RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Menge Heizöl zum Aufheizen berechnen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre
Autor Nachricht
EFi



Anmeldungsdatum: 28.04.2023
Beiträge: 2

Beitrag EFi Verfasst am: 28. Apr 2023 12:38    Titel: Menge Heizöl zum Aufheizen berechnen Antworten mit Zitat

Ok, habe gerade folgende Aufgabenstellung durchgerechnet:

// ---------------------------------------

In einer Telefertigungsanlage werden 2500 liter Wasser von 18^C auf 90°C aufgeheizt.

Als Energielieferant kommt Heizöl zum Einsatz.

Der allgemeine Wärmeverlust ist mit 30% zu berücksichtigen.

Berechnen Sie die zum Aufheizen benötigte Menge Heizöl.

// ---------------------------------------

So, das Ergebnis OHNE Berücksichtigung des Wärmeverlustes beträgt 17,5kG. Jetzt ist mein Denkansatz, dass das (17,5kG) 100% der geforderten Menge (ohne Verluste) entspricht. Für jeden beliebigen Verlust muss ich eben den Brenner um genau den Betrag länger brennen lassen - im o.g. Fall eben um 30% mit der Konsequenz 30% mehr Öl, also ~22,7kG verbrannt zu haben.

Die als richtig eingestufte Antwort geht aber davon aus, dass die 17,5kG nur 70% entsprechen ( / 0.7) und kommt so auf einen Wert von 25kG.

Bei der Verbrennung von 17,5kG Öl ergibt sich eine Wärmemenge Q von 752400 kJ - bei der Verbrennung von 25kG sind es aber 1075000kJ - was eine Steigerung von ~43% bedeutet.

Mir ist klar, dass es hier auf die Sichtweise ankommt - was "bezeichne" ich als 100%.

Was meint Ihr?

Vielen Dank und beste Grüße,
EFi
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 7279

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 28. Apr 2023 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Physikerboard!

Du willst hier ja wissen, wieviel Öl Du inklusive Verluste kaufen musst, damit das Wasser heiß wird. Und 30% Verluste bedeuten nun mal, dass Du von 100 Litern 30 nicht gebrauchen kannst und also mit den 70 verbleibenden rechnen musst.

Viele Grüße
Steffen
EFi



Anmeldungsdatum: 28.04.2023
Beiträge: 2

Beitrag EFi Verfasst am: 28. Apr 2023 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Steffen Bühler"]Willkommen im Physikerboard!

Danke!! smile Prost

Und Danke für Deine Antwort!! Thumbs up!
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1556

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 28. Apr 2023 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Steffen Bühler hat Folgendes geschrieben:
Willkommen im Physikerboard!

Du willst hier ja wissen, wieviel Öl Du inklusive Verluste kaufen musst, damit das Wasser heiß wird. Und 30% Verluste bedeuten nun mal, dass Du von 100 Litern 30 nicht gebrauchen kannst und also mit den 70 verbleibenden rechnen musst.

Viele Grüße
Steffen


Wieso kann er 30 l nicht verwenden. Also wenn der Kessel aufgeheizt ist kann er doch die gesammte Menge verwenden. Die Verluste rühren doch eher aus Wirkungsgrad des Brenners, Wärmeveluste über die Rohrleitungen, etc. her. Das sind die 30%.
Die Berechnung ist natürlich so. Wenn 17,5 kg Öl für die reine Aufheizung gebraucht werden sind das die 70%. 100% sind dann 25 kg mit Verlusten.
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 7279

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 28. Apr 2023 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Wieso kann er 30 l nicht verwenden. Also wenn der Kessel aufgeheizt ist kann er doch die gesammte Menge verwenden.

Du hast natürlich recht, die 30 Liter werden ja auch verwendet und auch verbrannt. Nur entsteht aus denen halt keine Energie, die zum Wasseraufheizen verwendet werden kann. Deswegen hab ich das so drastisch (und etwas unphysikalisch) ausgedrückt, um klarzumachen, warum die 70% des Öls angesetzt werden müssen.
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1556

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 28. Apr 2023 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, da haben wir an einander vorbei geredet. Ich dachte die 100 l sind Wasser, Du sprichst aber von Öl. Das Öl wurde in der Aufgabe in kg angegeben. Aber am Ende kommt ja das gleiche raus. Big Laugh
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 7279

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 28. Apr 2023 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Das Öl wurde in der Aufgabe in kg angegeben.

Ja, auch da bin ich absichtlich unphysikalisch geworden und zum besseren Verständnis in die Alltagssprache abgeglitten. Heizöl kauft man literweise. Ein Heizöllieferant würde eigenartig schauen, wenn ein Physiker 2000 Kilogramm bei ihm bestellt.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre