RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Maximale Wurfweite aus dem Sitz
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Hilfe für eine Story



Anmeldungsdatum: 14.09.2021
Beiträge: 1

Beitrag Hilfe für eine Story Verfasst am: 14. Sep 2021 15:29    Titel: Maximale Wurfweite aus dem Sitz Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Welche realistische Weite kann ein ehemaliger Ballsportler im Rollstuhl sitzend erreichen? Er wirft ein TAschenmesser mit Rückenwind. Situation zusätzlich: ehemaliger operierter Oberarm nach Fraktur ungefähr zwei Monate her und Hemiparese links. Er möchte mehr Schwung erreichen dadurch, dass er sich nach hinten anstumpen lässt von einer zweiten Person.

Meine Ideen:
Ich schätze maximal 20 Meter, mehr nicht.
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4718

Beitrag Mathefix Verfasst am: 14. Sep 2021 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Was bedeuten die med. Fachbegriffe und "anstumpen"?
Bei bekannter Abwurfgeschwindigkeit, lässt sich die theoretisch maximale Wurfweite bestimmen. Stichwort: Schiefer Wurf.
gast_free



Anmeldungsdatum: 15.07.2021
Beiträge: 46

Beitrag gast_free Verfasst am: 15. Sep 2021 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die Wurfweite ist am größten, wenn der Gegenstand unter einem Winkel von 45 Grad geworfen wird. Die erzielbare Weite hängt dann nur noch von der Anfangsgeschwindigkeit ab.

Die Zeit vom Wurf bis zur Bodenberührung:


Die zurück gelegte waagerechte Strecke:



Somit erforderliches v0 für eine bestimmte Strecke s:


Zum Beispiel s=20m:


Tatsächlich ist die Wurfweite noch ein bischen größer, da der Werfer etwas über dem Boden sitzt.
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4718

Beitrag Mathefix Verfasst am: 15. Sep 2021 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

@ gast free
Es ist nach der Weite gefragt und nicht nach der Geschwindigkeit.
Füsik-Gast
Gast





Beitrag Füsik-Gast Verfasst am: 15. Sep 2021 13:48    Titel: Re: Maximale Wurfweite aus dem Sitz Antworten mit Zitat

Hilfe für eine Story hat Folgendes geschrieben:
Er wirft ein TAschenmesser mit Rückenwind. Situation zusätzlich: ehemaliger operierter Oberarm nach Fraktur ungefähr zwei Monate her und Hemiparese links. Er möchte mehr Schwung erreichen dadurch, dass er sich nach hinten anstumpen lässt von einer zweiten Person.

Meine Ideen:
Ich schätze maximal 20 Meter, mehr nicht.


Das hat eigentlich weniger mit Physik als mit Biomechanik zu tun.
Gerade die Halbeseitenlähmung kann starken Einfluß auf die Dynamik beim Wurf haben.Inwieweit die verheilte Fraktur Einfluß hat,kann man nicht einschätzen(Muskelabbau,Physio...).
Bei dem Profilnamen ist zu vermuten,daß es um ein nicht-reales Szenario für ein (Dreh)buch geht.
Setz dich doch einfach mal selbst auf einen Stuhl und wirf ein Taschenmesser so weit du kannst.Falls du körperlich fit bist,kannst du das als Anhaltspunkt nehmen und reduzieren,um ca. 30-50% .

Füsik-Gast.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik