RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Berechnung von Ladungskonfiguration bei drei Ladungen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
reddit0987666



Anmeldungsdatum: 21.03.2018
Beiträge: 1

Beitrag reddit0987666 Verfasst am: 21. März 2018 08:51    Titel: Berechnung von Ladungskonfiguration bei drei Ladungen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,

Ich weiß, dass die Frage hier schonmal von jemand anderem gestellt wurde.
Ich interessiere auch für diese Problemstellung und habe die Frage nochmal hierrein kopiert.
Was wäre die Lösungsstrategie für folgende Aufgabe: Drei Ladungen (+Q; -Q; -Q) befinden sich an den Ecken eines gleichseitigen Dreiecks. Berechnen Sie die elektrische Energie dieser Reibungskonfiguration! (Q=1C; a=1cm)

Für Tips bzw. Hilfestellungen bedanke ich mich im Voraus!


Meine Ideen:

Über die elektrische Feldstärke würde ich auch so aus dem Stand behaupten.
elbilo



Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 152

Beitrag elbilo Verfasst am: 21. März 2018 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du einen Ansatz hast, warum probierst du es nicht einfach aus und guckst wie weit du damit kommst?! Schaden tut es dir nicht. smile
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14683

Beitrag GvC Verfasst am: 21. März 2018 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

reddit0987666 hat Folgendes geschrieben:
Berechnen Sie die elektrische Energie dieser Reibungskonfiguration!


Was hat das denn mit Reibung zu tun? Und was ist eine Reibungskonfiguration?
reddit00987777
Gast





Beitrag reddit00987777 Verfasst am: 21. März 2018 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Verzeihung Ladungskonfiguration
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3892

Beitrag Myon Verfasst am: 21. März 2018 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Betrachte doch zuerst einmal 2 Ladungen. Wie hoch ist da die Energie der Anordnung, also welche Arbeit musst Du aufwenden, um die Ladungen aus dem Unendlichen auf einen Abstand von a voneinander zu bringen?

Wenn Du zuerst eine positive und eine negative Ladung miteinander betrachtest, so bist Du bereits fertig, da die dritte Ladung dann ohne Kraft auf der Mittelsenkrechten durch die beiden ersten Ladungen bewegt werden kann. D.h., diese dritte Ladung kann ohne Arbeit an ihre Position gebracht werden und die Energie der Anordnung ändert nicht mehr.
Huggy



Anmeldungsdatum: 16.08.2012
Beiträge: 766

Beitrag Huggy Verfasst am: 21. März 2018 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Myon hat Folgendes geschrieben:
Betrachte doch zuerst einmal 2 Ladungen.

Dieser Ratschlag ist über die aktuelle Aufgabe hinaus von allgemeinem Wert. Man erhält für die potentielle Energie des Systems von 2 Ladungen und im Abstand eine Formel



Hat man diese Formel, über die man nach dem ersten Semester nicht mehr nachdenken muss, so ist die potentielle Energie eines Systems von Ladungen einfach



Zuletzt bearbeitet von Huggy am 21. März 2018 13:57, insgesamt einmal bearbeitet
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3892

Beitrag Myon Verfasst am: 21. März 2018 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Huggy hat Folgendes geschrieben:

Wahrscheinlich müsste da dann noch ein Faktor 1/2 hin, da jedes Ladungspaar zweimal in der Summe auftritt.
Huggy



Anmeldungsdatum: 16.08.2012
Beiträge: 766

Beitrag Huggy Verfasst am: 21. März 2018 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Da hast du natürlich Recht. Ich habe es oben geändert, indem ich durch ersetzt habe.
reddit0987654320
Gast





Beitrag reddit0987654320 Verfasst am: 23. März 2018 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Und hier entspricht die potentielle Energie der elektrischen Energie?
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3892

Beitrag Myon Verfasst am: 23. März 2018 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

reddit0987654320 hat Folgendes geschrieben:
Und hier entspricht die potentielle Energie der elektrischen Energie?

Ja. Oder einfach der Arbeit, die man leisten muss, um die Ladungen aus dem Unendlichen an ihren jeweiligen Ort zu bringen.
reddit098765432000
Gast





Beitrag reddit098765432000 Verfasst am: 23. März 2018 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das eine Lagrangefunktion, dort mit dem f(Q,Q,r), ein anderer hat glaub ich so eine ähnliche Frage gestellt?
reddit09876543200087
Gast





Beitrag reddit09876543200087 Verfasst am: 23. März 2018 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, ich hab jetzt Zwischenergebnisse raus für V_22 5,6Nm und für V 78,9.
Ich zweifele aber sehr an der Richtigkeit, komme aber immer wieder drauf.
Kann jemand nochmal gegenrechnen?
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3892

Beitrag Myon Verfasst am: 23. März 2018 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst: Das hier in diesem Thread hat absolut nichts mit einer Lagrange-Funktion zu tun.

Wie bist auf die Resultate gekommen? Das Potential muss negativ sein, und der Betrag ist von der Grössenordnung 10^12 J. 1 Coulomb ist eine sehr hohe Ladung.
reddit098765432000
Gast





Beitrag reddit098765432000 Verfasst am: 23. März 2018 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Taschenrechner war falsch gestellt. Und ich habe mich vertippt^^
Diese Aufgabe scheint mir unlösbar. Kann jemand bitte eine Auflösung bringen? (mit Erklärung optional)
frro7
Gast





Beitrag frro7 Verfasst am: 24. März 2018 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das von reddit angegebene Ergebnis ist nartürlich nicht richtig, da müssen rund -8*10^12 J hin.

Grüße

frro1
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3892

Beitrag Myon Verfasst am: 24. März 2018 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

frro7 hat Folgendes geschrieben:
Nein, das von reddit angegebene Ergebnis ist nartürlich nicht richtig, da müssen rund -8*10^12 J hin.

Wenn schon: Es sollten etwa E_el=-9*10^11 J sein.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik