RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zirkulär polarisiertes Licht durch Linearpolarisationsfilter
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik
Autor Nachricht
Chemicus non est physicus
Gast





Beitrag Chemicus non est physicus Verfasst am: 05. Jun 2023 16:07    Titel: Zirkulär polarisiertes Licht durch Linearpolarisationsfilter Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ist zirkulär polarisiertes Licht durch einen Linearpolarisationsfilter beobachtbar?

Meine Ideen:
Hallo allerseits,

im Rahmen meiner Abschlussarbeit in Chemie möchte ich Substanzen dahingehend untersuchen, ob sie Licht polarisieren können. Momentan steht mir für die Untersuchung nur ein Polarisationsmikroskop zur Verfügung, das mit Linear-Polfiltern ausgestattet ist. Da es aber gut denkbar, teils sogar anzunehmen ist, dass die bestrahlten Substanzen das Licht zirkulär polarisieren ist also die Frage, ob zirkulär polarisiertes Licht einen Linearpolfilter durchtreten können oder nicht.
Nach meinem, vielleicht etwas stümperhaften Chemikerverständnis müsste ich durch einen Linearpolfilter, dessen Durchgang parallel zu einer gedachten x-Achse ist auch sozusagen die ,,x-Komponente'' von zirkulär polarisiertem Licht beobachten können, oder?

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort!
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 17762

Beitrag TomS Verfasst am: 05. Jun 2023 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Allgemein elliptisch polarisiertes Licht entspricht der Superposition zweier orthogonaler, linearer Polarisationen, im Folgenden x und y. Für Licht mit Ausbreitung senkrecht zur xy-Ebene d.h. in z-Richtung, sowie mit gilt



Speziell zirkular polarisiertes Licht erhält man mittels der Phasenverschiebung



Ein linearer Polarisationsfilter in der xy-Ebene mit Orientierung



lässt bei der o.g. einlaufenden elliptisch polarisierten Welle die folgende auslaufenden Welle mit passender linearen Polarisation



und der Amplitude



passieren.

Dabei habe ich für die Einheitsvektoren



verwendet.

Die Amplitude der auslaufenden Welle erhält man durch Projektion des Feldstärkevektors der einlaufenden Welle auf die Orientierung des Polfilters.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik