RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Felder in Ringspule
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
SylviaX



Anmeldungsdatum: 06.05.2021
Beiträge: 13

Beitrag SylviaX Verfasst am: 20. Mai 2021 19:03    Titel: Felder in Ringspule Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo... ich hänge...

und zwar habe ich eine sehr lange Ringspule um einen Eisentorus (zunächst ohne Spalt). Nun soll ich als erstes das H-, M- und B-Feld innerhalb der Spule angeben.

Meine Ideen:
Das H-Feld ging noch recht einfach: , also (bzw. , wenn der Integrationsweg genau durch die Torusmitte geht).


Der Strom induziert einen Magnetisierungsstrom , der so wie der Strom in der Spule fließt, oder? Dann könnte ich analog mit , also ? grübelnd

Freue mich über Rückmeldung smile Edit: Was ich vergessen habe: Das Eisen hat die Permeabilität . Also einfach , H einsetzen, dann habe ich B, und dann aus B und H dann M berechnen?

Im nächsten Schritt soll ich dann die drei Felder im Spalt der Breite bestimmen mit Hinweis, dass Magnetfeldlinien nicht plötzlich enden grübelnd



RIngspule.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  39.78 KB
 Angeschaut:  559 mal

RIngspule.png


Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4699

Beitrag Myon Verfasst am: 20. Mai 2021 21:19    Titel: Re: Felder in Ringspule Antworten mit Zitat

SylviaX hat Folgendes geschrieben:
Also einfach , H einsetzen, dann habe ich B, und dann aus B und H dann M berechnen?

Genau. Einfach den Zusammenhang zwischen B-, H- und M-Feld in Materie verwenden:



Zitat:
Im nächsten Schritt soll ich dann die drei Felder im Spalt der Breite bestimmen mit Hinweis, dass Magnetfeldlinien nicht plötzlich enden grübelnd

Der Hinweis ist gleichbedeutend mit der 2. Maxwellschen Gleichung, . Und es bedeutet, dass die B-Komponente, die senkrecht zur Trennfläche zwischen zwei verschiedenen Medien ist, stetig ist. Hier also: das B-Feld im Spalt (in Luft) ist gleich dem B-Feld im Eisen. Umgekehrt ist das H-Feld im Spalt ungleich dem H-Feld im Eisen.
Das Wegintegral durch die Spule muss unverändert N*I ergeben.
SylviaX



Anmeldungsdatum: 06.05.2021
Beiträge: 13

Beitrag SylviaX Verfasst am: 20. Mai 2021 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Danke myon!

Ich glaube, ich habe es dank deiner Hilfe jetzt hinbekommen Thumbs up!

Als letzte Teilaufgabe sollen wir resümieren, welche zwei Möglichkeiten es gibt, das Magnetfeld im Spalt (bei Strom , Windungszahl und gegeben), das Magnetfeld im Spalt zu verstärken.

Bevor wir H und M hatten, war für mich Magnetfeld und B-Feld synonym... es ist das B-Feld gemeint, oder?

Wir hatten in der Vorlesung das B-Feld in einer leeren Spule bestimmt. Mit Eisen-Innerem ist es im Spalt stärker. Also ist eine Möglichkeit, Eisen in die Spule zu tun? Was wäre die zweite? Etwas an der Spaltweite ändern? grübelnd
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4699

Beitrag Myon Verfasst am: 20. Mai 2021 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

SylviaX hat Folgendes geschrieben:
Was wäre die zweite? Etwas an der Spaltweite ändern? grübelnd

Ja. Man braucht sich eigentlich nur die Gleichung für das B-Feld im Spalt anzusehen: Je höher die Permeabilitätszahl des Materials in der Spule und je kleiner die Spaltbreite (bzw. je kleiner das Verhältnis von Spaltbreite h zur Spulenlänge l), umso höher ist das B-Feld im Spalt.
SylviaX



Anmeldungsdatum: 06.05.2021
Beiträge: 13

Beitrag SylviaX Verfasst am: 22. Mai 2021 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Danke myon, du hast mir sehr geholfen Thumbs up! Wink
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4699

Beitrag Myon Verfasst am: 22. Mai 2021 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte, gern geschehen. Und danke für das „Danke“, ist gar nicht selbstverständlich...
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik