RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Herleitung Kurzschlussstrom
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
debby1134



Anmeldungsdatum: 13.01.2021
Beiträge: 28

Beitrag debby1134 Verfasst am: 04. Feb 2021 08:14    Titel: Herleitung Kurzschlussstrom Antworten mit Zitat

Hallo,

ich muss eine Formel für den Kurzschlussstrom herleiten, folgendes habe ich schon:
U = R*I => U0 = Ri*Ik
.

Habt ihr eine Idee was noch fehlt?

Danke

LG Debby
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 2662

Beitrag ML Verfasst am: 04. Feb 2021 14:38    Titel: Re: Herleitung Kurzschlussstrom Antworten mit Zitat

Hallo,

debby1134 hat Folgendes geschrieben:

Habt ihr eine Idee was noch fehlt?

eine Original-Aufgabenstellung wäre nützlich. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es darum geht, die von dir angegebene Formel herzuleiten. Eher würde ich denken, dass dies eine Ausgangsformel ist, auf deren Grundlage Du andere Formeln herleitest.


Viele Grüße
Michael
Elektroniktutor



Anmeldungsdatum: 03.03.2021
Beiträge: 5

Beitrag Elektroniktutor Verfasst am: 04. März 2021 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
die Endformel hast Du ja geschrieben. Die Herleitung geht von einer Spannungsquelle aus. Als reale Spannungsquelle hat sie einen Innenwiderstand, wobei die Spannung, früher EMK (elektromotorische Kraft) stets konstant bleibt. Die Klemmenspannung ist gleich dieser 'Urspannung', wenn keine äußere Last angeschlossen ist, also im Leerlauf.

Zur Herleitung wird die reale Spannungsquelle mit einem ohmschen Widerstand belastet. Es fließt ein Strom durch diesen Widerstand und durch den Innenwiderstand der Quelle. Es wird für diesen Stromkreis, der Masche, die Spannungssumme aufgestellt. Die Summe aller Spannungen in einer geschlossenen Masche ist immer 0. Die Spannung am Außenwiderstand (sie ist kleiner als die Leerlaufspannung) kann durch das Produkt mit dem Strom ersetzt werden. Da in einer Reihenschaltung an jeder Stelle der Strom konstant ist, kann auch die Spannung am Innenwiderstand durch das Produkt mit dem Strom ersetzt werden.

Bei Kurzschluss ist der Außenwiderstand 0 Ohm, also wird dieses Produkt 0 und es bleibt, dass Die Quellenspannung ('Urspannung') gleich dem Produkt aus Kurzschlußstrom und Innenwiderstand ist. Das bedeutet, dass die gesamte Urspannung am Innenwiderstand anliegt. Beide Spannungspfeile sind zueinander gegenläufig, daher ist bei Kurzschluss an den Klemmen keine Spannung mehr messbar.


mit R = 0 ist I dann der Kurzschlussstrom


Vielleicht wolltest Du diese Herleitung wissen, eine andere ist mir unbekannt.
gast_4711
Gast





Beitrag gast_4711 Verfasst am: 05. März 2021 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte die Frage erst stellen, wenn Du sie selber verstanden hast. Zu Elektroaufgaben ist ein Schaltbild mit Erklärungen immer nützlich. Zumindest aber eine logisch nachvollziehbare Beschreibung.

Zum Beispiel:
Gegeben ist eine Spannungsquelle mit 12 Volt Leerlaufspannung. Nun wird ein Widerstand von einem Kiloohm angeklemmt. Über dem Widerstand wird eine Spannung von 11,8 Volt gemessen.

Gesucht ist der Kurzschlussstrom, wenn man beide Pole mit einem kurzen Draht zusammen schaltet.

Dann: Zuerst den Innenwiderstand Ri ermitteln. Dann die Leerlaufspannung durch den Innenwiderstand teilen.

Unbelasteter Spannungsteiler.


Innenwiderstand.


Kurzschlussstrom.

Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik