RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Federpendel gedämpfte Schwingung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Taxi
Gast





Beitrag Taxi Verfasst am: 25. Jun 2021 14:08    Titel: Federpendel gedämpfte Schwingung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich habe einen Graph mit der gedämpften Schwingung eines Federpendels, jetzt habe ich mittels Regressionsanalyse ein Polynom über die Maxima gelegt.
Wie komme ich auf alpha= exp(-alpha*t) von b+exp(-alpha*t) + sin(2*pi*F0*t) ?
F0 ist bekannt.


Meine Ideen:
Habe keine, finde leider nur Lösungen wenn ich eine Differentialgleichung hätte.
Aber habe nur ein Polynom 2. Grades
Taxi
Gast





Beitrag Taxi Verfasst am: 25. Jun 2021 14:13    Titel: edit Antworten mit Zitat

Das "= exp(-alpha*t) " muss weg.
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6824
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 25. Jun 2021 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube kaum jemand kann das nachvollziehen. Prost
_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
gast_free
Gast





Beitrag gast_free Verfasst am: 25. Jun 2021 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe die Aufgabe nicht. Wenn Du eine Kurve durch die Maxima legst kannst Du etwas über Dämpfung heraus finden. Die Dämpfung wird durch eine Konstante beschrieben. Die Maximalwerte nehmen mit der Zeit exponentiell ab. Somit sollten sie folgender Funktion folgen.



Diese Funktion lässt sich durch eine Potenzreihe annähern und beim Grade 2 abbrechen.



Keine Ahnung ob dies in die richtige Richtung geht. Nur eine Idee.
Taxi
Gast





Beitrag Taxi Verfasst am: 25. Jun 2021 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

gast_free hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe die Aufgabe nicht. Wenn Du eine Kurve durch die Maxima legst kannst Du etwas über Dämpfung heraus finden. Die Dämpfung wird durch eine Konstante beschrieben. Die Maximalwerte nehmen mit der Zeit exponentiell ab. Somit sollten sie folgender Funktion folgen.



Diese Funktion lässt sich durch eine Potenzreihe annähern und beim Grade 2 abbrechen.



Keine Ahnung ob dies in die richtige Richtung geht. Nur eine Idee.


Ja, es ging genau darum die Konstante "k", bei mir "alpha" zu bestimmen.
Das mit der Potenzreihe hätte wahrscheinlich geklappt, habe das Problem jetzt aber schon anders gelöst, indem ich:



in Matlab als fittype definiert habe und mittels fit() mir k angenähert habe.

Trotzdem vielen Dank!! Thumbs up!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik