RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Statische Entladung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 01. Sep 2021 20:30    Titel: Statische Entladung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hey, ich habe da mal ein paar Fragen zur statischen Elektirizät, die ich mir nicht so richtig beantworten kann. Wenn man statisch aufgeladen ist und zb an eine Türklinke fasst, bekommt man ja manchmal einen kleinen Stromschlag. Was passiert dann aber mit der Aufladung, ist dann nun die Türklinke quasi ?aufgeladen? also wenn man dann zb die Erdung einer Heizung und die Türklinke anfässt, würde man dann wieder einen Stromschlag bekommen? Und wie verhält es sich, wenn ich zb eine Stehlampe aus Metall anfasse (die nicht geerdet ist) oder eine Dose aus Metall oder sonst einen metallischen Gegenstand, übertrage ich dann einfach meine Aufladung auf diesen Gegenstand ? Ich habe mich gefragt, ob das gefährlich werden kann, wenn man zb einen aufgeladenen Gegenstand und gleichzeitig einen Erdkontakt berührt )Bsp Heizung). Vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen

Meine Ideen:
Ich habe mich bereits ein wenig über Potentialausgleich belesen und würde denken, dass deine beide Objekte elektrisch geladen sind, weil die Ladung ja nicht abfließen kann. Ich habe mich nur gefragt, wie gefährlich das sein kann, wenn matellische Gegenstände, die nicht geerdet sind (zb, eine Stehlampe aus Metall, Türklinke, Treppengeländer etc) sich quasi immer weiter aufladen
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 01. Sep 2021 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Der menschliche Körper lädt sich durch Reibung an entsprechenden Oberflächen wie Kunststofffussböden auf. Das geschieht durch Ladungstrennung. So aufgeladen wird bei Berührung von geerdeten metallischen Gegenständen der berüchtigte Schlag ausgeführt und die Ladung abgeleitet. Bei nicht geerdeten Gegenständen wird die Ladung auf den Gegenstand übertragen aber mehr passiert nicht.
Kurt



Anmeldungsdatum: 20.06.2021
Beiträge: 722
Wohnort: Bayern

Beitrag Kurt Verfasst am: 01. Sep 2021 21:35    Titel: Re: Statische Entladung Antworten mit Zitat

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Hey, ich habe da mal ein paar Fragen zur statischen Elektirizät, die ich mir nicht so richtig beantworten kann. Wenn man statisch aufgeladen ist


Das ist die erste Bremse die zu bedenken ist.
Wann ist man aufgeladen, womit ist man aufgeladen.

Aufgeladen/Entladen: ist das selbe.
Es ist immer ein Zustand gegen was anderes, gegen dessen "Ladezustand".
Es ist immer ein Zustand einer Anzahl an Elektronen.
Sie sind es nämlich die agieren, Ladung an sich gibts ja nicht.

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:

und zb an eine Türklinke fasst, bekommt man ja manchmal einen kleinen Stromschlag. Was passiert dann aber mit der Aufladung, ist dann nun die Türklinke quasi ?aufgeladen?


Die Anzahl an freien Elektronen an/auf ihr wurde verändert.
Das können jetzt mehr sein als vorher, auch weniger.

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:

also wenn man dann zb die Erdung einer Heizung und die Türklinke anfässt, würde man dann wieder einen Stromschlag bekommen?


Das kommt ganz darauf an wieviel Differenz an Wirkungen der beteiligten Elektronen vorhanden ist.
Der "Ladungsausgleich", also die Veränderung der Elektronenzahlen, geschieht meisst für uns unmerklich, ist die Differenz zu gross kommt es auch zu "Luftdurchschlägen", diese kitzeln dann ein wenig.
Es sei denn sie sind derart heftig das es gleich zum Schaden an dem betroffenen Körper kommt (siehe Blitzschlag)

Dabei liegt immer ein Ausgleichsvorgang vor, niemals ein absoluter.

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:

Und wie verhält es sich, wenn ich zb eine Stehlampe aus Metall anfasse (die nicht geerdet ist) oder eine Dose aus Metall oder sonst einen metallischen Gegenstand, übertrage ich dann einfach meine Aufladung auf diesen Gegenstand ?


Umgangssprachlich gesehen lädst du etwas um.
Realiti: es werden solange/soviel Elektronen verschoben bis deren Wirkungen auf beiden seiten gleich ist.
Das kann in beide Richtungen gehen, kommt auf den Differenzzustand an.

Kurt
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe mich nur gefragt, ob sich damit sozusagen Gegenstände unbegrenzt aufladen lassen. Also wenn zb viele Menschen negativ geladen sind und einen Elektronenüberschuss haben und sich quasi alle am selben metallischen Gegenstand (zb Geländer oder Türklinke) entladen, dann müsste sich dieser doch immer weiter aufladen oder ?
Wie verhält es sich denn mit kleineren Gegenständen, ich habe mich das nämlich auch im Zusammenhang mit Behältern mit brennbaren Flüssigkeiten gefragt, also ob ich mich immer erst entladen muss, bevor ich diese anfasse, damit sich meine (zb negative Ladung) nicht auf die Behälter überträgt und diese dann statisch aufgeladen sind und es eventuell zu einer Explosion durch eine Entladung des Behälters kommen könnte, wenn der Behälter mit der Erde in Berührung kommt.
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Behälter mIt gefährlichen brennbaren Flüssigkeiten haben ein Erdungsseil.

http://etem.bgetem.de/2.2018/etem/keine-chance-fuer-funken
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ja das stimmt. Aber ich meinte das im privaten Gebrauch. Also wenn ich zb Zuhause eine 1 Liter Flasche mit Desinfektionsmittel oder auf Arbeit einen 5 Liter Kanister zu stehen habe, oder zb mit Reinigungsbenzin (Liter Flasche aus Metall) arbeite, dann stehen die ja einfach irgendwo im Regal und sind nicht in dem Sinne geerdet bzw. mit der Erde verbunden. Und wenn ich jetzt zum Regal laufe, um die Flasche aus dem Regal zu nehmen, kann es ja durchaus sein, dass ich negativ oder positiv aufgeladen bin, wenn ich die Flasche anfasse. In dem Zudammenhang habe ich mich gefragt, ob man sich nicht vorher erden müsste, damit die Ladung nicht auf die Flasche übertragen wird. Wobei sich ja wohl kaum jeder erdet, bevor er sich die Hände desinfiziert 😁
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist alles übertrieben. Hast Du jemals einen Schlag an dem Regal bekommen. Ausserdem ist die Desinfektionsflasche zu. Gefährlich ist es nur wenn man Flüssigkeiten umgefüllt werden.

Zuletzt bearbeitet von Nobby1 am 02. Sep 2021 10:49, insgesamt einmal bearbeitet
Kurt



Anmeldungsdatum: 20.06.2021
Beiträge: 722
Wohnort: Bayern

Beitrag Kurt Verfasst am: 02. Sep 2021 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe mich nur gefragt, ob sich damit sozusagen Gegenstände unbegrenzt aufladen lassen. Also wenn zb viele Menschen negativ geladen sind und einen Elektronenüberschuss haben und sich quasi alle am selben metallischen Gegenstand (zb Geländer oder Türklinke) entladen, dann müsste sich dieser doch immer weiter aufladen oder ?

Du kannst Gegenstände nicht irgendwie mit irgendwas aufladen.
Du kannst sie durch die Veränderung ihrer freien_Elektronenanzahl in einen anderen "Wirkzustand" (der Elektronen) in Beziehung zu einem anderem Gegenstand, dessen/deren Wirkzustand, bringen.

Einen Gegenstand durch andere Gegenstände immer weiter "aufzuladen" funktioniert nicht, es kommt immer auf den Zustand der beiden Gegenstände zueinander an.
Deren "Eigenzustand" spielt dabei keine Rolle, sondern nur die Differenz der Wirkungen zueinander.

Ist der gross/vorhanden kommt es zum Elektronenfluss.
Ist der "zu gross" kommt es zur Funken/Blitzbildung, also auch zu einem Ausgleich.
An dessen Ende haben beide Gegenstände die gleichen "Wirkungen" aufeinander, sind somit zueinander neutral.

Kommt ein neuer Partner ins Spiel beginnt das Spiel von vorne.


Kurt
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Das ist alles übertrieben. Hast Du jemals einen Schlag an dem Regal bekommen. Ausserdem ist die Desinfektionsflasche zu. Gefährlich ist es nur wenn man Flüssigkeiten umgefüllt werden.


Hey Nobby1, also ich verstehe das schon. Ich hab mich da auch ein wenig in dem Thema verrannt. Ich habe ganz viel über Explosionsschutz gelesen und jetzt macht mir das Thema richtig Angst. Mein Gedanke zu dem Thema war nur, dass wenn ich zb negativ geladen bin und dann die ableitfähige nicht geerdete Desinfektionsmittelflasche oder Flasche mit dem Reinigungsbenzin oder sie es eine Deo oder Gasflasche anfasse, dann würde es doch zu einer Ladunsübertragung auf die Flasche kommen und das kann doch gefährlich sein. Wenn man dann zb die Flasche öffnet und dien Innenseite berührt, würde es doch wieder zu einem Ladungsausgleich kommen. Die Ladung wird ja auch auf der Innenseite gespeichert bei Kunststoff, egal ob die Flasche nun zu oder offen ist. Und bei Behältern aus Metall ist die Ladung ja nur auf der Außenseite aber wie gesagt, wenn man dann die Innenseite berührt würde es doch zu einem Ladungsausgleich kommen. Aber vielleicht verstehe ich das auch einfach komplett falsch. Danke auf jeden Fall für die Antworten !!!
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Kurt hat Folgendes geschrieben:
Anne1990 hat Folgendes geschrieben:
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe mich nur gefragt, ob sich damit sozusagen Gegenstände unbegrenzt aufladen lassen. Also wenn zb viele Menschen negativ geladen sind und einen Elektronenüberschuss haben und sich quasi alle am selben metallischen Gegenstand (zb Geländer oder Türklinke) entladen, dann müsste sich dieser doch immer weiter aufladen oder ?

Du kannst Gegenstände nicht irgendwie mit irgendwas aufladen.
Du kannst sie durch die Veränderung ihrer freien_Elektronenanzahl in einen anderen "Wirkzustand" (der Elektronen) in Beziehung zu einem anderem Gegenstand, dessen/deren Wirkzustand, bringen.

Einen Gegenstand durch andere Gegenstände immer weiter "aufzuladen" funktioniert nicht, es kommt immer auf den Zustand der beiden Gegenstände zueinander an.
Deren "Eigenzustand" spielt dabei keine Rolle, sondern nur die Differenz der Wirkungen zueinander.

Ist der gross/vorhanden kommt es zum Elektronenfluss.
Ist der "zu gross" kommt es zur Funken/Blitzbildung, also auch zu einem Ausgleich.
An dessen Ende haben beide Gegenstände die gleichen "Wirkungen" aufeinander, sind somit zueinander neutral.

Kommt ein neuer Partner ins Spiel beginnt das Spiel von vorne.


Kurt


Ok danke, das habe ich soweit verstanden ! Aber gibt es trotzdem eine Grenze, also die elektrische Kapazität eines Körpers müsste da doch mit reinspielen oder ? Und reintheoretisch können doch auch Metalle bzw Körper außerhalb eines Kondensators bzw. eines elektrischen Feldes ihre Ladung nicht unbegrenzt speichern oder ? Liebe Grüße und vielen Dank für die Antworten!!
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Warum sollte man eine Flasche innen anfassen, dann käme man mit der Flüssigkeit in Kontakt.
Unfälle passieren nur beim Umgiessen wo Flüssigkeit aussen mit der Luft in Kontakt kommt und sich auch Medium Luftgemische bilden. Besonders gefährlich bei Ether.
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Noch eine Ergänzung zu dem was du geschrieben hast Kurz, weshalb ich überhaupt darauf kam: ich hatte von einem Versuch gelesen, bei welcher ein Schüler über einen Bandgenerator „aufgeladen“ wurde und dananch hat er eine isoliert aufgestellte Metallkugel berührt und diesen Vorgang öfters wiederholt und dort stand, dass sich die Kugel Worte aufgeladen bzw. die Spannung auf ihr erhöht hat
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist was anderes. Mittels des Bandgenerators wird kontinuierlich Ladung getrennt und die Person lädt sich auf. DIE Haare stehen denen dann zu Berge. Wenn man einen anderen Gegenstand berührt lädt der sich natürlich mit auf.
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Das ist was anderes. Mittels des Bandgenerators wird kontinuierlich Ladung getrennt und die Person lädt sich auf. DIE Haare stehen denen dann zu Berge. Wenn man einen anderen Gegenstand berührt lädt der sich natürlich mit auf.


Aber wenn ich zn über den Teppichboden laufe, dann passiert doch auch nichts anderes, als dass ich mich zb negativ auflade. Daher kam mein Gedanke mit dem einen Gegenstand weiter aufladen, weil wenn ich dann diesen Elektronenüberschuss auf einen metallischen Gegenstand übertrage, mich weiter auflade, dann passiert doch das gleiche, also dass der andere Gegenstand immer mehr negative Ladung erhält. Oder nicht?

Daher kam ja wie gesagt auch der Gedanke mit der Desinfektionsmittelflaschr/Kanister oder was auch immer für ein Behälter, dass ich meine Ladung auf diesen übertrage, wenn bei mir durch statische Aufladung ein Elektronenüberschuss besteht und ich dann zb einen Kanister berühre.
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das passierte ja auch alles, ist ja nicht unstrittig.

Gefährlich wird es, wenn die Ladung wie beim Gewitter über den Blitzableiter abgeleitet wird. Da entstehen Funken, diese können Dampf/ Luftgemische von brennbaren Flüssigkeiten entzünden.
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Also sollte man sich doch besser immer erst statisch entladen, bevor man einen Kanister mit einer brennbaren Flüssigkeit anfässt 🙈
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, aber bevor Du etwas daraus ausgiesst.
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht noch eine Frage dazu: wenn ich einen Gegenstand aus Metall oder ableitfähigem Material (eine Flasche/Kanister etc) in der Hand halte und mich statisch auflade, dann würde sich der Gegenstand doch mit aufladen, oder ?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau.
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 02. Sep 2021 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ok danke für die Antwort. Auch wenn ich mich dann gefühlt gar nicht mehr traue irgendwelche Flaschen oder Behälter mit brennbaren Flüssigkeiten in der Hand zu halten beim Laufen, weil ich mich ja statisch aufladen könnte und dann den Behälter gleich mit 🙈
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1511

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 02. Sep 2021 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist das Problem?
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 03. Sep 2021 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Was ist das Problem?


Na zb dass sich die Flüssigkeit ebenfalls auflädt und das dann gefährlich sein könnte, wenn man die Flasche öffnet um daraus auszugießen (wenn es jetzt Desinfektionsmittel ist oder so zb) Ich habe gedacht, dass ja dann vom Prinzip so ähnlich ist wie bei der Leidener Flaschr, nur dass die Ladung von außen auf die Flasche aufgebracht wird und wenn es eine isolierende Innenschicht bei dem Behälter gibt dann wäre das quasi Dielektrikum. Aber vielleicht bringe ich da auch einfach zu viele Sachen zusammen.
Danke auf jeden Fall für deine Antworten.
Anne1990



Anmeldungsdatum: 18.08.2021
Beiträge: 22

Beitrag Anne1990 Verfasst am: 10. Sep 2021 15:50    Titel: Re: Statische Entladung Antworten mit Zitat

Kurt hat Folgendes geschrieben:
Anne1990 hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Hey, ich habe da mal ein paar Fragen zur statischen Elektirizät, die ich mir nicht so richtig beantworten kann. Wenn man statisch aufgeladen ist


Das ist die erste Bremse die zu bedenken ist.
Wann ist man aufgeladen, womit ist man aufgeladen.

Aufgeladen/Entladen: ist das selbe.
Es ist immer ein Zustand gegen was anderes, gegen dessen "Ladezustand".
Es ist immer ein Zustand einer Anzahl an Elektronen.
Sie sind es nämlich die agieren, Ladung an sich gibts ja nicht.

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:

und zb an eine Türklinke fasst, bekommt man ja manchmal einen kleinen Stromschlag. Was passiert dann aber mit der Aufladung, ist dann nun die Türklinke quasi ?aufgeladen?


Die Anzahl an freien Elektronen an/auf ihr wurde verändert.
Das können jetzt mehr sein als vorher, auch weniger.

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:

also wenn man dann zb die Erdung einer Heizung und die Türklinke anfässt, würde man dann wieder einen Stromschlag bekommen?


Das kommt ganz darauf an wieviel Differenz an Wirkungen der beteiligten Elektronen vorhanden ist.
Der "Ladungsausgleich", also die Veränderung der Elektronenzahlen, geschieht meisst für uns unmerklich, ist die Differenz zu gross kommt es auch zu "Luftdurchschlägen", diese kitzeln dann ein wenig.
Es sei denn sie sind derart heftig das es gleich zum Schaden an dem betroffenen Körper kommt (siehe Blitzschlag)

Dabei liegt immer ein Ausgleichsvorgang vor, niemals ein absoluter.

Anne1990 hat Folgendes geschrieben:

Und wie verhält es sich, wenn ich zb eine Stehlampe aus Metall anfasse (die nicht geerdet ist) oder eine Dose aus Metall oder sonst einen metallischen Gegenstand, übertrage ich dann einfach meine Aufladung auf diesen Gegenstand ?


Umgangssprachlich gesehen lädst du etwas um.
Realiti: es werden solange/soviel Elektronen verschoben bis deren Wirkungen auf beiden seiten gleich ist.
Das kann in beide Richtungen gehen, kommt auf den Differenzzustand an.

Kurt


Lieber Kurt, ich hätte mal noch eine Frage dazu: ich hatte wie gesagt mal von einem Versuch gelesen, bei dem ein Schüler sich an einem Generator statisch aufgeladen und dann an einer isoliert gestellten Kugel entladen hat, dieser Vorgang wurde wiederholt, sodass sich die Spannung auf der Kugel erhöht hat. Dann müsste das doch eigentlich bei allen anderen isoliert gestellten Metallteilen (zb eine isolierte Türklinke) auch so sein oder ?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik