RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wirbelstrombremse/ Warum polt sich der Leiter um
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
--Alex--



Anmeldungsdatum: 15.02.2016
Beiträge: 2

Beitrag --Alex-- Verfasst am: 15. Feb 2016 14:31    Titel: Wirbelstrombremse/ Warum polt sich der Leiter um Antworten mit Zitat

Guten Tag,

Mir liegt ein Verständnissproblem bei der Entstehung von Wirbelströmen zugrunde.
Laut dem folgenden Link wird der Leiter,wenn der Magnet eintritt zum Nordpol.Die Magnetfelder sind gegeneinander gerichtet und es erfolgt eine Abbremsung.
Beim Wiederaustritt sind jedoch beide Magnetfelder gleichgerichtet und der Leiter ist ein Südpol.
Hat das was mit der Richtung der Wirbelströme zu tun?
Warum ist das Magnetfeld , welches entsteht einmal gleichgerichtet und einmal nicht?
http://www.modellachterbahn.de/index.php?inhalt=i309
Danke schonmal im Vorhinaus

Grüße
Alex
mkm12



Anmeldungsdatum: 20.01.2016
Beiträge: 124

Beitrag mkm12 Verfasst am: 15. Feb 2016 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Die Wirkungsrichtung der magnetischen Rückwirkung lässt sich schon allein aus energetischen Überlegungen bestimmen. Der Satz über die Erhaltung der Energie ist sehr oft hilfreich und führt zu äußerst zuverlässigen Ergebnissen.
--Alex--



Anmeldungsdatum: 15.02.2016
Beiträge: 2

Beitrag --Alex-- Verfasst am: 15. Feb 2016 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

@mkm12
Danke für deine schnelle Antwort. Leider erschließen sich mir diese energetischen Bedingungen nicht direkt.Das kinetische Energie zu Wärmeenergie wird ist mir in diesem Zusammenhang auch klar, aber das ist ja nur eine der beiden Möglichkeiten die Bremswirkung zu erklären.
Ich interessiere mich deshalb besonders für den Weg wie die Bremswirkung in dem Link erklärt wird.
Diese ist mir jedoch nicht zugänglich da ich nicht verstehe, war sich der Leiter umpolt und warum das Magnetfeld einmal gleichgerichtet ist und einmal nicht.
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14271

Beitrag GvC Verfasst am: 15. Feb 2016 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die Erklärung in dem Link ist ziemlich fragwürdig. Tatsächlich liegt dem Bremseffekt das Induktionsgesetz zugrunde. Danach wird beim Eintritt der Leiterplatte in das Magnetfeld, also bei zunehmendem magnetischem Fluss, eine Umlaufspannung induziert, die einen Umlaufstrom antreibt. Auf einen Strom im Magnetfeld wirkt die Lorentzkraft, die nach Lenzscher Regel der Bewegungsrichtung entgegengesetzt ist. Dasselbe passiert beim Austritt aus dem Magnetfeld, also bei abnehmendem magnetischen Fluss durch die Leiterplatte. Denn für die Spannungsinduktion ist ein zeitlich veränderlicher, also ein zu- oder abnehmender Magnetfluss vrantwortlich. Bei abnehmendem Fluss ist die induzierte Spannung und damit der Wirbelstrom natürlich dem bei zunehmendem Fluss entgegengerichtet.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik