RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
schiefer wurf mit luftwiderstand
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
dhooooo



Anmeldungsdatum: 10.10.2011
Beiträge: 1

Beitrag dhooooo Verfasst am: 10. Okt 2011 14:41    Titel: schiefer wurf mit luftwiderstand Antworten mit Zitat

Meine Frage:
hallo leute

ich habe folgende formel für die wurfweite bei einem schiefen wurf (ohne Luftwiderstand)



und die Formel für den luftwiderstand



wie kann ich nun aus den beiden formeln eine formel für die wurfweite machen?

also eine formel für die wurfweite mit luftwiderstand

Meine Ideen:
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 10. Okt 2011 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

du könntest doch die zweite Gleichung nach v^2 auflösen und in die erste Gleichung einsetzten.


_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
dhooooo2
Gast





Beitrag dhooooo2 Verfasst am: 10. Okt 2011 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

ja schon nur ist der luftwiderstand F nicht bekannt...

es geht eigentlisch darum, dass ein ball schief durch die luft geworfen wird. bekannt sind wurfgeschwindigkeit, Cw wert, querschnittsfläche A, dichte der luft p, ortsfaktor g und abwurfwinkel.

nun möchte ich eine formel für die wurfweite in welcher auch der luftwiderstand berücksichtigt ist
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 10. Okt 2011 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das was planck1858 ist falsch.

Wenn du wirklich an diesem Problem interessiert bist, dann wird das nicht ganz einfach werden. Du musst die Bewegungsgleichungen aufstellen, was zwei gekoppelte Differentialgleichungen werden und diese dann lösen.

Ich kann zwar dein Hintergrundwissen nicht, aber das könnte leicht zu schwer werden.

Ansonsten kannst du mal im Internet suchen - das Problem wurde bestimmt schon durch gerechnet und versuchen den Lösungsweg nachzuvollziehen.
dhooooo3
Gast





Beitrag dhooooo3 Verfasst am: 10. Okt 2011 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab bereits im internet gesucht, allerdings nur irgendwelche bahnberechnungen gefunden. =(

könnte man den dies auch in etappen ausrechen? also z b sage ich ich werfe den ball mit 2m/s und 30° ab, rechne die wurfweite zuerst ohne luftwiderstand aus und ziehe von diesem irgendwie noch den luftwiderstand ab... oder so? muss ja nicht unbedingt eine formel sein, ich weiss einfach nicht wie ich diese verknüpfen kann....

wer ne idee?
Jason_blau
Gast





Beitrag Jason_blau Verfasst am: 14. Feb 2012 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

es ist wirklich sehr schwer die wurfweite zu berechnen, hatte ich das gleiche problem und hab überall durchgesucht und gefragt aber die sache war erfolgslos :-(.
erkü



Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1414

Beitrag erkü Verfasst am: 14. Feb 2012 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Nicht richtig gesucht !
Lehrer
Widerstand prop. Geschw.-Quadrat

_________________
Das Drehmoment ist der Moment, wo es zu drehen anfängt. :punk:
Jason_blau
Gast





Beitrag Jason_blau Verfasst am: 24. Feb 2012 12:47    Titel: Wurfdauer Antworten mit Zitat

da gibts nur Bahngleichungen , aber was die wurfdauer angeht gibts da keine Formel dafür ,und wenn du die Bahngleichungen gekoppelt lösen ,kriegst du die Wurfdauer als komplexe Zahl da das problem an die exp-Funktion liegt.
Systemdynamiker



Anmeldungsdatum: 22.10.2008
Beiträge: 593
Wohnort: Flurlingen

Beitrag Systemdynamiker Verfasst am: 24. Feb 2012 21:32    Titel: Numerische Integration Antworten mit Zitat

Eine geschlossene Lösung des Wurfs mit Luftwiderstand ist mir nicht bekannt. Aber das ist doch heute kein Problem. Mittlerweile verfügt jeder über genügend Rechenleistung, um das Problem numerisch zu integrieren. In Winterthur machen wir das mit System Dynamics. Mehr dazu

Systmphysik-Wiki: http://www.systemdesign.ch/index.php?title=Fussball

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=_N1dpihEYeI

_________________
Herzliche Grüsse Werner Maurer
Simon9770
Gast





Beitrag Simon9770 Verfasst am: 24. Jul 2016 13:52    Titel: Lösungsversuch Antworten mit Zitat

Ich würde jetzt mal die Reibung als Kraft auffassen, die entgegengesetzt des Flugbahnvektors auftritt und dann die resultierende Beschleunigung in x- und y- Richtung auf die jeweilige Bahngleichung draufaddieren (y) bzw. abziehen (x).
Den Angriffswinkel der Reibung würd ich durch ein Kräftedreieck und mithilfe der Ableitung der Bahnkurve ohne Reibung bestimmen. :thumb:
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik