RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Compton-Effekt
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
9912HH
Gast





Beitrag 9912HH Verfasst am: 07. Feb 2021 17:58    Titel: Compton-Effekt Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Wie klein muss die Wellenlänge des Photons mindestens sein, damit es die Hälfte seiner Energie an das Elektron abgibt?

Meine Ideen:
Ich glaube die Aufgabe ist nicht so schwer, wie ich denke.
Also ich weiß, dass die Wellenlänge sich erhöht, wenn das Photon an Energie verliert, demnach: höhere Energie = kürzere Wellenlänge.
Aber ich weiß leider nicht, wie ich das physikalisch in eine Formel umschreiben kann oder die Aufgabe löse.

Hängt das nicht auch von der frequenz und der Wellenlänge des einfallenden Lichtstrahls ab?


Zwei Beiträge zusammengefasst. Steffen
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4271

Beitrag Myon Verfasst am: 07. Feb 2021 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

(1) Wenn das Photon die Hälfte seiner Energie an das Elektron abgibt, wie ändert sich dann seine Wellenlänge?

(2) Anderseits gilt für die Änderung der Wellenlänge ja



wobei die Compton-Wellenlänge und der Streuwinkel des Photons ist.

Wie gross kann die ursprüngliche Wellenlänge des Photons also maximal sein, damit (1) und (2) erfüllt sind?
9912HH
Gast





Beitrag 9912HH Verfasst am: 07. Feb 2021 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Myon hat Folgendes geschrieben:
(1) Wenn das Photon die Hälfte seiner Energie an das Elektron abgibt, wie ändert sich dann seine Wellenlänge?

(2) Anderseits gilt für die Änderung der Wellenlänge ja



wobei die Compton-Wellenlänge und der Streuwinkel des Photons ist.

Wie gross kann die ursprüngliche Wellenlänge des Photons also maximal sein, damit (1) und (2) erfüllt sind?


Oh man das ist gerade eines dieser Momente, wo mir die Logik irgendwo über dem Kopf ist, aber ich nicht drauf komme. Brauche noch ein Tipp.
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4271

Beitrag Myon Verfasst am: 07. Feb 2021 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sich die Enegie halbieren soll, so muss sich die Wellenlänge verdoppeln.

Anderseits hängt die Wellenlängenzunahme nur ab vom Streuwinkel . Für ist sie maximal, hat dann einen Wert von...? Jetzt diese beiden Dinge kombinieren...
9912HH
Gast





Beitrag 9912HH Verfasst am: 07. Feb 2021 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Müsste sie dann nicht das zweifache der Compton-Wellenlänge sein?
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 4271

Beitrag Myon Verfasst am: 07. Feb 2021 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau, das Photon darf maximal die doppelte Compton-Wellenlänge haben. Bei einer Streuung zurück um 180° hätte es dann die vierfache Compton-Wellenlänge.
9912HH
Gast





Beitrag 9912HH Verfasst am: 07. Feb 2021 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Yes! Danke für die Tipps! Gute Nacht Tanzen
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik