RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Alterung durch Licht / Photoionisation
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik
Autor Nachricht
Azkaenion



Anmeldungsdatum: 21.06.2020
Beiträge: 290

Beitrag Azkaenion Verfasst am: 09. Sep 2022 16:34    Titel: Alterung durch Licht / Photoionisation Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Wir sollen beschreiben welche Effekte Licht auf verschiedene Materialien haben kann:

Bei Metallen findet keine Alterung und keine Zersetzung des Materials statt.
Lediglich die Oberfläche wird angeregt. wodurch sich Oxide bilden können, bzw. das korrosive Verhalten des Metalls verändert sein kann.
Keramiken sind auch beständig gegen Licht. Hier findet keine Alterung statt. Lediglich bemalte Keramiken können einer Alterung der Farben unterliegen.
Gläser sind ebenfalls alterungsstabil gegen UV Licht.

Organik ist unter Umständen sehr anfällig für Licht, wenn gerade der UV Anteil sehr hoch ist. Die UV Strahlung ist es auch was die Alterung der Haut bewirkt.

Kunstoffe altern durch Radikal Bildung die durch den UV Anteil im Licht entstehen.
Somit bilden sich dann verschiedene Verbindungen die den Kunststoff zersetzen mit der Zeit.

Wir sollen auch beschreiben wann die Photoionisation statt findet.
Dazu konnte ich aber nichts eindeutiges finden.
Ausser das man dazu Licht mit entsprechend hoher Energie benötigt.
Kann man also eine Metall Legierung Photoionisieren?


Meine Ideen:
Ich hoffe meine Zusammenfassung stimmt soweit.
Bin für Kritik und Korrekturen offen.
Brillant



Anmeldungsdatum: 12.02.2013
Beiträge: 1965
Wohnort: Hessen

Beitrag Brillant Verfasst am: 09. Sep 2022 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Flüssigkeiten (z.B. Wein) sind lichtempfindlich, werden in lichtdichten Fässern oder gefärbten Flaschen aufbewahrt. Wobei ich bei den Weinflaschen nicht sicher bin, ob die früher durchsichtig / farblos hergestellt werden konnten und nun aus Tradition farbig sind.

In meiner Kindheit galt für Weinbanausen: grüne Flaschen = Moselwein (sauer), braune Flaschen Rheinwein (süß).

Wodka scheint nicht lichtempfindlich zu sein, wird in klaren Glasflaschen gelagert. Wasser aus der Natur wird grün bei Licht.

Auch bei Medikamenten gibt es die Aufschrift: Kühl und dunkel lagern.

_________________
Glaubt nicht dem Hörensagen ... oder eingewurzelten Anschauungen, auch nicht den Worten eines verehrten Meisters; sondern was ihr selbst gründlich geprüft und als euch selbst und anderen zum Wohle dienend erkannt habt, das nehmt an. Siddhartha Gautama
Azkaenion



Anmeldungsdatum: 21.06.2020
Beiträge: 290

Beitrag Azkaenion Verfasst am: 09. Sep 2022 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Licht erzeugt ja bei allen Stoffen oberflächliche Reaktionen.
Aber bei Metallen kenne ich jetzt nur die Veränderung der Korrosionsbeständigkeit.
Es zersetzt sich nichts, es werden wegen Licht keine neuen Produkte gebildet, lediglich das Oxidationsverahlten ändert sich durch die angeregt Elektronen und somit kann sich auch die Korrosionsbeständigkeit ändern.

Ich denke das ist mit der Aussage gemeint das:

Metalle sind gegenüber der Einwirkung von Licht wesentlich beständiger als dies bei Kunststoffen der Fall ist.

Weil hier eben die möglichen Reaktionen stark beschränkt sind.
Außeerdem haben Metalle ja auch eine andere Bindungsart / Bandlücke als die Kunststoffe.
Kann man das so stehen lassen?
Capesius



Anmeldungsdatum: 01.05.2022
Beiträge: 38

Beitrag Capesius Verfasst am: 11. Sep 2022 23:47    Titel: Mir ist bisher ... Antworten mit Zitat

...kein Metall bekannt, ...
Azkaenion hat Folgendes geschrieben:
...Weil hier eben die möglichen Reaktionen stark beschränkt sind.
Außeerdem haben Metalle ja auch eine andere Bindungsart / Bandlücke als die Kunststoffe.
Kann man das so stehen lassen?

...das überhaupt eine Bandlücke hat, die durch Lichteinwirkung überwunden werden müßte.
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1884

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 12. Sep 2022 12:01    Titel: Re: Mir ist bisher ... Antworten mit Zitat

Capesius hat Folgendes geschrieben:
...kein Metall bekannt, ...
Azkaenion hat Folgendes geschrieben:
...Weil hier eben die möglichen Reaktionen stark beschränkt sind.
Außeerdem haben Metalle ja auch eine andere Bindungsart / Bandlücke als die Kunststoffe.
Kann man das so stehen lassen?

...das überhaupt eine Bandlücke hat, die durch Lichteinwirkung überwunden werden müßte.


Ein Metall kann keine Bandlücke haben, da es definitionsgemäßg ein Festkörper ohne Bandlücke ist.

_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
Cry
Gast





Beitrag Cry Verfasst am: 12. Sep 2022 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kartoffeln sollten dunkel lagern sonst werden sie grün und giftig, bei Tomaten ist es umgekehrt.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik