: 43

Beitrag JennyB Verfasst am: 21. Mai 2022 19:29    Titel: Schaltung mit Widerständen Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen

Hier eine Aufgabe wo ich gerade Schwierigkeiten habe :

Die Wiederstände habe ich schon ausgerechnet :

R1 = 10 kohm R2 = 22kohm
R3 = 0,47kohm

Reihenschaltung einfach addiert
R123 = 32,47kohm

Kann bei Parallelschaltung der 3 Wiederstände 0,44kohm raus kommen ?

Wie ich die Spannung berechnen soll ,habe keine Ahnung aktuell



Bildschirmfoto 2022-05-21 um 19.25.19.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Bildschirmfoto 2022-05-21 um 19.25.19.png
 Dateigröße:  571.07 KB
 Heruntergeladen:  44 mal

Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1203

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 21. Mai 2022 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Die Widerstände stimmen.

Bei der letzten Aufgabe den Gesamtwiderstand bestimmen, dann den Strom aus der Gesamtspannung. Mit dem Strom dann die Einzelspannungen mit jedem Widerstand.
JennyB



Anmeldungsdatum: 21.05.2022
Beiträge: 43

Beitrag JennyB Verfasst am: 21. Mai 2022 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Für den Gesamtwiederstand alle Widerstände addieren da Reihe oder ?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1203

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 21. Mai 2022 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig
JennyB



Anmeldungsdatum: 21.05.2022
Beiträge: 43

Beitrag JennyB Verfasst am: 21. Mai 2022 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

R12345 = 69kOhm

U = R*I

I = U/R = 12V/69kOhm = 0,17A ?

U1 = 0,17*10kohm oder wie ?

u2 = 0,17 *10kohm

u3 = 0,17*12kohm

usw ?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1203

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 21. Mai 2022 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Der Strom ist 1000fach zu gross.Es sind 69kΩ und nicht 69Ω.

Bei den Spannungen schauen was gefragt ist.
U4 liegt über 22 kΩ als Beispiel.
U3 jedoch über 15 und 22 kΩ und soweiter,
JennyB



Anmeldungsdatum: 21.05.2022
Beiträge: 43

Beitrag JennyB Verfasst am: 21. Mai 2022 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

I = 1,739*10^-4 A

U4 =22kOhm *1,739 *10^-4 =3,83V

U3 = (15+22)*1,739*10^-4 =6,43 V

U2 = (12+15+22)*1,739*10^-4 = 8,52V
hmm U1 unsicher ?
Da ist doch auch links Widerstand ? Big Laugh
Nicht so trivial
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1203

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 21. Mai 2022 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ja richtig. Für U1 noch mal 10 kΩ dazu addieren.
JennyB



Anmeldungsdatum: 21.05.2022
Beiträge: 43

Beitrag JennyB Verfasst am: 21. Mai 2022 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Für U1 also 69kohm ?

oder das linke weg ?

Wenn ja warum das linke auch ? Big Laugh
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1203

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 21. Mai 2022 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Νein nur 59 kohm. Die ersten 3 hast Du doch richtig ausgerechnet. Was kommt mit 69 kohm raus.

Zuletzt bearbeitet von Nobby1 am 21. Mai 2022 20:44, insgesamt einmal bearbeitet
JennyB



Anmeldungsdatum: 21.05.2022
Beiträge: 43

Beitrag JennyB Verfasst am: 21. Mai 2022 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

I = 1,739*10^-4 A

U4 =22kOhm *1,739 *10^-4 =3,83V

U3 = (15+22)*1,739*10^-4 =6,43 V

U2 = (12+15+22)*1,739*10^-4 = 8,52V

U1 = 59kohm*1,739*10^-4 =10,26 V


Das wars Big Laugh


Danke dann wieder Thumbs up!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik