RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Gesunkenes Boot
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
mach mich schlau



Anmeldungsdatum: 11.01.2022
Beiträge: 3

Beitrag mach mich schlau Verfasst am: 11. Jan 2022 11:47    Titel: Gesunkenes Boot Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Gegeben ist ein gesunkenes Stahlboot das 10 m lang und 3,3 m breit ist. Es ist nach meiner Berechnung ca. 4 t schwer. Das Boot ist entkernt und hat somit weniger Einbauten.
Das Boot liegt mit der höchsten Fläche 1,5 m unter dem Wasserspiegel im Schlamm. Der Schlamm ist sehr schwer, schwarz und sehr klebrig durch Ölkonaminierung und Schwermetalle.
Die Fläche, die im Schlamm versunken ist, ist ca. 35 -40 qm groß.
Wie kann ich die Sogkraft, die das Boot im Schlamm hält ausrechnen?

Meine Ideen:
Wie ich versuche, das Boot aus dem Schlammunterdruck zu lösen, habe ich verschiedene Ansätze und Erfahrungen.

Erfahrung: seitliches herausdrehen mit Spanngurten auf nur einer Seite, erfolgreich, die Lösung des Bootes aus dem Schlamm erzeugte eine kleine Detonation. Leider sind die Spanngurte sehr schnell gerissen.

Plan: das Boot ist mit einer Kette unter dem Kajütdach mit 2*6 t Kettenzügen auf einem darüberliegenden Stahl Hohlkörper und am Heck. mittig mit einem 1,5 t Kettenzug festgemacht (soll das Boot aber eigentlich nur in der Waage halten). Zudem versuche ich das Boot zu der ca. 60 m weit entfernten Spundwand heranzuziehen. Diese habe ich mit Booten und Ketten und Stahlseilen befestigt. Ich werde versuchen den Stahlkörper mit dem darunterliegenden Boot an die Spundwand zu ziehen. Alles geschieht meschanisch. Zudem werden Wellen, wenn keine sein sollten, künstlich erzeugt und es gäbe noch die Variante mit großen Feuerwehrpumpen und langen Stangen das Boot seitlich vom Schlamm per Wasserdruck zu befreien.

Frage: wie kann ich die Sogkraft, mit der das Boot an den Grund gesaugt wird berechnen?

Die Skizze kann ich auf Verlangen auch ändern.

Willkommen im Physikerboard!
Ich hab die beiden Beiträge zusammengefasst, damit es nicht so aussieht, als ob schon jemand antwortet. Außerdem hab ich das Bild verkleinert, damit es gleich im Beitrag zu sehen ist.
Viele Grüße
Steffen



Unbenannt.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  395.43 KB
 Angeschaut:  334 mal

Unbenannt.png


mach mich schlau



Anmeldungsdatum: 11.01.2022
Beiträge: 3

Beitrag mach mich schlau Verfasst am: 11. Jan 2022 12:35    Titel: Re: Gesunkenes Boot Antworten mit Zitat

Willkommen im Physikerboard!
Ich hab die beiden Beiträge zusammengefasst, damit es nicht so aussieht, als ob schon jemand antwortet. Außerdem hab ich das Bild verkleinert, damit es gleich im Beitrag zu sehen ist.
Viele Grüße
Steffen
[/quote]

Danke
Frankx



Anmeldungsdatum: 04.03.2015
Beiträge: 885

Beitrag Frankx Verfasst am: 11. Jan 2022 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Liegt das Boot zufällig am Äquator? (war nur Spaß)


Zitat:
Wie kann ich die Sogkraft, die das Boot im Schlamm hält ausrechnen?

Ich denke, das hängt von verschiedenen Faktoren, insbesondere auch von der Hebegeschwindigkeit und der Viskosität des Untergrundes ab.

Mit Berechnung ist es schwierig, da die Ausgangsparameter nicht ausreichend bekannt sind und selbst dann müsste man das imho aufwändig simulieren.

Ich würde aber empfehlen, am Anfang, bis zur Ablösung vom Grund, sehr sehr langsam zu heben, damit der Schlamm Gelegenheit hat, nachzufließen.

Man kann versuchen, die Viskosität des Schlammes zu verbessern, indem man versucht, permanent mit einem Druckschlauch Wasser von der Seite her unter das Boot zu spülen, oder anderweitig aufzulockern.

Der Schlamm verhält sich ähnlich wie Ketchup. Da muss man auch erst die Flasche ordentlich schütteln, damit das Zeug wieder flüssig wird.

Günstig wäre es auch, wenn man anfangs das Boot erst mal nur an einem Ende anhebt. Da kann es sich besser vom Schlamm trennen.


.
mach mich schlau



Anmeldungsdatum: 11.01.2022
Beiträge: 3

Beitrag mach mich schlau Verfasst am: 11. Jan 2022 13:58    Titel: Danke! Antworten mit Zitat

Wird sofort umgebaut und dann wird es spannend.


physikerboard.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  283.2 KB
 Angeschaut:  296 mal

physikerboard.png


Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik