RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Herleitung Kapazität Drehkondensator
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Svenya7



Anmeldungsdatum: 04.02.2024
Beiträge: 1

Beitrag Svenya7 Verfasst am: 04. Feb 2024 17:16    Titel: Herleitung Kapazität Drehkondensator Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Leiten Sie für die Gesamtkapazität des Drehkondensators (halbkreis) die folgende Formel her
Cges: (??*?*r²)/(360°*d)((?+(180°-?)*?r)


Meine Ideen:
Ich weiß, dass das ?? von

C=??*?*A/d kommt

?r² eben die Fläche A ist und somit der erste Teil klar ist.

Aber wie leite ich die 360° und alles in der Klammer her? Das mit dem ?r steht mit den 180° zusammen, weil eben nur ein Halbkreis Dieelektrikum vorliegt, aber sonst?
Svenya79
Gast





Beitrag Svenya79 Verfasst am: 04. Feb 2024 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, war natürlich zu dumm um zu merken, dass griechische Buchstaben nicht funktionieren:
Cges=(epsilon 0*pi*r²)/(360°*d)*(alpha+(180°-alpha)*epsilon r)


Das epsilon 0 kommt von C=epsilon 0* epsilon r*(A/d)
Und pi *r² ist die Flöche A
Und das letzte fragezeichen ist wieder epsilon r
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 3388

Beitrag ML Verfasst am: 04. Feb 2024 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

zunächst gilt für den Plattenkondensator in Luft:



wobei eine Konstante ist, die den Anteil an der Gesamtkapazität angibt -- je nachdem, wie der Drehkondensator eingestellt ist. Wir setzen ein und erhalten:



Für Deinen Drehkondensator ist offenbar



Ich vermute mangels weiterer Angaben, dass man im Bereich von 0°...180° variieren kann.

Der Drehkondensator besteht offenbar aus einer halbkreisförmigen Fläche, bei der man einstellen kann, welcher Anteil der Gesamtfläche des Kondensators mit einem Dielektrikum ausgefüllt wird und welcher Anteil ohne Dielektrikum auskommt.

Für ist die Halbkreisfläche komplett mit einem Dielektrikum gefüllt. Für liegt ein Luftkondensator vor.

Wäre es nicht toll, wenn Du uns diese Information gegeben hättest, so dass wir die Formel hätten erklären können? So muss ich erst anhand der Formel verstehen, welche Fragestellung in Deiner Aufgabensammlung steht.


Viele Grüße
Michael
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik