RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Falsche Darstellung im Demtröder?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
manuel459



Anmeldungsdatum: 11.10.2016
Beiträge: 257

Beitrag manuel459 Verfasst am: 14. Jan 2022 14:20    Titel: Falsche Darstellung im Demtröder? Antworten mit Zitat

Hi,
ich habe unten angeheftete Darstellung vor mir (aus Demtröder (Band 2), 2013, Kapitel 6.4.2 "Das elektromagnetische Feld des schwingenden Dipols"). Diese ist meiner Meinung nach falsch. Dargestellt wird nämlich das elektrische Feld eines Stabdipols (und keines Hertz'schen Dipols!). Was meint ihr?

Danke und LG



Demtroeder.PNG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  66.75 KB
 Angeschaut:  366 mal

Demtroeder.PNG


Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1671

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 14. Jan 2022 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch das gleiche.
_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
manuel459



Anmeldungsdatum: 11.10.2016
Beiträge: 257

Beitrag manuel459 Verfasst am: 14. Jan 2022 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ist es das? Einmal hat man doch zwei Punktladungen und einmal eine Ladungsverteilung. Laut LMU München (http://www.didaktikonline.physik.uni-muenchen.de/programme/dipolstr/Dipolstr1.html) sehen die Felder da auch anders aus.
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1671

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 14. Jan 2022 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe da qualitativ keinen Unterschied (im Demtröder sind lediglich weniger Feldlinien eingezeichnet).
_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
manuel459



Anmeldungsdatum: 11.10.2016
Beiträge: 257

Beitrag manuel459 Verfasst am: 14. Jan 2022 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Den Unterschied sehe ich beim zweiten Bild (von oben) der Bildfolge. Offensichtlich stehen die elektrischen Feldlinien dort stets normal zum Stab (an mehr als vier eingezeichneten Stellen). Bei zwei Punktladungen ist das nicht möglich.

Edit: Die Simulation der LMU erlaubt das Umschalten zwischen Stabdipol und Hertz'schen Dipol.
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1671

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 14. Jan 2022 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, im Nahfeld mag es Unterschiede geben, aber im Fernfeld (und darum geht es im betreffenden Kapitel im Demtröder) sehen die Felder qualitativ gleich aus.
_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1671

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 14. Jan 2022 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

manuel459 hat Folgendes geschrieben:
Einmal hat man doch zwei Punktladungen und einmal eine Ladungsverteilung.


Diese strenge Namensunterscheidung gibt es meines Wissens in der Literatur nicht. Hier heißt es z.B.:

https://www.chemie.de/lexikon/Hertzscher_Dipol.html

"Der hertzsche Dipol (nach Heinrich Rudolf Hertz), auch Elementardipol genannt, ist ein verlustarmer, angepasster elektrischer Strahler mit homogener Stromverteilung."

Also genau das, was du eher als Stabdipol bezeichnen würdest.

_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
manuel459



Anmeldungsdatum: 11.10.2016
Beiträge: 257

Beitrag manuel459 Verfasst am: 14. Jan 2022 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar Danke! Dass da auch in der Literatur nicht unterschieden wird, war mir nicht bewusst.

LG
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1671

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 14. Jan 2022 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest nicht einheitlich, in der LMU München wird es offenbar unterschieden. Dass die selben Begriffe von unterschiedlichen Autoren für unterschiedliche Dinge verwendet werden, wird dir leider noch öfter begegnen.
_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik