RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Parallelschaltung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 20:09    Titel: Parallelschaltung Antworten mit Zitat

bei der folgenden aufgabe komme ich nicht weiter.

Gegeben , , , , ,

Berechnen Sie für alle Widerstände bis die jeweils anliegenden Spannungen bis und die durch die Widerstände fließenden Ströme bis

Das Schaltbild liegt im Anhang.

Ich habe ja weder die Spannung noch die Stromstärke gegeben. Mit der allgemeinen Paralleltschaltung bzw. Reihenschaltungformel kann ich das offensichtlich nicht lösen. bitte helft mir unglücklich



schaltungnew.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  12.81 KB
 Angeschaut:  1594 mal

schaltungnew.png


Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Die Spannung U0 ist doch gegeben, damit anfangen.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
U0 sollte bekannt sein. Sonst kannst Du nur allgemein rechnen.Wie I1 = U0/R1,etc.


ist ja als einzige Spannung gegeben. Wie rechne ich dann bitte zu allererst

und aus?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

I1 = U0/ R1. R1 ist doch gegeben.

Dann R2 + (R3R4 parallel)+ R5 = Rg
I2 = I5 = U0/RG
Die Spannungen dann rückwärts.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
I1 = U0/ R1.


vielen dank!




Kannst du mir ebenso bitte sagen wie ich danach und bzw. den Rest? Gilt das rechnen mit nur für das bestimmen von und ?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Nein nicht I3,I4 sondern I2 und I5.

Habe ich oben geschrieben. R3 parallel R4 ausrechnen das liegt in Reihe zu R2 und R5.
Mittels U0 dann I2 was gleich I5 ist. Rückwärts dann U2, U3 = U4 und U5
Mittels U3 dann R3 und R4


Zuletzt bearbeitet von Nobby1 am 09. Mai 2020 20:44, insgesamt einmal bearbeitet
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:

Dann R2 + (R3R4 parallel)+ R5 = Rg
Die Spannungen dann rückwärts.


also für jetzt auch ?

und falls dies richtig ist. Wie verfahre ich bitte mit bzw.

Edit: Wie rechne ich denn bitte die "parallel R3 und R4" konkret aus. Ich habe ja keine spannung oder stromstärke gegeben. Und U_0 kann ich hier ja auch nicht verwenden? grübelnd


Zuletzt bearbeitet von RenauddeChâtillon am 09. Mai 2020 20:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Nein I2 = U0/ (R2+ R3R4parallel + R5)
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Nein I2 = U0/ (R2+ R3R4parallel + R5)



so?



Zuletzt bearbeitet von RenauddeChâtillon am 09. Mai 2020 20:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Punkt parallel heisst, ja.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Wenn der Punkt parallel heisst, ja.


entschuldige. Ich dachte das du damit andeuten willst, das R3 und R4 miteinander multipliziert werden sollen, weil du beide Widerstände ohne Rechenverknüpfung hingeschrieben hast. Was meinst du denn bitte in diesem sinne mit parallel?

das es eine parallelschaltung ist. ist mir bewusst. Aber in dem zusammenhang verstehe ich die darstellung bzw den rechenweg nicht.
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wie rechnet man denn eine Parralelschaltung von zwei Widerstände hier R3 und R4 aus?
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Wie rechnet man denn eine Parralelschaltung von zwei Widerstände hier R3 und R4 aus?






Zuletzt bearbeitet von RenauddeChâtillon am 09. Mai 2020 21:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig rechne die aus und addiere noch R2 und R5
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Richtig rechne die aus und addiere noch R2 und R5






Du hast noch geschrieben das ist. Wieso ist das bitte so?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst das wie ein Wasserleitung vorstellen zuerst fliesst I2, der teilt sich in I3 und I4 auf und vereinigt sich dahinter wieder und heisst jetzt I5, wenn es kein Leck gibt dann ist I2 = I5.
Jetzt solltest Du restlichen die Spannungen und Ströme berechnen können.


Zuletzt bearbeitet von Nobby1 am 09. Mai 2020 21:22, insgesamt einmal bearbeitet
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:


Mittels U0 dann I2 was gleich I5 ist. Rückwärts dann U2, U3 = U4 und U5
Mittels U3 dann R3 und R4









Was wäre jetzt bitte hier ? Etwa auch ?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nein kann doch nicht. I2 = I3 + I4. Der teilt sich doch.
Du musst U3,4 berechnen. Daraus dann I3 und I4.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Nein kann doch nicht. I2 = I3 + I4. Der teilt sich doch.
Du musst U3,4 berechnen. Daraus dann I3 und I4.


also wenn ich kein bzw. habe und kein und . Wie soll ich dann bitte berechnen? unglücklich


Zuletzt bearbeitet von RenauddeChâtillon am 09. Mai 2020 21:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Du hat I2 und Du hast R3R4 berechnet. Daraus lässt sich U3 berechnen, wie groß ist dabei U4.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Du hat I2 und Du hast R3R4 berechnet. Daraus lässt sich U3 berechnen, wie groß ist dabei U4.







?
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

U3 richtig, aber I3 kann doch nur was sein. Es heisst 3.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
U3 richtig, aber I3 kann doch nur was sein. Es heisst 3.


ich weiß es leider nicht. Hilfe

I3= I4/I2
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

I3 = U3/ R3 , und wie sieht I4 aus?
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
I3 = U3/ R3 , und wie sieht I4 aus?






also analog geht das ja nicht. da ich noch nicht weiß was
ist.



und ich nehme nicht an das ist oder
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das geht Original so . Oben habe ich zwei Hinweise gegeben. Wie verhält sich I2 zu I3 und I4 und wie gross ist U4, wenn man U3 kennt. Warum! Soll U 3 nicht gleich U4 sein. I3 ist natürlich nicht I4.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Das geht Original so . Oben habe ich zwei Hinweise gegeben. Wie verhält sich I2 zu I3 und I4 und wie gross ist U4, wenn man U3 kennt. Warum! Soll U 3 nicht gleich U4 sein. I3 ist natürlich nicht I4.














Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Was soll diese Rechnung. Du mischt Addition mit Division.

Ausserdem würde eine Division zweier Ströme das Ampere kürzen.

Also wie gross ist I4 wenn I2 = I3 + I4 ist?

Auch die weitere Berechnung ist fehlerhaft. Umstellen von Brüchen noch mal üben.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 23:15    Titel: Antworten mit Zitat












edit:


Zuletzt bearbeitet von RenauddeChâtillon am 09. Mai 2020 23:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

R4 ist nicht 300 Ohm . Gegeben ist ein anderer Widerstand.
Sonst aber richtig gerechnet.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 23:38    Titel: Antworten mit Zitat






Vielen Dank, Nobby. Deine Hinweise haben mir wirklich sehr geholfen und ich wäre zweifelsohne daran gescheitert ohne dich.

Magst du mir bei einer weiteren ähnlichen Aufgabe helfen?

Gegeben: ,, , ,

a)
Zunächst sei der Schalter geöffnet. Berechnen Sie für alle Widerstände bis die jeweils anliegenden Spannungen bis und die durch die Widerstände fließenden Ströme bis .

b)
Nun werde der Schalter S geschlossen. Berechnen Sie auch für diesen Fall die sich einstellenden Ströme und Spannungen.




fange ich bei a) dann auch wie bei der ersten Aufgabe wie folgt an?



wenn der schalter s geöffnet ist. Fließt dann kein strom?



schaltung2new.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  12.31 KB
 Angeschaut:  1403 mal

schaltung2new.png




Zuletzt bearbeitet von RenauddeChâtillon am 09. Mai 2020 23:41, insgesamt einmal bearbeitet
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

doppelpost
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zur ersten Aufgabe fehlt noch U5 und was fällt Dir bei U3 und U4 auf?

Zur zweiten Aufgabe würde ich das auszeichnen.

R2 und R3 liegen in Reihe, dazu parallel R1 zu dem ganzen liegt R4 wieder in Reihe.

Bei geschlossenem Schalter sind R3 und R4 parallel ,R1 in Reihe dazu und R2 parallel zu dem ganzen.


Zuletzt bearbeitet von Nobby1 am 09. Mai 2020 23:56, insgesamt einmal bearbeitet
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 09. Mai 2020 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
Zur ersten Aufgabe fehlt noch U5 und was fällt Dir bei U3 und U4 auf?



aber warum ist dann nicht auch Hilfe



Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 09. Mai 2020 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

In der Parallelschaltung sind die Spannungen gleich, die Ströme ergeben sich aus dem ohmschen Gesetz und können nicht gleich sein, ausser die Widerstände sind auch gleich gross. Wie sieht das mit I2 und I5 aus. Was ist mit der Summe U2, U3,4 und U5?
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 10. Mai 2020 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
In der Parallelschaltung sind die Spannungen gleich, die Ströme ergeben sich aus dem ohmschen Gesetz und können nicht gleich sein, ausser die Widerstände sind auch gleich gross. Wie sieht das mit I2 und I5 aus. Was ist mit der Summe U2, U3,4 und U5?


Das hattest du ja vorher erwähnt weil es sich um reihenschaltung handelt?




soll ich daraus herleiten das?





ist das bild unten was ich eingefügt habe so richtig als 2dimensionales bild?


zudem ist ja grübelnd



schaltungmuster.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  schaltungmuster.png
 Dateigröße:  53.52 KB
 Heruntergeladen:  122 mal

Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 10. Mai 2020 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

U3 = U4. Also nicht zweimal addieren. Also was kommt raus und welcher Spannung entspricht das.

Das Bildchen ohne Schalter zeichnen und etwas entzerren.
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 10. Mai 2020 00:32    Titel: Antworten mit Zitat


die summe aller spannungen entspricht

wieso denn das? grübelnd


so? Oder was genau meint Ihr bitte mit entzerren?



muster2.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  muster2.png
 Dateigröße:  33.01 KB
 Heruntergeladen:  78 mal

Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1141

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 10. Mai 2020 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

In der Reihenschaltung ist der Strom gleich, die Spannungen sind unterschiedlich.
In der Parallelschaltungen ist die Spannung gleich und die Ströme unterschiedlich.

Etwa wie hier für das Bildchen:

https://www.google.com/url?q=http://page.mi.fu-berlin.de/henger/Widerstandsnetzwerke%2520WS0607.pdf&sa=U&ved=2ahUKEwj17pKP7afpAhXEyqQKHbXIB-MQFjAKegQIAxAB&usg=AOvVaw2BKUHOCH4cn5Q0dddMvbU-
RenauddeChâtillon



Anmeldungsdatum: 05.05.2020
Beiträge: 50

Beitrag RenauddeChâtillon Verfasst am: 10. Mai 2020 02:51    Titel: Antworten mit Zitat

Nobby1 hat Folgendes geschrieben:
In der Reihenschaltung ist der Strom gleich, die Spannungen sind unterschiedlich.
In der Parallelschaltungen ist die Spannung gleich und die Ströme unterschiedlich.

Etwa wie hier für das Bildchen:

https://www.google.com/url?q=http://page.mi.fu-berlin.de/henger/Widerstandsnetzwerke%2520WS0607.pdf&sa=U&ved=2ahUKEwj17pKP7afpAhXEyqQKHbXIB-MQFjAKegQIAxAB&usg=AOvVaw2BKUHOCH4cn5Q0dddMvbU-



ich hatte eigentlich angeommen das R1 eigentlich eine Reihenschaltung wäre, weil es "alleine" da steht im gegensatz zu R3 und R4.

hier könnte man auch R2 und R5 als Parallelschaltung interpretieren?
Wonach mache ich denn das fest ob es sich im Build um meine Reihen bzw. Parallelschaltung handelt? grübelnd
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik