RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Kreisbewegung/Hammerwerfer
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
iwannadie



Anmeldungsdatum: 23.05.2019
Beiträge: 1

Beitrag iwannadie Verfasst am: 23. Mai 2019 21:12    Titel: Kreisbewegung/Hammerwerfer Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ein Hammerwerfer wirft den Hammer ( m = 7,16 kg) beim Hammerwurf etwa 86 m weit. Aus dieser Wurfweite lässt sich die Abwurfgeschwindigkeit abschätzen, sie beträgt etwa 29 m/s. Die Arme des Hammerwerfers sind 88 cm lang. Das Seil, an dem die Kugel befestigt ist, misst 1,22 m.Bestimme die Kraft, die der Hammerwerfer aufbringen muss, um die Kugel auf einer Kreisbahn zu halten.Welcher Masse entspricht diese Kraft als Gewichtskraft?

Meine Ideen:
Zu der ersten Frage:

muss ich nur in FZ = m · v2 : r einstetzen ?
das heißt: FZ = 7,16 · 29 : 2.1

Die zweite Frage verstehe ich nicht ganz.
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 23. Mai 2019 21:39    Titel: Re: Kreisbewegung/Hammerwerfer Antworten mit Zitat

Willkommen im Forum iwannadie!

Welche Kreisbahn ist hier gemeint?
Beim Zusehen scheint am ehesten die schräge Bewegunge kreisförmig .grübelnd

Zitat:
Welcher Masse entspricht diese Kraft als Gewichtskraft?

Bedeutung: Diese Kraft F auf den Körper entspricht einem Gewicht von x Kilogramm F = x * g.
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 3430

Beitrag Mathefix Verfasst am: 24. Mai 2019 13:30    Titel: Re: Kreisbewegung/Hammerwerfer Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Willkommen im Forum iwannadie!

Welche Kreisbahn ist hier gemeint?
Beim Zusehen scheint am ehesten die schräge Bewegunge kreisförmig .grübelnd

Zitat:
Welcher Masse entspricht diese Kraft als Gewichtskraft?

Bedeutung: Diese Kraft F auf den Körper entspricht einem Gewicht von x Kilogramm F = x * g.


Annahme: Horizontale Kreisbahn.

Zentripetalkraft



Vergleichsmasse m_v

franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 25. Mai 2019 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

KORREKTUR
Mathefix hat Folgendes geschrieben:
Annahme: Horizontale Kreisbahn.

Der Hammer kann zwar nur mit etwa 45° gegen die Horizontale starten (wg 29 m/s und 86 m Wurfweite; man sieht das auch bei den Aufnahmen), trotzdem berechtigt die enorme Zentrifugalbeschleunigung von rund 43 g hinsichtlich der Kräfte zu dieser Vereinfachung. Sorry!

NB Die theoretische Abweichung von der Waagerechten wäre nur etwa 11°. (Auch die rund 43 g machen, neben dem sportlichen Aspekt, nur eine schräge Bahn möglich.)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik