RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Learning by doing Lerntyp sucht Wege besser zu lernen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
Wie.funktioniert.es



Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 106

Beitrag Wie.funktioniert.es Verfasst am: 24. Sep 2012 00:03    Titel: Learning by doing Lerntyp sucht Wege besser zu lernen Antworten mit Zitat

Hi,

ich bin so einer, der sich 10 x eine Definition durchlesen kann, aber sie sich einfach nicht merkt. Dies hat persönliche Gründe.
Aber dafür behalte es für die Ewigkeit, wenn ich es als Rechnung gesehen und im Kopf analysiert habe. Dies kann ich richtig gut.
Dann kann ich auch die Definition selbst erstellen oder einfach trübergucken und mich wiedereinmal ärgern, dass das doch so einfach ist.

Die paar Mathemodule schaffe ich schon. Aber ich würde gerne privat selbst Exp Quantenmechanik, vorallem Thermodynamik und theoretische Physik vorlernen.
Aber ich kann mir leider nicht den Nolting nehmen und drauflos lesen.
In Elektrotechnik zB könnte ich die Schlatunge selbst erfinden und berechnen. Dies wäre einfach für mich. Aber vor einer Aufgabe tue ich mir immer schwer.

Ich habe mir schon Übungsblätter mit Lösungen von anderen Unis ausgedruckt. Das hilft mir gut, aber vielleicht kennt ihr einen besseren Weg?

_________________
.nicht
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 24. Sep 2012 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

So ganz klar ist mir Dein Anliegen nicht (Vorlernen? Definitionen pauken?).

Meines Erachtens ist die Entwicklung der Selbständigkeit beim Problemlösen eminent wichtig, weniger das Schmökern irgendwelcher theoretischer Abhandlungen (was nur das trügerische Gefühl von "Verstandenhaben" vermittelt).

Kurz: Aufgaben lösen, einfache zuerst - aber eigenständig, ohne kopieren.
mfG
Wie.funktioniert.es



Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 106

Beitrag Wie.funktioniert.es Verfasst am: 25. Sep 2012 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will schneller den unbekannten Stoff durcharbeiten und auch berechnen können(was ja das aller aller importantste ist).
Mit nur Übungszetteln fehlt mir das Hintergrundwissen. Exp geht noch ohne Hintergrundwissen, da man logisch es aus dem Aufgaben ziehen kann, aber in Theo und Mathe muss zuerst das Wissen ins Hirn, dann die Übung.

Evtl. sollte ich mir auch ein Script ausdrucken.

Mathe kann man noch auf Wikipedia nachvollziehen. Aber bei Theo weiß ich echt nicht wie ich es angehen soll.

_________________
.nicht
Xeal



Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 243

Beitrag Xeal Verfasst am: 25. Sep 2012 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

So ganz verstehe ich dein Anliegen auch nicht.

Da Theo von Uni zu Uni und von Dozent zu Dozent verschieden gelehrt wird, würde ich mir Übungszettel von deiner Uni besorgen und beim ersten Zettel beginnen.

Wenn du nicht verstehst um was es geht oder es nicht hinbekommst, musst du Bücher zu rate ziehen.

Für meine Begriffe kann dieses "vorlernen" aber äußerst ineffizient werden. Mir persönlich ging es so, dass mich der Austausch mit anderen über Aufgaben sehr viel weiter gebracht hat. In Büchern steht viel... Sicher ist das was dort steht in den meisten Fällen richtig, aber gerade als Anfänger sieht man manchmal den Wald vor Bäumen nicht..

Wieso versuchst du nicht das was gerade behandelt wird zu vertiefen und evtl. anzuwenden (wenn du dadurch besser lenst) ? Wenn du es anwenden kannst, wirst du es auch verstanden haben.
Wie.funktioniert.es



Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 106

Beitrag Wie.funktioniert.es Verfasst am: 25. Sep 2012 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

also der stoff wiederholt sich doch sowieso im selben thema immer.
unsere exp mechanikaufgaben waren zb müll. ich lernte dann mit härteren und "mühevoll erstellteren" blättern für die klausur und es lief gut, dabei sind trotz bis zu 20% bonuspunkte über 50% durchgefallen.

_________________
.nicht
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic