RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Schulaufgabe zu Bindungsenergie & Bethe-Weizsäcker-Forme
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
DiePhysikprofis2011



Anmeldungsdatum: 28.02.2011
Beiträge: 1

Beitrag DiePhysikprofis2011 Verfasst am: 28. Feb 2011 12:22    Titel: Schulaufgabe zu Bindungsenergie & Bethe-Weizsäcker-Forme Antworten mit Zitat

Meine Frage:
HILFE!!
Wir müssen in der Schule eine Gruppenarbeit machen, leider haben wie weniger Ahnung von Physik.
Es geht um Bindungsenergie und die Bethe-Weizsäcker-Formel.
Unsere Aufgaben sind:
a) Berechne die Bindungsenergie der Nuklide Tritium 3H und Helium 3He. Entnehme dazu die Massen aus der Tabelle der Nuklide.
b) Erkläre das Ergebnis des Aufgabenteils a).

DANKE!! :)

Meine Ideen:
Wir haben bis jetzt nur Ansätze zum Massendefekt...
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11978

Beitrag TomS Verfasst am: 28. Feb 2011 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lest euch doch mal
http://de.wikipedia.org/wiki/Bindungsenergie
http://de.wikipedia.org/wiki/Massendefekt
http://de.wikipedia.org/wiki/Bethe-Weizs%C3%A4cker-Formel
durch.

Speziell gilt, dass die bei der "Entstehung" eines Atomkerns aus einzelnen Nukleonen freigesetzte Bindungsenergie dem Massendefekt gemäß E=mc² äquivalent ist.

Wenn man also den Massendefekt ansetzt als



dann ist die Bindungsenergie gegeben durch



sowie die Bindungsenergie pro Nukleon durch


_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
DiePhysikprofis



Anmeldungsdatum: 28.02.2011
Beiträge: 3

Beitrag DiePhysikprofis Verfasst am: 28. Feb 2011 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

danke schonmal:)
aber wir sind schon an den wikipedia seiten gescheitert..
wir bräcuhten eine ganz simple erklärung dafür, wir sind der physi grundkurs und machen kein abi in dem fach, deswegen ist unser wissen auch begrenzt;)

LOL Hammer
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11978

Beitrag TomS Verfasst am: 28. Feb 2011 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst könntet ihr ja mal sagen, wo in der Wikipedia ihr denn scheitert. Und wie sieht's mit meiner Erklärung aus; die ist doch auch eher einfach; was versteht ihr daran nicht?
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 28. Feb 2011 13:07, insgesamt einmal bearbeitet
DiePhysikprofis



Anmeldungsdatum: 28.02.2011
Beiträge: 3

Beitrag DiePhysikprofis Verfasst am: 28. Feb 2011 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

alsoo unser erstes problem ist schonmal dass wir nciht wissen was die n's und m 's in der formel bedeuten, wir fangen echr bei 0 an Augenzwinkern Hammer
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11978

Beitrag TomS Verfasst am: 28. Feb 2011 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

N steht für eine Zahl
m für eine Masse
n für ein Neutron
p für Proton
K für Kern

Ihr könnt doch nicht erst schreiben, dass ihr die Bethe-Weizsäcker-Formel besprecht, und anschließend dann sagen, dass ihr bei Kernphysik bei Null anfangt.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 28. Feb 2011 13:07, insgesamt einmal bearbeitet
DiePhysikprofis



Anmeldungsdatum: 28.02.2011
Beiträge: 3

Beitrag DiePhysikprofis Verfasst am: 28. Feb 2011 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

danke,
müssen wir dann zum berchenen der aufgabe a 3 jeweils in die formel einsetzen?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11978

Beitrag TomS Verfasst am: 28. Feb 2011 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Erst nochmal zur Bethe-Weizsäcker-Formel aus Wikipedia; dort werden andere Symbole verwendet:

m für eine Masse
n für ein Neutron; bei Wikipedia N
p für Proton ; bei Wikipedia Z
A bei Wikipedia steht für A=N+Z

Die Bethe-Weizsäcker-Formel liefert die Bindungsenergie für den gesnatemn Atomkern; die Bindungsenergie pro Nukleon errechnet sich dann mittels Division durch A.

Für eure Aufgabe müsst ihr zunächst den Massendefekt berechnen, also zum einen die Summe der Nukleonmassen, zum anderen die Masse des jeweiligen Nuklids ("Entnehme dazu die Massen aus der Tabelle der Nuklide" => ihr benötigt dazu die Bethe-Weizsäcker-Formel gar nicht). Aus dem Massendefekt berechnet ihr dann die Bindungsenergie - so wie ich die Aufgabe lese, die gesamte, nicht die pro Nukleon.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik