RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Stromrichtige Messung, Bestimmung der Abweichung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
kabeltechniker



Anmeldungsdatum: 20.10.2021
Beiträge: 7

Beitrag kabeltechniker Verfasst am: 01. Feb 2024 10:38    Titel: Stromrichtige Messung, Bestimmung der Abweichung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich habe Probleme bei der folgenden Aufgabe:

siehe Anhang.

Ich konnte bereits errechnen, dass 1,15 V die eigentliche Spannung ist, welche am Widerstand abfällt, also wenn man den Widerstand des Strommesser rausrechnet.

Aber wie komme ich nun zur systematischen Abweichung der elektrischen Leistung?



2024_01_29_Ubung_MS2-1.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  2024_01_29_Ubung_MS2-1.pdf
 Dateigröße:  327.96 KB
 Heruntergeladen:  31 mal

Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1543

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 01. Feb 2024 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Normal würde man rechnen P = U*I, was hier 1,25 V*0,2A= 0,25 W entspräche.
Jedoch muss man erstmal den Strom der durch den Spannungsmesser fließt berechnen, was I = 1,25 V/ 150 Ω = 0,0083 A sind dadurch ergibt sich eine Gesamtstrom von Ig = I(V) + I(A) = 0,0083 A + 0,2 A= 0,2083 A, der aus der Spannungsquelle kommt und was eine Leistung von 1,25 V * 0,2083 A = 0,26 W für den gesamten Stromkreis entspricht. Durch die Spannungsfehlerschaltung wie angegeben ergibt sich jedoch durch den Innenwiderstand des Strommessers ein Spannungsabfall von U = 0,5 Ω * 0,2 A = 0,1 V und die tatsächliche Leistung am RV ist somit P =(1,25 V - 0,1 V ) * 0,2 A = 0,23 W . Die Differenz ist somit ΔP = 0,26 W- 0,23 W = 0,03 W für die gesamte Schaltung. Aufgeteilt verbrät der Spannungsmesser 0,01 W und der Strommesser 0,02 W.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik