RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Maximale Durchbiegung berechnen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
newman00



Anmeldungsdatum: 18.03.2021
Beiträge: 12

Beitrag newman00 Verfasst am: 24. März 2021 12:22    Titel: Maximale Durchbiegung berechnen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hi ich muss bei diser Aufgabe die maximle Durchbiegung berechnen.

Meine Ideen:
Mit den Formeln aus dem Dubble gitl für fmax=(F*l^3)/(E*I*3). Für F habe ich 300N eingesetzt. I=pi/64*30^4 und für l=300mm. Mein ergebnis ist dann allerdings 0,32mm. Muss ich da noch irgendwie das Torsionsmoment berücksichtigen ode rhabe ich was falsch gemacht?



Aufgabe.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Aufgabe.png
 Dateigröße:  257.55 KB
 Heruntergeladen:  58 mal

Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4718

Beitrag Mathefix Verfasst am: 24. März 2021 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich unterstelle, dass das Eigengewicht des Stabs unberücksichtigt bleibt.

Hebelarm l = 300 ist nicht richtig, sondern l = 200.

Die max. Durchbiegung ist am Ende des Stabes.
Du musst zuerst die Durchbiegung an der Stelle l = 200 ausrechnen und den Winkel (y' = ...)des Stabs an dieser Stelle bestimmen. Mit diesem Winkel und der Länge l = 100 kannst die die Position des Stabendes berechnen, da ab l = 200 der Stab eine Gerade mit der Steigung y' ist.
newman00



Anmeldungsdatum: 18.03.2021
Beiträge: 12

Beitrag newman00 Verfasst am: 24. März 2021 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich hab das halt versucht mit der Formel zu berechnen, die wir vom prof bekommen haben. Und das ist l als die gesamte Stablänge definiert deswegen habe ich nach der Formel: (300N*300mm^3)/3*E*I) gerechnet


IMG_20210324_130103.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  IMG_20210324_130103.jpg
 Dateigröße:  1.56 MB
 Heruntergeladen:  51 mal


IMG_20210324_130103.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  IMG_20210324_130103.jpg
 Dateigröße:  1.56 MB
 Heruntergeladen:  41 mal

Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4718

Beitrag Mathefix Verfasst am: 24. März 2021 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

newman00 hat Folgendes geschrieben:
Also ich hab das halt versucht mit der Formel zu berechnen, die wir vom prof bekommen haben. Und das ist l als die gesamte Stablänge definiert deswegen habe ich nach der Formel: (300N*300mm^3)/3*E*I) gerechnet


Bei der Formel steht: für a = l. a ist aber <l
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik