RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Benötigte Kraft, um ein Gewicht über den Kopf zu heben
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Rals
Gast





Beitrag Rals Verfasst am: 26. Feb 2020 09:31    Titel: Benötigte Kraft, um ein Gewicht über den Kopf zu heben Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hätte mal eine Frage aber zuerst die Ausgangssituation. Durch den Ausfall unseres Karnevalszuges steht ein "Modell" eines Autos bei uns in der Scheune rum. Es ist aus Styropor und Plastik.

Von den Maßen her L/B/H) 5,5m/2m/1,5m. In der ungefähren Form eines Autos. Hinten rechts befinden sich zwei Mulden, so eine Art Griff. Man könnte dort sehr gut zugreifen. Das Modell wiegt insgesamt ca. 27kg.

Einer aus unserem Karnevalsverein meint, er hätte dieses Objekt an diesen Mulden gegriffen und über seinen Kopf gehoben. Angeblich "längs", also so, das die komplette Länge (also gut 5,5m) von ihm weg gezeigt hätte. Der Schwerpunkt von diesem Styropor/Plastik Objekt wäre bei einer angenommenen gleichmäßigen Gewichtsverteilung als über 2m von ihm entfernt gewesen.

Kann man ausrechnen, wie viel Kraft er dafür hätte aufwenden müssen?
Er weigert sich dies zu wiederholen. Und durch den sehr weit vom Körper entfernten Schwerpunkt von Objekt ist das doch bestimmt nicht vergleichbar, als wenn man ein knapp 27kg schweres Gewicht direkt am Körper hochhebt?
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6784

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 26. Feb 2020 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kraft zum Hochheben, also in vertikaler Richtung, ist dieselbe, egal wo der Angriffspunkt ist. Nur kommt, wenn man nicht in der Mitte greift, noch ein Drehmoment hinzu, das die zumindest die Hände aushalten müssen.

Das berechnet sich wie immer mit Kraft mal Hebelarm, in Deinem Fall also .

Wenn ich gugle, was die menschliche Hand so an Drehmoment aufbringt, sehe ich, dass so bei 30Nm üblicherweise Schluss ist. Somit kann man, auch wenn beide Hände gleichzeitig benutzt werden, die Aussage durchaus anzweifeln.

Das ist aber eher eine physiologische Frage, wahrscheinlich muss man noch mehr als nur die Handkraft berücksichtigen, aber zumindest ein Ansatz.

Viele Grüße
Steffen
Rals
Gast





Beitrag Rals Verfasst am: 27. Feb 2020 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort. Bin bisher immer davon ausgegangen, dass das Gewicht beim Hochheben durch den veränderten Schwerpunkt "schwerer werden würde. Man lernt halt nie aus.

Bei den Zahlen die du da ausgerechnet hast kann ich das auch beim besten Willen nicht glauben.
tectone



Anmeldungsdatum: 01.08.2020
Beiträge: 13

Beitrag tectone Verfasst am: 01. Aug 2020 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Rals hat Folgendes geschrieben:
Danke für die Antwort. Bin bisher immer davon ausgegangen, dass das Gewicht beim Hochheben durch den veränderten Schwerpunkt "schwerer werden würde. Man lernt halt nie aus.


Die Masse ändert sich nicht. Aber die Krafteinwirkung.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik